Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Eiselfing/Waldhausen  |  06.06.2019  |  18:04 Uhr

Erst Relegations-Hit, dann Frühlingsfest: Rund 700 Fans bei SVW – SVR erwartet

von Christian Settele

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der TSV Eiselfing (Bild) ist schon oben (und hat das auch sehr souverän hingekriegt), nun will es auch A3-Vizemeister SV Waldhausen am Freitag, 7. Juni, schaffen. In der Relegation ist auf der Eiselfinger Anlage der SV Ramerberg der Gegner. −Foto: Schwarz

Der TSV Eiselfing (Bild) ist schon oben (und hat das auch sehr souverän hingekriegt), nun will es auch A3-Vizemeister SV Waldhausen am Freitag, 7. Juni, schaffen. In der Relegation ist auf der Eiselfinger Anlage der SV Ramerberg der Gegner. −Foto: Schwarz

Der TSV Eiselfing (Bild) ist schon oben (und hat das auch sehr souverän hingekriegt), nun will es auch A3-Vizemeister SV Waldhausen am Freitag, 7. Juni, schaffen. In der Relegation ist auf der Eiselfinger Anlage der SV Ramerberg der Gegner. −Foto: Schwarz


SV Waldhausen gegen SV Ramerberg – so lautet die Relegations-Paarung zur Fußball-Kreisklasse, die am Freitag, 7. Juni, um 18.30Uhr in Eiselfing von Referee Patrick Gramsamer (TSV Tittmoning) angepfiffen wird. Der Sieger ist oben, was für den SVW Aufstieg und für den SVR Klassenerhalt bedeuten würde.

Der Eiselfinger Rasen hat ja schon viele außergewöhnliche Relegations-Schlachten erlebt – erinnert sei beispielsweise an den Kirchanschöringer Aufstieg in die damalige Landesliga Süd im Jahr 2011 durch ein 2:0 gegen den VfR Garching. Diesmal spielt sich zwar alles ein paar Klassen weiter unten ab, dennoch ist Peter Maier, Trainer der Ramerberger Kicker, zuversichtlich, dass erneut die Kulisse passen wird. "Ich kann mir vorstellen, dass es mindestens 600 oder 700 Zuschauer werden, schließlich ist ja auch das Wasserburger Frühlingsfest. Und da wird sicher der eine oder andere Fußballbegeisterte das Spiel mit einem Besuch dort verbinden. Wir hoffen natürlich, dass wir von unseren Fans so gut wie möglich unterstützt werden."

Vor dem SV Waldhausen, Vizemeister der A-Klasse 3 hinter "Ausrichter" TSV Eiselfing, ist es der zweite Auftritt binnen einer Woche auf der wunderbaren Anlage am Pfarrer-Möderl-Weg, denn erst am vergangenen Samstag erreichte die Elf von Trainer Josef Danner dort ein 1:1-Remis gegen den frisch gebackenen Kreisklassen-Aufsteiger, so dass man sich die Teilnahme an der Relegation sichern konnte.

Peter Maier kennt auf Waldhauser Seite natürlich nicht nur glänzende Individualisten wie Kapitän Thiemo Leupoldt, Martin Lochner (beide elf Saisontore) oder Andreas Hilger, sondern er weiß auch, dass der SVW "eine sehr robuste Mannschaft hat, gegen die wir von Anfang an voll dagegenhalten müssen, wenn wir in der Klasse bleiben wollen".
Mehr über die Relegation lesen Sie in der Ausgabe vom Freitag, 7. Juni 2019, im Trostberger Tagblatt, Traunreuter Anzeiger und in der Südostbayerischen Rundschau.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Von Gegenspielern umgeben: Christian Seidl (Mitte). Mit zwei Treffern avanciert Künzings Goalgetter zum Mann des Pokalabends in Osterhofen. −Foto: Franz Nagl

Der FC Künzing hat sich im Viertelfinale des Kreispokals bei der Spvgg Osterhofen mit 3:2...



Ständig am Limit: Dorfvereine wie der SV Schalding (l. Fabian Schnabel) und der TSV Buchbach (Maximilian Hain) müssen in der Regionalliga hart für den Klassenerhalt kämpfen. −Foto: Andreas Lakota

Elf Spieltage sind absolviert in der Regionalliga Bayern und der SV Heim-stetten steht auf dem...



Wie lange trägt er noch das DFB-Trikot? Manuel Neuer. −Foto: dpa

Torhüter Manuel Neuer erwägt nach einem Bericht der "Sport Bild" einen Rücktritt aus der...



Wird Schalding lange fehlen: Christian Piermayr. −Foto: Sigl

Schock für den SV Schalding und Christian Piermayr (23). Der Innenverteidiger wird dem...



Wird neuer Trainer beim TSV Bogen: Barbaros Yalcin. −Foto: Archiv Helmut Müller

Der TSV Bogen hat auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer eine prominente Lösung gefunden:...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver