Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kirchanschöring  |  16.08.2019  |  19:52 Uhr

Gibt’s wieder große Rotation beim SV Kirchanschöring?

von Christian Settele

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Christoph Dinkelbach, hier gegen zwei Akteure seines Ex-Vereins SV Pullach, möchte mit dem SVK gegen den TSV Landsberg in der Erfolgsspur bleiben. −Foto: Butzhammer

Christoph Dinkelbach, hier gegen zwei Akteure seines Ex-Vereins SV Pullach, möchte mit dem SVK gegen den TSV Landsberg in der Erfolgsspur bleiben. −Foto: Butzhammer

Christoph Dinkelbach, hier gegen zwei Akteure seines Ex-Vereins SV Pullach, möchte mit dem SVK gegen den TSV Landsberg in der Erfolgsspur bleiben. −Foto: Butzhammer


Zu einer höchst brisanten Partie kommt es am Samstag, 17. August, um 16 Uhr in der Fußball-Bayernliga Süd in Kirchanschöring, wenn der SVK den TSV Landsberg im Stadion an der Laufener Straße begrüßt. Zur Erinnerung: Am letzten Spieltag der Saison 2017/18 schienen die Lechstädter, die gegen den TSV Kornburg 3:1 gewannen, schon gerettet, da es im zeitgleich stattfindenden Duell BCF Wolfratshausen gegen "Anschöring" lange 0:0 stand. Doch dann war es "Ötzi" Kart, der in der 90. Minute mit seinem 1:0-Siegtor den SVK in die Relegation köpfte (die man letztlich ohne Schaden überstand) – und die Landsberger direkt in die Landesliga runter!

Das war natürlich extrem bitter seinerzeit für die Kicker aus der 30000-Einwohner-Stadt. Doch man steckte den Abstieg bestens weg und marschierte mit satten 82 Punkten in 34 Partien durch die vergangene Landesliga-Südwest-Saison und feierte den sofortigen Wiederaufstieg. "Dass Landsberg gleich wieder hochgekommen ist, zeugt von einer enormen Moral, einem gewaltigen Umfeld – davor kann man nur den Hut ziehen", betont SVK-Pressesprecher Michael Wengler, "so etwas schafft eben nicht jeder".

Wie die Aufstellung der Hausherren aussehen wird, ist höchst spekulativ. Denn nimmt man die beiden jüngsten Auftritte gegen den TSV Nördlingen (0:0) und bei der Jahn-Talentschmiede (3:1-Sieg des SVK), so gibt es mit dem Ex-Traunsteiner "Wowa" Daniel, Lukas Pöllner, Albert Deiter und dem neuen Kapitän Tobi Janietz nur vier Mann im SVK-Kader, die die vollen 180 Minuten im Einsatz waren. Die Startformation der Nördlingen-Partie wurde in Regensburg gar auf sechs Positionen verändert.
Mehr über den SVK lesen Sie in der Heimatzeitung.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Wird neuer Trainer beim TSV Bogen: Barbaros Yalcin. −Foto: Archiv Helmut Müller

Der TSV Bogen hat auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer eine prominente Lösung gefunden:...



Eiskalt: Marc-André ter Stegen entschärfte auch einen Elfmeter von Marco Reus. Der Nationaltorhüter verhinderte eine Barca-Niederlage gegen den BVB zum Köinigsklassen-Start. −F.: Kirchner/imago images

Ein Elfmeter-Fehlschuss von Marco Reus hat einen Traumstart von Borussia Dortmund in der Champions...



Brachte Ruhmannsfelden in Führung: Bastian Kilger (r.). −F.: Bloch

Die Spvgg Ruhmannsfelden steht im Halbfinale des Totopokals im Fußbalkreis Ost – nach einem...



Wird Schalding lange fehlen: Christian Piermayr. −Foto: Sigl

Schock für den SV Schalding und Christian Piermayr (23). Der Innenverteidiger wird dem...



Hochdekorierter Deggendorfer: Eishockey-Torwart Timo Pielmeier holte bei Olympia 2018 Silber. −Foto: dpa

Neben Thomas Greilinger ist Torwart Timo Pielmeier (30) das Eishockey-Aushängeschild der Stadt...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver