Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Trostberg | 10.10.2019 | 11:56 Uhr

Traumstart für Trostberg: 20:0-Sieg am Grünen Tisch und 89:36 gegen Bad Aibling II

von Thomas Ganter

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 23
  • Pfeil
  • Pfeil




Boten keine schlechte Leistung: die weibliche Trostberger U16 mit (von links) Selma Huber, Kim Albisser, Yamina Yalniz, Chiara Beckerle, Lysanne Hörl, Melina Pfaffenzeller und Veronika Mannfels. Unten: Gabi Stoppel und Thomas Ganter. −Foto: Thomas Drechsler

Boten keine schlechte Leistung: die weibliche Trostberger U16 mit (von links) Selma Huber, Kim Albisser, Yamina Yalniz, Chiara Beckerle, Lysanne Hörl, Melina Pfaffenzeller und Veronika Mannfels. Unten: Gabi Stoppel und Thomas Ganter. −Foto: Thomas Drechsler

Boten keine schlechte Leistung: die weibliche Trostberger U16 mit (von links) Selma Huber, Kim Albisser, Yamina Yalniz, Chiara Beckerle, Lysanne Hörl, Melina Pfaffenzeller und Veronika Mannfels. Unten: Gabi Stoppel und Thomas Ganter. −Foto: Thomas Drechsler


Im ersten Heimspiel der neuen Bezirksklassen-Saison haben die Basketballer des TSV Trostberg den TuS Bad Aibling II deutlich mit 89:36 bezwungen. Die Kurstädter hatten einen Umbruch in ihrer Reserve-Mannschaft, da sie mit einer äußerst jungen Truppe angereist waren.

Trostbergs Spielertrainer Matthias Kurzmeier war zufrieden: "Nach den ersten Angriffen konnten wir schon die Schwächen der Aiblinger erkennen und haben diese mit unseren größeren Spielern ideal ausgenutzt." Am Samstag (12. Oktober, 12.15 Uhr) gastieren die Alzstädter beim TSV Wasserburg II.

Das erste Saisonspiel der Trostberger Herren in Jettenbach war denkbar knapp ausgegangen. Gegen die BSG Töging/Jettenbach verlor man 76:77. Der Ärger war aber nur von sehr kurzer Dauer, denn die Gastgeber haben Akteure eingesetzt, die nicht offiziell spielberechtigt waren. So gewannen die Alzstädter das Auftaktspiel mit 20:0 am Grünen Tisch und können auf einen perfekten Saisonstart zurückblicken.

Am vergangenen Wochenende wurde es auch für den Trostberger Nachwuchs ernst. Sowohl die weibliche als auch die männliche U16-Mannschaft reiste zum ersten Saisonspiel zum ASV Rott, der für seine gute Jugendarbeit bekann ist. Die TSV-Mädchen starteten verhältnismäßig gut in die Saison. Zwar konnte man das Auftaktspiel nicht gewinnen, aber die beiden Trainer Gabi Stoppel und Thomas Ganter sehen viel Potenzial im Team. Sehr erfreulich sei, dass sich die beiden Seeoner Mädchen – die mit Doppellizenz spielen – perfekt ins Trostberger Team eingefügt haben. Sie machten 16 der insgesamt 33 Trostberger Punkte.

Bei den Jungs warten noch viele intensive Trainingseinheiten auf die Truppe um Tom Ganter. In Rott musste man viel einstecken. In der Verteidigung haben die jungen Männer über 100 Punkte zugelassen, und offensiv kamen sie kaum ins Spiel.
Mehr über den TSV Trostberg lesen Sie in der Ausgabe vom Freitag, 11. Oktober 2019, im Trostberger Tagblatt, Traunreuter Anzeiger und in der Südostbayerischen Rundschau.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Ob das Pokalfinale das letzte Spiel für Thiago sei, wurde Bayern-Trainer Hansi Flick gefragt. Antwort: Das hoffe ich natürlich nicht." −Foto: dpa

Der FC Liverpool arbeitet nach einem Bericht der spanischen Zeitung "Sport" intensiv an der...



Fühlte sich wohl auf dem Präsentierteller: Vladislav Filin, damals mit Förderlizenz beim Deggendorfer SC aktiv. −Foto: Roland Rappel (Archiv, 2019)

Der Deggendorfer SC hat seinen Kooperationspartner gefunden. Der Eishockey-Oberligist vereinbarte...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Thomas Dengel aus der SVK-Abteilungsleitung (links) präsentiert Neuzugang Manuel Sternhuber vom Kreisligisten Waging. −Fotos: Wengler

Noch ruht der Ball beim Fußball-Bayernligisten SV Kirchanschöring. Trotzdem dreht sich das...



Trägt künftig Rot: Leroy Sane. −Foto: Screenshot / FC Bayern Homepage

Der lange ersehnte Wechsel von Fußball-Nationalspieler Leroy Sane von Manchester City zu Bayern...





Ausgebremst: Die Amateurfußballer in Bayern dürfen ihrem Hobby derzeit nur in Form von kontaktlosen Trainingseinheiten nachgehen – sprich, auf Abstand. −Foto: Lakota

In der Mini-Serie "So schaut’s aus!" beleuchtet die Heimatsport-Redaktion der Passauer Neuen...



Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes BFV und Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes DFB, während einer Videokonferenz in seinem Büro im Haus des Fußballs in München. −Foto: Imago Images

Wirbt der Bayerische Fußball-Verband im täglichen Politbetrieb nicht laut genug für die Nöte des...



Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Es war nicht mehr als eine Randnotiz in der Pressemitteilung der Passau Black Hawks...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Vorsitzender des Fußball-Kreisverbandes Mittelsachsen: Andreas Schramm. −Foto: dpa/privat

Die Sachsen machten den Anfang: Am Wochenende wurden im Osten Deutschlands erstmals seit dem...





Mit einem neuen Trainer in die 3. Liga: Alexander Schmidt, hier mit Pressesprecher und Kaderplaner Roman Plesche, steht künftig bei Türkgücü an der Linie. −Foto: Verein

Es ist fix: Türkgücü München hat vom DFB grünes Licht erhalten und die Lizenz für die 3...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver