Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kirchanschöring  |  27.06.2019  |  17:21 Uhr

Seppi Weiß: "Die Jungs sollen das Spiel einfach nur genießen"

von Christian Settele

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Hofft auf ein gutes Ergebnis seiner Kirchanschöringer Bayernliga-Truppe: Co-Trainer Seppi Weiß (39). −Foto: Butzhammer

Hofft auf ein gutes Ergebnis seiner Kirchanschöringer Bayernliga-Truppe: Co-Trainer Seppi Weiß (39). −Foto: Butzhammer

Hofft auf ein gutes Ergebnis seiner Kirchanschöringer Bayernliga-Truppe: Co-Trainer Seppi Weiß (39). −Foto: Butzhammer


SV Kirchanschöring gegen Red Bull Salzburg oder fünftklassiger Dorfverein gegen Champions-League-Vertreter. Egal, wie man die freundschaftliche Begegnung, die am Freitag, 28. Juni, um 18 Uhr im Stadion an der Laufener Straße angepfiffen wird, auch bezeichnen mag – sie wird ganz sicher eine tolle Kulisse zu bieten haben. "Vierstellig dürfte die Zuschauerzahl auf alle Fälle werden", mutmaßt der neue SVK-Co-Trainer Seppi Weiß, "ich kann das aber nur schwer einschätzen, wie viele Leute tatsächlich kommen werden. Die größten Optimisten bei uns im Verein rechnen sogar mit 2000 Fans."

Besonders im Fokus stehen wird der neue Salzburger Cheftrainer Jesse Marsch, der mit seiner Crew am vergangenen Montag das Training aufgenommen hat und nun erstmals auf der Bank der "Roten Bullen" Platz nehmen wird. Allein Marschs Premiere dürfte also jede Menge Besucher aus der Alpenrepublik anlocken.

Wie Weiß angekündigt hat, werden bei den Gelb-Schwarzen alle 21Kaderspieler zum Einsatz kommen, "auch alle Neuzugänge bis auf Kevin Kostner sind dabei", erklärt der ehemalige Spielertrainer des TSV Altenmarkt und SC Inzell. "Kevin ist gleich im ersten Training umgeknickt und hat sich am Sprunggelenk verletzt, mittlerweile hat er immerhin schon wieder mit dem Lauftraining angefangen", sagt Weiß, der im Vorfeld dieses Highlights betont: "Unser Jungs sollen dieses Spiel genießen, engagiert auftreten und versuchen, den ,Bullen‘ so gut es geht Paroli zu bieten. Gegen diese top ausgebildeten Profis kann sich jeder beweisen – wir haben ja nichts zu verlieren", meint der 39-Jährige.

Jesse Marsch sitzt erstmals bei den "Roten Bullen" auf der Trainerbank. −Foto: GEPA pictures

Jesse Marsch sitzt erstmals bei den "Roten Bullen" auf der Trainerbank. −Foto: GEPA pictures

Jesse Marsch sitzt erstmals bei den "Roten Bullen" auf der Trainerbank. −Foto: GEPA pictures


Übrigens: Tickets gibt es noch an den Abendkassen, der Einlass ist ab 16.30 Uhr möglich. Ein großes Kinderfest geht von 14.30 Uhr bis 17 Uhr über die Bühne und soll auch zahlreiche junge Fußballbegeisterte ins Stadion an der Laufener Straße locken.
Mehr über dieses Testspiel-Highlight lesen Sie in der Ausgabe vom Freitag, 28. Juni 2019, in der Heimatzeitung.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Schlimme Szenen: Ein Rüssinger Spieler schlägt im Landespokal des Südwestdeutschen Fußballverbandes den Linienrichter nieder. −Screenshot: Augustin/twitter: @Bullubu

Die Gewalt gegen Unparteiische im Amateurfußball reißt nicht ab. Das Halbfinale im Pokal des...



Hat seit vergangener Woche das Sagen an der Grünwalder Straße: Michael Köllner. −Foto: Feil/imago images

Seit vergangener Woche ist Michael Köllner (49) Trainer des TSV 1860 München...



Mauricio Pochettino. −Foto: dpa

Kaum war er entlassen, schon begannen die Spekulationen. Mauricio Pochettino (47)...



Jubelt künftig für Bayerbach: Paul Bejan. −Foto: Gerleigner

Überraschender Trainerwechsel in der A-Klasse Pocking: Top-Torjäger Paul Bejan (31) verlässt den...



Blick nach oben: Auch dank der Tore von André Luge hat die DJK Vilzing die Tabellenführung in der Bayernliga Nord übernommen. In 18 Spielen traf der gebürtige Chemnitzer bisher 19 Mal. −Foto: Frank Bietau

Die Namen klingen verheißungsvoll: Werder Bremen, Carl Zeiss Jena, FSV Zwickau, RB Leipzig...





In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Wirbelwind und Torschütze: Osterhofens Patrick Drofa (links; im laufduell mit Benjamin Klose) machte viel Betrieb auf der rechten Angriffsseite der Spvgg und erzielte das zwischenzeitliche 0:1. −Foto: Michael Duschl

Der TSV Grafenau überwintert in der Bezirksliga Ost auf Platz eins! Vor 550 Zuschauern in der...



Deutlich zu lesen: auf einem der eingesetzten Spielbälle beim Topspiel des TSV Grafenau gegen Spvgg Osterhofen ist "TSV Mauth" zu lesen. −Foto: Helmut Weiderer

Manchmal landet ein Fußball eben, wo er eigentlich nicht hin sollte... Einen speziellen Irrweg hat...



Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver