Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kirchanschöring | 12.10.2019 | 19:43 Uhr

Bayernliga Süd: Déjà-vu-Erlebnis für den SV Kirchanschöring: Erst ein Sonntagsschuss, dann ein später Ausgleich

von Thomas Donhauser

Lesenswert (10) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Tobias Schild (Mitte) traf mit einem Sonntagsschuss zum 1:0

Tobias Schild (Mitte) traf mit einem Sonntagsschuss zum 1:0 | Foto: btz

Tobias Schild (Mitte) traf mit einem Sonntagsschuss zum 1:0 - Foto: btz


1:1 (0:0)-Unentschieden endete am Samstag das Oberbayern-Derby in der Fußball-Bayerliga Süd des SV Kirchanschöring gegen den FC Deisenhofen. 499 Zuschauer waren bei dem "Déjà-vu Erlebnis" dabei, wie es SVK-Trainer Michael Kostner bezeichnete, mit dem späten Ausgleich der Münchner Vorstädter in der 90. Minute.

Gästetrainer Hannes Sigurdsson sprach "von einem engen", aber auch "harten Spiel" und war mit dem 1:1 zufrieden. Der SVK sei ein Team mit einer "guten Mentalität" und "guten Spielaufbau". Da habe sein Team "ganz gut mitgehalten". Den ersten Aufreger der Partie gab es in der 10. Minute: Nach einem schnell ausgeführten Einwurf das Gäste kam Florian Schmid im Strafraum zu Fall – Schiedsrichter Andreas Hartl deutete sofort auf den Punkt. Michael Bachhuber trat vom Punkt an – aber Stefan Schönberger roch den Braten und klärte das Leder mit beiden Fäusten aus dem rechten Eck (10.). Nach einer Stunde fiel die Führung für den SVK und was für ein Ding: Christoph Dinkelbach passte aus der Abwehrkette auf Maxi Reiter, der bediente Tobias Schild. Er nahm aus 30 Metern Maß und setzte die Kugel an Torwart Enrico Caruso links neben dem Pfosten zum 1:0 (59.). "Ein Sonntagsschuss", wie SVK-Trainer Kostner attestierte! Es kam, wie es laut Trainer Kostner im Fußball oft wäre: "Wir verlieren den Ball", es folge ein "schneller Gegenzug" und damit "fängst du dir den Ausgleich". So kams Deisenhofens mit dem eingewechselten David Luksch über links, der zog durch bis zur Grundlinie durch, passte in die Mitte und dort schob Marco Finster trotz Bedrängnis neben den linken Pfosten zum 1:1 Ausgleich ein (90.). "Wir haben wie in den letzten Heimspielen den Vorsprung aus der Hand gegeben", bemängelte SVK-Coach Kostner. - mw

Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe der Heimatzeitung vom Montag, 14. Oktober 2019.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Keine Banner, kein Gesang: Dem sportlich spannenden Derby zwischen Waldkirchen (in gelb) und Vilshofen fehlte das Knistern in der Eissporthalle. Die Fanklubs beider Vereine waren dem Spiel ferngeblieben. −Fotos: Sven Kaiser / Rainer Schüll

Der ESV Waldkirchen steuert weiter auf den Klassenerhalt in der Eishockey-Landesliga zu...



Dreifachtorschütze Dominik Schindlbeck. −Foto: stock4press/Daniel Fischer

Spätestens jetzt herrscht in Passau eine Eishockey-Euphorie: Die Black Hawks haben am Sonntagabend...



Der Niederbayerische Hallenmeister 2020 heißt FC Eintracht Landshut. - Mike Sigl

Eintracht Landshut – so heißt der neue niederbayerische Meister im Hallenfußball...



Gewinner Spvgg GW Deggendorf mit (vorn v.l.) Noah Hartl, Arian Spahia, Lukas Pfaffinger, Samuel Gwinner, Moritz Rem, Lukas Ebner, (stehend v.l.) Bezirksjugendleiter Karl Schlecht, einem Vertreter von Teamsport Hofbauer, Juniorenspielleiter Michael Laumer Co-Trainer Reinhard Janka, Forian Luster, Luis Müller-Eckstein, Arber Zeciri, Trainer Wolfgang Kammerl, Zico Gwinner und Juniorenspielleiter Tobias Nöbauer.

Ein Finale, wie es an Dramatik kaum zu überbieten war, sahen am Sonntag 300 Zuschauer bei der...



Er hat’s gemacht: Comeback-Sieger Conor McGregor. −Foto: AFP

Der irische Kampfsport-Superstar Conor McGregor hat ein eindrucksvolles Comeback gefeiert...





−Foto: Weitz

Dank einer Kooperation unserer Sportredaktion mit dem Organisations-Komitee des Biathlon-Weltcups in...



−Symbolfoto: M. Duschl

Die Frage war nicht, ob dieser Schritt kommt, sondern wann es soweit sein würde...



Die Taktik stimmte, aber individuelle Fehler brachten Deggendorf um Trainer Dave Allison ( 2 v.l.) am Sonntag in Memmingen um den Sieg. −Foto: Rappel

Da war mehr drin: Der Deggendorfer SC hat am Sonntagabend das Topspiel der Eishockey Oberliga Süd...



Zwei Tore gegen Union Berlin: Timo Werner. −Foto: dpa

Der Kader ist zu dünn, es fehlt an Alternativen: Der FC Bayern hat in der Winterpause viel über...



Glücklich über die Zusage von Manuel Mader (2. von rechts) sind die Tittlinger Vereinsverantwortlichen (von links) Josef Sigl, Vorsitzender Marco Fesl und Andreas Dankesreiter. - Foto: Verein

Binnen weniger Wochen kann Fußball-Kreisligist FC Tittling den zweiten beachtlichen Transfer...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver