Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kirchanschöring  |  18.10.2018  |  17:50 Uhr

Michael Kostners klare Forderung: "Sechs Punkte"

von Christian Settele

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Offensivmann Albert Deiter (rechts/gegen Philipp Hofmann vom SV Wacker Burghausen) möchte mit dem SVK das erste von vier Bayernliga-Heimspielen in Serie gewinnen. Am Samstag, 20. Oktober, kommt der TSV Nördlingen. Anstoß ist um 14 Uhr. −Foto: btz

Offensivmann Albert Deiter (rechts/gegen Philipp Hofmann vom SV Wacker Burghausen) möchte mit dem SVK das erste von vier Bayernliga-Heimspielen in Serie gewinnen. Am Samstag, 20. Oktober, kommt der TSV Nördlingen. Anstoß ist um 14 Uhr. −Foto: btz

Offensivmann Albert Deiter (rechts/gegen Philipp Hofmann vom SV Wacker Burghausen) möchte mit dem SVK das erste von vier Bayernliga-Heimspielen in Serie gewinnen. Am Samstag, 20. Oktober, kommt der TSV Nördlingen. Anstoß ist um 14 Uhr. −Foto: btz


"Sechs Punkte aus den nächsten zwei Spielen" – diese klare Forderung richtet Michael Kostner, Trainer des Fußball-Bayernligisten SV Kirchanschöring, an seine Mannschaft. Soll heißen: Zum Vorrunden-Abschluss gegen den TSV Nördlingen soll am Samstag, 20. Oktober (14 Uhr) ebenso ein Heimsieg gelingen wie am Samstag, 27. Oktober, zum Rückrunden-Auftakt gegen Kellerkind TuS Holzkirchen, das man zum Saisonstart auswärts mit 7:1 abgefieselt hatte.

"Wenn wir in der Liga bleiben wollen, müssen wir solche Gegner einfach schlagen", so Kostner, "und das hat sicher nichts mit Überheblichkeit zu tun." Man wolle auch nicht auf Konter setzen wie etwa in den Heimspielen gegen die Spitzenteams SV Türkgücü-Ataspor München (1:0) und SV Pullach (3:0), sondern dominanter agieren. "Zu Hause musst du gegen diese Gegner präsenter auftreten und sie richtig unter Druck setzen", erklärt der 49-jährige Ex-Profi, dessen Team sich am Dienstagabend im Trainingsspielchen beim Regionalligisten SV Wacker Burghausen (0:1) sehr gut aus der Affäre zog. "Das war eine coole Sache. Wir werden das auch sicher wiederholen – das habe ich mit Wacker-Trainer Wolfgang Schellenberg schon ausgemacht", sagt Kostner.

Der SVK-Trainer war sogar froh, dass die Partie nicht in der Arena, sondern nur auf Platz 1 ausgetragen wurde, "weil ich dadurch diejenigen Spieler, die nebenan trainiert haben, besser unter Kontrolle hatte. Wir hatten ja den kompletten Kader in Burghausen dabei – auch Mittelfeld-Allrounder Istvan Makai aus der zweiten Mannschaft, der seine Sache wirklich gut gemacht hat".

Mehr über den SVK lesen Sie in der Heimatzeitung.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Wird neuer Trainer beim TSV Bogen: Barbaros Yalcin. −Foto: Archiv Helmut Müller

Der TSV Bogen hat auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer eine prominente Lösung gefunden:...



Eiskalt: Marc-André ter Stegen entschärfte auch einen Elfmeter von Marco Reus. Der Nationaltorhüter verhinderte eine Barca-Niederlage gegen den BVB zum Köinigsklassen-Start. −F.: Kirchner/imago images

Ein Elfmeter-Fehlschuss von Marco Reus hat einen Traumstart von Borussia Dortmund in der Champions...



Brachte Ruhmannsfelden in Führung: Bastian Kilger (r.). −F.: Bloch

Die Spvgg Ruhmannsfelden steht im Halbfinale des Totopokals im Fußbalkreis Ost – nach einem...



Wird Schalding lange fehlen: Christian Piermayr. −Foto: Sigl

Schock für den SV Schalding und Christian Piermayr (23). Der Innenverteidiger wird dem...



Hochdekorierter Deggendorfer: Eishockey-Torwart Timo Pielmeier holte bei Olympia 2018 Silber. −Foto: dpa

Neben Thomas Greilinger ist Torwart Timo Pielmeier (30) das Eishockey-Aushängeschild der Stadt...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver