Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kirchanschöring | 12.10.2019 | 19:43 Uhr

Bayernliga Süd: Déjà-vu-Erlebnis für den SV Kirchanschöring: Erst ein Sonntagsschuss, dann ein später Ausgleich

von Thomas Donhauser

Lesenswert (10) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Tobias Schild (Mitte) traf mit einem Sonntagsschuss zum 1:0

Tobias Schild (Mitte) traf mit einem Sonntagsschuss zum 1:0 | Foto: btz

Tobias Schild (Mitte) traf mit einem Sonntagsschuss zum 1:0 - Foto: btz


1:1 (0:0)-Unentschieden endete am Samstag das Oberbayern-Derby in der Fußball-Bayerliga Süd des SV Kirchanschöring gegen den FC Deisenhofen. 499 Zuschauer waren bei dem "Déjà-vu Erlebnis" dabei, wie es SVK-Trainer Michael Kostner bezeichnete, mit dem späten Ausgleich der Münchner Vorstädter in der 90. Minute.

Gästetrainer Hannes Sigurdsson sprach "von einem engen", aber auch "harten Spiel" und war mit dem 1:1 zufrieden. Der SVK sei ein Team mit einer "guten Mentalität" und "guten Spielaufbau". Da habe sein Team "ganz gut mitgehalten". Den ersten Aufreger der Partie gab es in der 10. Minute: Nach einem schnell ausgeführten Einwurf das Gäste kam Florian Schmid im Strafraum zu Fall – Schiedsrichter Andreas Hartl deutete sofort auf den Punkt. Michael Bachhuber trat vom Punkt an – aber Stefan Schönberger roch den Braten und klärte das Leder mit beiden Fäusten aus dem rechten Eck (10.). Nach einer Stunde fiel die Führung für den SVK und was für ein Ding: Christoph Dinkelbach passte aus der Abwehrkette auf Maxi Reiter, der bediente Tobias Schild. Er nahm aus 30 Metern Maß und setzte die Kugel an Torwart Enrico Caruso links neben dem Pfosten zum 1:0 (59.). "Ein Sonntagsschuss", wie SVK-Trainer Kostner attestierte! Es kam, wie es laut Trainer Kostner im Fußball oft wäre: "Wir verlieren den Ball", es folge ein "schneller Gegenzug" und damit "fängst du dir den Ausgleich". So kams Deisenhofens mit dem eingewechselten David Luksch über links, der zog durch bis zur Grundlinie durch, passte in die Mitte und dort schob Marco Finster trotz Bedrängnis neben den linken Pfosten zum 1:1 Ausgleich ein (90.). "Wir haben wie in den letzten Heimspielen den Vorsprung aus der Hand gegeben", bemängelte SVK-Coach Kostner. - mw

Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe der Heimatzeitung vom Montag, 14. Oktober 2019.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Stammplatz: Julian Kornreder spielt in der U15 des VfL Wolfsburg regelmäßig.

Es ist erstaunlich, welchen Unterschied ein Jahr machen kann. Als der Reporter der Heimatzeitung im...



Rainer Koch, der Präsident des Bayrischen Fußball-Verbandes (BFV). - Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Botschaft ist eindeutig: Die Vereine und der Bayerische Fußball-Verband (BFV) sind sich einig...



Beim Derby gegen 1860 München im November 2017 besuchten Tobias Schröck (l.) und Maxi Thiel ihren Jugendverein und verteilten fleißig Autogramme. −Foto: Butzhammer

Man vergisst halt doch nicht, wo man herkommt. Das haben sich jetzt auch drei ehemalige Jugendkicker...



Würden am Ostermontag aufeinander treffen: SV Schalding und der VfR Garching. Daraus wird nichts. −Foto: Andreas Lakota

Gesundheit geht vor – der Sport muss in den Zeiten der Virus-Krise zurückstehen...



Initiierte das Video mit mittlerweile mehr als 50.000 Aufrufen: Marco Öttl, der stellvertretende Obmann der Schiedsrichtergruppe Bayerwald. −Screenshot: Augustin

Die Klopapierchallenge geht in der Corona-Krise um die Welt. Fußballer zeigen in den sozialen...





Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Macht sich Sorgen darüber, wie Menschen in der Corona-Krise reagieren: FCP-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Mike Sigl

"Jetzt pausieren und dann irgendwann die Saison zu Ende spielen": Günther Himpsl (62)...



−Archivfoto: M. Duschl

Der bayerische Sport erwartet wegen der Folgen der Corona-Krise Hunderte Millionen Euro Schaden...



DFL-Geschäftsführer: Christian Seifert. −Foto: dpa

Die Corona-Krise hat den Fußball zum Erliegen gebracht, von der Bundesliga bis zur A-Klasse...



−Symbolfoto: Michael Duschl

Während die Fußball-Bundesligisten den Trainingsbetrieb allmählich hochfahren...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver