Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Pittenhart | 08.09.2019 | 07:25 Uhr

Kreisklasse 2: SpVgg Pittenhart Dank eines Philipp-Linner-Doppelpacks verdienter Derbysieger gegen Seeon/Seebruck

von Thomas Donhauser

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 34 / 57
  • Pfeil
  • Pfeil




Lukas Heider (5) köpft den Führungstreffer für die SpVgg Pittenhart

Lukas Heider (5) köpft den Führungstreffer für die SpVgg Pittenhart | Foto:chr

Lukas Heider (5) köpft den Führungstreffer für die SpVgg Pittenhart - Foto:chr


Das erste Derby seit Jahren zwischen der SpVgg Pittenhart und dem SV Seeon/Seebruck ging verdient mit 3:0 an die Hausherren, SpVgg-Goalgetter Philipp traf dabei wieder mit einem Doppelpack und hält nun schon wieder bei sieben Toren in der Torschützenliste der Fußball-Kreisklasse 2. Die gut eingestellte Mannschaft von Artur Justus agierte über die 90 Minuten zielstrebiger, die Gäste erstarrten eher in Ehrfurcht und hatten "Angst vor der Schlange". Nach einer Großchance durch Markus Hacker in der 42. Minute, die Gästeschlussmann Antonio Novak per Glanztat zur Ecke lenke, fiel die Führung. Den Eckball köpfte Lukas Heider bedrängt von drei Gegenspielern ins Tor zur Halbzeitführung.
Die zweite Hälfte gehörte auch den Hausherren die schnell durch Linner auf 2:0 erhöhten. Nach einem Fehler im Aufbauspiel wurde er steil geschickt, lief alleine auf Novak zu und schob die Kugel ins Tor (57.). Zehn Minuten später machte er mit einem Foulelfmeter – Michael Mayer an Artur Justus – den Sack zu und verwandelte zum 3:0-Endstand. Nach drei Siegen in Folgen geht der Fingerzeig der SpVgg klar nach oben, Seeon/Seebruck muss sich nach der dritten Saisonniederlage im fünften Spiel erst einmal nach unten orientieren. Am Dienstag um 19 Uhr folgt das vierte Spiel in zehn Tagen beim Mitabsteiger SV/DJK Edling.

Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe der Heimatzeitung vom Dienstag, 10. September 2019.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Seit dieser Saison in der Landesliga Südost – und bislang maximal Mittelmaß: Der TSV Waldkirchen (von links, Trainer Anton Autengruber), der FC Sturm Hauzenberg (Spielertrainer Alexander Geiger) und der 1.FC Passau (Kapitän Maximilian Schiller). −Fotos: Sven Kaiser (2), Michael Sigl

Knapp ein Drittel der Saison ist rum in der Landesliga Südost und die Neuzugänge aus der Landesliga...



Verletzte sich am Knie: Nico Dantscher. −Foto: Lakota

In Rosenheim drei Tore geschossen, in Garching zwei Treffer erzielt – aber zum Sieg reichte...



Ein Tor für die Vereinsgeschichte: Dominik Stolz feiert seinen Treffer gegen Nikosia. −Foto: afp

Zugegeben: Er war kein Schlechter in der Regionalliga Bayern. 23 Tore schoss Dominik Stolz in der...



Auch mit Ball am Fuß stark: Landaus Torhüter Lorenz Becherer. −Foto: Caroline Wimmer

Neun Spiele hat er sich gedulden müssen, dann rückte Lorenz Becherer ins Tor des FSV Landau an der...



Nach dem Pokalspiel unter der Woche in der Liga gefordert: Osterhofen (weiß) und Künzing (rot). −Foto: Franz Nagl

Der TSV Grafenau hat erneut ein echtes Kaliber vor sich: Der FC Salzweg schickt sich an...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver