Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





07.08.2013 | 15:20 Uhr

Mokhtari trainiert wieder, Stürmer Ciarrocchi im Anflug: Neue Hoffnung für Wacker

von Alex Nöbauer

Lesenswert (10) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 118
  • Pfeil
  • Pfeil




Youssef Mokhtari (Mitte) ist wieder ins Training eingestiegen.  − Foto: Butzhammer

Youssef Mokhtari (Mitte) ist wieder ins Training eingestiegen.  − Foto: Butzhammer

Youssef Mokhtari (Mitte) ist wieder ins Training eingestiegen.  − Foto: Butzhammer


Erst die Rückkehr von Youssef Mokhtari, nun steht auch der neue Stürmer Alessandro Ciarrocchi sprichwörtlich schon vor der Türe – nach dem Fehlstart mit zwei Niederlagen zum Auftakt bei Preußen Münster (0:3) und gegen den Zwangsabsteiger MSV Duisburg (0:2) kommen endlich mal die guten Nachrichten ins Rollen beim Drittligisten Wacker Burghausen.

Am Montag verbreiteten die Salzachstädter die Meldung, dass man Einigung mit Mokhtari erzielt habe und dass dieser nun wieder am Training teilnehmen dürfe. Vor und nach seiner gewonnenen Arbeitsgerichts-Verhandlung war der Spielmacher nämlich von den Einheiten freigestellt und hat sich selber fit gehalten. Allerdings spricht Trainer Georgi Donkov von "großem Trainingsrückstand", weshalb es äußerst fraglich ist, ob Moki am Samstag gegen RB Leipzig erstmals seit März wieder im Kader steht. "Er ist nicht im besten Zustand, das wird sich erst im Laufe der Saison geben", meint der Coach. Allerdings zeigt er sich sehr erfreut, dass er wieder auf die Erfahrung und die Qualität des Deutsch-Marokkaners zurückgreifen kann: "Ich bin davon überzeugt, dass er uns helfen kann."

Alessandor Ciarrrocchi vom AC Bellinzona.

Alessandor Ciarrrocchi vom AC Bellinzona.

Alessandor Ciarrrocchi vom AC Bellinzona.


Dies erhofft sich Donkov auch vom neuen Stürmer Alessandro Ciarrocchi vom Schweizer Drittligisten AC Bellinzona. Zwar ist noch nichts unterzeichnet, doch darf man mittlerweile ziemlich sicher davon ausgehen, dass der 25-Jährige einen Vertrag an der Salzach unterschreiben wird. "Er hat eine fristlose Kündigung eingereicht, weil er seit sechs Wochen kein Gehalt mehr bekommen hat", weiß SVW-Geschäftsführer Florian Hahn. Am Mittwoch, spätestens Donnerstag, wird der 1,90 m große Angreifer an der Salzach erwartet und soll am Training teilnehmen – die Partie am Samstag gegen RB Leipzig wird sich der Italo-Schweizer aber noch von der Tribüne aus ansehen müssen. Bei der FIFA muss Wacker noch die Freigabe bekommen

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstags-Ausgabe der Passauer Neuen Presse, Sportteil












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






−Foto: Symbolbild Lakota

Da war reichlich Zündstoff geboten: Mit 2:5 hat der FC Langdorf sein Heimspiel in der A-Klasse Regen...



Ballverlust, Gegenstoß, Tor: Nach einem individuellen Fehler im Ruhmannsfeldener Spielaufbau ist Alexander Wittenzellner zur Stelle, trifft zum 2:1 – und dreht jubelnd ab. Spvgg-Keeper Niklas Tremmel ist frustriert. −Fotos: Helmut Müller

Der Bann ist gebrochen: Dreimal in Folge musste sich der FC Künzing gegen die Spvgg Ruhmannsfelden...



Jubel beim Spitzenreiter: Hofkirchen gewann auch das Topspiel gegen Schöllnach – obwohl der SV am Ende nur mehr zu neunt auf dem Platz stand. −Foto: Helmut Müller

Kurioser Spieltag in der A-Klasse Eging: Thurmansbang kassierte eine fast schon epische...



Hier geblieben: Hinterebens Michael Mandl (links) lässt Christian Philipp nicht entwischen. Zwar gibt es in dieser Szene Freistoß für Perlesreut, aber die Gäste mussten die Heimreise nach der 0:2-Niederlage ohne Punkt antreten.m −Foto: Michael Duschl

Jetzt hat es auch den SV Perlesreut erwischt: Die Mannschaft um Kapitän Sebastian Kern kassierte...



200 Zuschauer sahen in Röhrnbach das Treffen gegen Jandelsbrunn. Die Gastgeber setzten sich 3:1 durch. −Foto: Sven Kaiser

Kein Spiel unter drei Toren: Die Fußballer der Kreisklasse Freyung haben die Zuschauer einmal mehr...





Jubel beim Spitzenreiter: Hofkirchen gewann auch das Topspiel gegen Schöllnach – obwohl der SV am Ende nur mehr zu neunt auf dem Platz stand. −Foto: Helmut Müller

Kurioser Spieltag in der A-Klasse Eging: Thurmansbang kassierte eine fast schon epische...



Aus dem Spitzentrio ist ein Duo geworden. Der STV Ering hat das Topspiel der A-Klasse Pocking gegen...



Der Spitzenreiter demonstriert Stärke: Auch das Topspiel in Bodenmais entschieden die Lindberger für sich. Die "Blau-Weißen" setzten sich mit 3:1 durch. −Foto: Frank Bietau

Der TSV Lindberg bleibt in der Kreisklasse Regen das Maß aller Dinge. Der Spitzenreiter...



−Foto: Symbolbild Lakota

Da war reichlich Zündstoff geboten: Mit 2:5 hat der FC Langdorf sein Heimspiel in der A-Klasse Regen...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver