Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Vier Spiele, vier Siege  |  02.08.2021  |  11:32 Uhr

Die Torfabrik liefert: Bayerns Jungprofis ballern – und nehmen Herausforderung Regionalliga an

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 112
  • Pfeil
  • Pfeil




Der erst 18-jährige Nemanja Motika führt mit fünf Treffern die Torjägerliste der Regionalliga an – zusammen mit Burghausens Robin Ungerath. −Foto: imago

Der erst 18-jährige Nemanja Motika führt mit fünf Treffern die Torjägerliste der Regionalliga an – zusammen mit Burghausens Robin Ungerath. −Foto: imago

Der erst 18-jährige Nemanja Motika führt mit fünf Treffern die Torjägerliste der Regionalliga an – zusammen mit Burghausens Robin Ungerath. −Foto: imago


Kann der FC Bayern II nach dem Abstieg aus der 3. Liga mit seiner blutjungen Mannschaft den sofortigen Wiederaufstieg schaffen? Das war die große Frage vor dem Start dieser Regionalliga-Saison.

Nach vier Spieltagen muss man festhalten: Ja, die kleinen Bayern können. Die Jungprofis haben bisher alle ihre Spiele gewonnen und führen souverän die Tabelle an. Vor allem im Angriff, in der Vorsaison noch die Schwachstelle, läuft es wie geschmiert bei der Mannschaft von Ex-Profi Martin Demichelis, die auch mental die Herausforderung vierte Liga bestens zu meistern scheint. Allen voran der erst 18-jährige Nemanja Motika, der mit fünf Treffern zusammen mit Burghauens Robin Ungerath die Torjägerliste anführt. Auch Oliver Batista-Meier hat bereits mehrfach seine Klasse aufblitzen lassen. Allerdings könnte der Deutsch-Brasilianer die Münchner noch verlassen, denn in den Planungen der Profis spielt der 20-Jährige mittlerweile keine Roll mehr – im Training soll er bisweilen den letzten Ehrgeiz vermissen lassen.

Ob sich das unter dem neuen Trainer Julian Nagelsmann ändert? Zumindest war dieser am Freitag im Grünwalderstadion vor Ort, um sich ein Bild von den Jungprofis des Rekordmeisters zu machen. Nach dem 6:2-Sieg am Dienstag in Eltersdorf ließen die kleinen Bayern daheim gegen Eichstätt sechs weitere Tore folgen, gewannen souverän mit 6:3 und haben jetzt bereits 16 Treffer erzielt. Zur Pause führten die Gastgeber schon mit 5:1, brillierten dabei mit starkem Kombinationsspiel.

"Ich möchte meiner ganzen Mannschaft gratulieren. Das war eine tolle Leistung", sagte Coach Demichelis nach der Partie. "Besonders die ersten 30 Minuten hat es wirklich Spaß gemacht, zuzusehen. Danach wollte jeder das Besondere machen. Wir haben den Jungs dann in der Halbzeit gesagt, dass sie es seriös runterspielen sollen, aber haben leider trotzdem noch zwei Gegentore bekommen. Als Trainer ärgert mich das natürlich. Aber am Ende sind wir zufrieden." Selbst ein Stromausfall in der Schlussphase des Spiels konnte die Stimmung bei Spielern und Fans nicht bremsen.

Allerdings: Mit Eichstätt, Eltersdorf, Heimstetten (1:0) und Augsburg II (3:0) hatten die Münchner auch noch nicht die ganz harten Prüfungen zu meistern. Auch die Dienstags-Partie in Memmingen sollte für die kleinen Bayern keine allzu hohe Hürde darstellen. Im August gibt es aber auch noch die Spiele gegen Unterhaching und Bayreuth. Erst dann wird sich zeigen, wie stark die Münchner Jungprofis in dieser Saison tatsächlich sind. − la












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Neu in Schalding: Veron Dobruna (21). −Foto: Mike Sigl

Es sind aktuell keine einfachen Wochen für den SV Schalding. Nach nur einem Punkt aus den letzten...



Mit Fanclub reiste der SV Kirchberg im Wald ins Regener Bayerwaldstadion, wo 400 Fans am Samstagnachmittag das Kreisliga-Derby verfolgten. Endstand 1:0 für die Gastgeber. −Foto: Frank Bietau

Der "kleine" Fußball hat die Gunst der Zuschauer wieder gewonnen. Seit zwei Monaten pilgern...



Christian Früchtl ist nach einem Schlüsselbeinbruch wieder fit. −Foto: dpa

Jungnationalspieler Jamal Musiala und Reservetorwart Sven Ulreich sind beim deutschen...



Neuer Coach bei Türkgücü: Peter Hyballa. −Foto: dpa

Fußball-Drittligist Türkgücü München und Trainer Petr Ruman gehen ab sofort getrennte Wege...



Hansi Flick und Miroslav Klose arbeiteten schon beim FC Bayern eng zusammen. −Foto: dpa

Nach dem Wechsel von Stefan Kuntz in die Türkei will DFB-Direktor Oliver Bierhoff die Nachfolge auf...





Mit Fanclub reiste der SV Kirchberg im Wald ins Regener Bayerwaldstadion, wo 400 Fans am Samstagnachmittag das Kreisliga-Derby verfolgten. Endstand 1:0 für die Gastgeber. −Foto: Frank Bietau

Der "kleine" Fußball hat die Gunst der Zuschauer wieder gewonnen. Seit zwei Monaten pilgern...



Neuer Coach bei Türkgücü: Peter Hyballa. −Foto: dpa

Fußball-Drittligist Türkgücü München und Trainer Petr Ruman gehen ab sofort getrennte Wege...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver