Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Bergen | 30.09.2019 | 10:15 Uhr

Kaiserwetter beim Klassiker: Andrea Mayr und Petro Mamu Shaku triumphieren

von Markus Müller

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Zum vierten Mal Hochfellnberglauf-Sieger: Ex-Weltmeister Petro Mamu Shaku (Eritrea). −Foto: Weitz

Zum vierten Mal Hochfellnberglauf-Sieger: Ex-Weltmeister Petro Mamu Shaku (Eritrea). −Foto: Weitz

Zum vierten Mal Hochfellnberglauf-Sieger: Ex-Weltmeister Petro Mamu Shaku (Eritrea). −Foto: Weitz


Bei Kaiserwetter ist der 46. Internationale Hochfellnberglauf über die Bühne gegangen. Rund 250 Athleten gaben ihr Bestes und bereiteten sich und den vielen Zuschauern ein unvergessliches Erlebnis. Seinen insgesamt vierten Sieg am Hochfelln holte sich nach 8,9 Kilometern und 1074 Höhenmetern Ex-Weltmeister Petro Mamu Shaku (Eritrea) in 43:41,0 Minuten. Rund 14 Sekunden hinter dem 35-jährigen Mamu lief dessen acht Jahre jüngerer Landsmann Filmon Abraham (LG Festina Rupertiwinkel/43:55,2) ins Ziel. Damit wurde er Zweiter und zugleich Kreismeister.

Hier geht‘s zur Fotostrecke:

Bei den Damen wurde Andrea Mayr aus Österreich ihrer Favoritenstellung einmal mehr gerecht. Die 39-jährige Ärztin krönte sich mit einer Laufzeit von 49:51,1 zur zehnfachen Hochfellnberglauf-Siegerin – ein Rekord für die Ewigkeit. Das Damen-Podest komplettierten die äthiopische Marathon-Spezialistin Sintayehu Kibebo (53:26,9) und die deutsche Top-Läuferin Sarah Kistner (54:18,7).
Mehr über den Berglauf-Klassiker lesen Sie in der Heimatzeitung.













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Matchwinner: Dortmunds Julian Brandt bejubelt seinen Siegtreffer zum 2:1. −Foto: Bernd Thissen/dpa

Happy End dank Zittersieg und fremder Hilfe: Borussia Dortmund hat doch noch den Einzug in das...



Die Art und Weise, in der er seinem Unmut öffentlich Luft verschafft habe, sei aber nicht in Ordnung gewesen. sagte Jürgen Klopp. −Foto: Barbara Gindl/dpa

Liverpools Jürgen Klopp (52) hat sich nach dem Achtelfinal-Einzug in der Champions League mit seinem...



In der Halle möchte Michael Eder mit seinen Karpfhamern erneut den Titel bei der Passauer Landkreismeisterschaft holen. −Foto: Gerleigner

Fußball-Kreisligist TSV Karpfham muss sich einen neuen Trainer suchen. Michael Eder wird sein...



Vor Weihnachten braucht Bayern noch drei Siege – "sonst wird es schattig", sagt Thomas Müller (2.v.l.). −Foto: afp

Bei der Weihnachtsfeier in der schicken Säbener Lounge fand selbst Wüterich Joshua Kimmich an der...



Zehn Saisontore erzielt hat Julian Beer (22), der oft Alleinunterhalter im Riedlhütter Angriffsspiel war. Nicht nur seine Qualitäten geben dem Verein aber Hoffnung auf den Klassenerhalt. −Foto: Alexander Escher

Christian Sterr ist ein Mann der klaren Worte. Er wisse nicht, wie der SV Riedlhütte einen Abstieg...





Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



−Symbolbild: A. Lakota

Der erste Advent steht vor der Tür und deshalb ist es wenig verwunderlich, dass das...



Besonders treu: Die Fans des TSV 1860 München – aber auch spendabel? −Foto: dpa

Not macht erfinderisch: Der chronisch klamme Fußball-Drittligist 1860 München hat seine Fans...



Verlässt den FC Bad Kötzting in Richtung Osterhofen: Michael Faber. −Foto: Thomas Gierl

Landesligist 1. FC Bad Kötzting und Tempodribbler Michael Faber (24) gehen künftig getrennte Wege...



Fotografen mussten draußen bleiben beim Legendenspiel. −F.: red

Thomas Häßler, Guido Buchwald, Thomas Helmer, David Seaman – sie alle waren klasse Fußballer...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver