Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





08.09.2019 | 16:52 Uhr

Erlbach stürmt an die Spitze – 4:0-Sieg im Inn/Salzach-Duell beim SB Rosenheim

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 23 / 69
  • Pfeil
  • Pfeil




Fünf Tore in den letzten beiden Spielen erzielte Sebastian Hager für den neuen Landesliga-Spitzenreiter Erlbach. −Foto: Butzhammer

Fünf Tore in den letzten beiden Spielen erzielte Sebastian Hager für den neuen Landesliga-Spitzenreiter Erlbach. −Foto: Butzhammer

Fünf Tore in den letzten beiden Spielen erzielte Sebastian Hager für den neuen Landesliga-Spitzenreiter Erlbach. −Foto: Butzhammer


Durch einen 4:0-Sieg am Freitagabend beim SB DJK Rosenheim stürmte der SV Erlbach an die Tabellenspitze der Fußball-Landesliga Südost. Dabei fuhren die Mannen um Spielertrainer Lukas Lechner mit einigem Respekt zum Inn/Salzach-Rivalen, hatte der doch seine beiden letzten Heimspiele mit 6:0 und 6:3 gewonnen.

Das Trainerteam hatte die Elf aber offenbar richtig auf den Gegner eingestellt, denn der SVE machte sofort da weiter, wo er beim 5:0 gegen den TSV Grünwald aufgehört hatte und zeigte von der 1. Minute an eine richtig gute Leistung. Man hatte rund 80 Prozent Ballbesitz und schnürte den Gegner an dessem Strafraum über weite Phasen geradezu ein.

Erlbach kam zu ersten guten Chancen durch Lechner und Bernd Eimannsberger, für die Führung sorgte aber Sebastian Hager. Der ließ nach einem langen Pass aus dem Mittelfeld von Lechner am Strafraumeck noch zwei Gegenspieler aussteigen und knallte die Kugel aus 15m ins kurze Eck (22.). Der erst 17 Jahre alte SBR-Keeper Johannes Deckert war noch am Ball, konnte aber nichts mehr ausrichten (23.). In der Folge konnte Rosenheim das Duell offener gestalten und dem Druck besser standhalten. So ging es mit der knappen Erlbacher Führung in die Kabine, auch weil Lechner und Hager weitere Gelegenheiten ausließen.

Die Vorentscheidung fiel bereits in der 58. Minute: Johannes Penkner bediente Wolfgang Hahn. Der Außenbahnspieler flankte auf den zweiten Pfosten, wo Simon Baumgartner die Kugel unterlief und Hager aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste (59.). Nach einem Foul an Simon Salzinger schwächte sich die Heimelf selbst, Dominik Brich sah die gelb-rote Karte und musste vom Feld (72.). Nun hatte Erlbach leichtes Spiel und kam zu einer weiteren Möglichkeit durch Alexander Fischer, der nach einer Ecke 5m vor dem Kasten vergab (74). Treffsicherer war da Hager, der mit seinem dritten Tor endgültig für klare Verhältnisse sorgte: Wie schon beim 0:1 leitete Lechner den Treffer ein, indem er den Stürmer steil schickte. Hager spielte noch einen Verteidiger aus und ließ Deckert mit seinem Flachschuss keine Chance (77.). Ein Hattrick für den 20-Jährigen aus Unterdietfurt!

Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Emanuel Spielbauer. Er köpfte eine Ecke von Hager entgegen der Laufrichtung des Tormanns zum 0:4: ein (88.). So brachte der klare Erfolg Erlbach nicht nur die Tabellenführung, sondern auch die wichtige Erkenntnis, dass Hager seine Torgefährlichkeit wiedergefunden hat. Der Angreifer erzielte in den letzten beiden Partien fünf Treffer. − Thorsten EisenackerMehr zu diesem Thema lesen Sie am 9.9. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Seit dieser Saison in der Landesliga Südost – und bislang maximal Mittelmaß: Der TSV Waldkirchen (von links, Trainer Anton Autengruber), der FC Sturm Hauzenberg (Spielertrainer Alexander Geiger) und der 1.FC Passau (Kapitän Maximilian Schiller). −Fotos: Sven Kaiser (2), Michael Sigl

Knapp ein Drittel der Saison ist rum in der Landesliga Südost und die Neuzugänge aus der Landesliga...



Verletzte sich am Knie: Nico Dantscher. −Foto: Lakota

In Rosenheim drei Tore geschossen, in Garching zwei Treffer erzielt – aber zum Sieg reichte...



Ein Tor für die Vereinsgeschichte: Dominik Stolz feiert seinen Treffer gegen Nikosia. −Foto: afp

Zugegeben: Er war kein Schlechter in der Regionalliga Bayern. 23 Tore schoss Dominik Stolz in der...



Auch mit Ball am Fuß stark: Landaus Torhüter Lorenz Becherer. −Foto: Caroline Wimmer

Neun Spiele hat er sich gedulden müssen, dann rückte Lorenz Becherer ins Tor des FSV Landau an der...



Nach dem Pokalspiel unter der Woche in der Liga gefordert: Osterhofen (weiß) und Künzing (rot). −Foto: Franz Nagl

Der TSV Grafenau hat erneut ein echtes Kaliber vor sich: Der FC Salzweg schickt sich an...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver