Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Trostberg | 11.10.2019 | 18:04 Uhr

Chiefs-Trainer Zachar: "Hundert Prozent kämpfen und das Maximale rausholen"

von Thomas Thois

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Hundertprozentigen Einsatz und mehr Disziplin fordert Trainer Petr Zachar von seinen Spielern. −Foto: Butzhammer

Hundertprozentigen Einsatz und mehr Disziplin fordert Trainer Petr Zachar von seinen Spielern. −Foto: Butzhammer

Hundertprozentigen Einsatz und mehr Disziplin fordert Trainer Petr Zachar von seinen Spielern. −Foto: Butzhammer


1:9 gegen Germering, 0:11 gegen Bad Aibling, 1:6 gegen Kufstein, 3:8 gegen Moosburg, 2:15 gegen Dingolfing – mit fünf deutlichen Testspiel-Niederlagen gehen die Trostberg Chiefs in die neue Eishockey-Landesliga-Saison. Vor dem Auftaktspiel am Sonntag, 13. Oktober, um 17.30 Uhr beim ESV Waldkirchen nimmt Trainer Petr Zachar seine Mannen deshalb in die Pflicht: "Wir können verlieren, aber unsere Fans müssen sehen, dass wir hundert Prozent kämpfen und das Maximale rausholen." Vor allem fordert der 57-jährige Tscheche mehr Disziplin. "Ohne Strafzeiten geht es nicht, Eishockey ist ein Kontaktsport. Aber wir dürfen keine überflüssigen Strafzeiten bekommen."

Nach ihren Spieldauerstrafen im letzten Testspiel in Dingolfing sind der neue tschechische Stürmer Marek Indra und Verteidiger Stefan Feldner am Sonntag gesperrt. Dazu kommt der langfristige Ausfall von Lukas Feldner, dem das Verletzungspech, wie berichtet, treu geblieben ist.

Die Chiefs gehen nach dem personellen Umbruch als Underdog in die neue Saison. Mit der Vergabe der ersten vier Plätze in der Gruppe 1, die zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde berechtigen, dürften sie nichts zu tun haben. In der Favoritenrolle sind Amberg, Haßfurt und Bayernliga-Absteiger Pegnitz. Auch Dingolfing und Moosburg ist einiges zuzutrauen.
Mehr über die Chiefs lesen Sie in der Ausgabe vom Samstag, 12. Oktober 2019, im Trostberger Tagblatt, Traunreuter Anzeiger und in der Südostbayerischen Rundschau.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Respektiert in Übersee: Adrian Gahabka wurden in den USA für zwei Auswahl-Teams nominiert, mit seinem College-Team der Universität Vermont scheiterte er im Play-off-Halbfinale. −Foto:

Adrian Gahabka (25) sorgt in den Vereinigten Staaten weiterhin für positive Schlagzeilen...



Schlimme Szenen: Ein Rüssinger Spieler schlägt im Landespokal des Südwestdeutschen Fußballverbandes den Linienrichter nieder. −Screenshot: Augustin/twitter: @Bullubu

Die Gewalt gegen Unparteiische im Amateurfußball reißt nicht ab. Das Halbfinale im Pokal des...



In der Continental Arena trägt der SSV Jahn Regensburg seine Heimspiele aus. −Foto: Archiv dpa

Eigentlich schien es schon beschlossene Sache, am Donnerstag nun aber folgte die große Überraschung:...



Hat seit vergangener Woche das Sagen an der Grünwalder Straße: Michael Köllner. −Foto: Feil/imago images

Seit vergangener Woche ist Michael Köllner (49) Trainer des TSV 1860 München...



Uli Osterholzer (rechts) legt sein Fußball-Abteilungsleiteramt beim WSC Bayerisch Gmain nach 18 Jahren insgesamt als Funktionär und 13 Jahren als Spartenchef nieder. Der 55-Jährige hofft, dass Coach Florian Huber diese Saison den Aufstieg in die Kreisklasse schafft. −Foto: Bittner

Nach 18 Jahren in zwei Ämtern ist erstmal Schluss: Uli Osterholzer legt seinen...





In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Wirbelwind und Torschütze: Osterhofens Patrick Drofa (links; im laufduell mit Benjamin Klose) machte viel Betrieb auf der rechten Angriffsseite der Spvgg und erzielte das zwischenzeitliche 0:1. −Foto: Michael Duschl

Der TSV Grafenau überwintert in der Bezirksliga Ost auf Platz eins! Vor 550 Zuschauern in der...



Deutlich zu lesen: auf einem der eingesetzten Spielbälle beim Topspiel des TSV Grafenau gegen Spvgg Osterhofen ist "TSV Mauth" zu lesen. −Foto: Helmut Weiderer

Manchmal landet ein Fußball eben, wo er eigentlich nicht hin sollte... Einen speziellen Irrweg hat...



Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver