Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Herber Dämpfer für Unterhaching  |  27.07.2021  |  20:10 Uhr

1:5-Klatsche in Nürnberg – und die nächste Watschn für Sandro Wagner

Lesenswert (5) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 118
  • Pfeil
  • Pfeil




Wartet weiter auf den erste Sieg mit Haching: Trainer Sandro Wagner. −Foto: Imago Images

Wartet weiter auf den erste Sieg mit Haching: Trainer Sandro Wagner. −Foto: Imago Images

Wartet weiter auf den erste Sieg mit Haching: Trainer Sandro Wagner. −Foto: Imago Images


Das haben sich alle Beteiligten wohl ganz anders vorgestellt. Nach dem Abstieg aus der Dritten Liga bleibt die Spvgg Unterhaching weit hinter den eigenen Erwartungen zurück. In der Auswärtspartie bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg setzte es am Dienstagabend eine deftige 1:5-Klatsche.

Vor allem für den vor der Saison verpflichteten Trainerstar Sandro Wagner ist es eine weitere herbe Enttäuschung. Der 33-jährige Ex-Nationalspieler, der zuletzt als Experte für das ZDF arbeitete und während der Fußball-Europameisterschaft im Fokus der Fußball-Republik stand, muss weiter auf sein erstes Erfolgserlebnis warten.

Linus Rosenlöcher eröffnete am Dienstagabend den Torreigen für die Franken. Nach schönem Zuspiel vollendete er aus 16 Metern ins linke Toreck (17.). Ein Blitz-Doppelpack von Lukas Schleimer (49., 50.) sorgte bereits früh für klare Verhältnisse. Haching verkürzte nochmal durch ein Strafstoßtor von Niclas Anspach (83.), doch David Ismail stellte wenig später den alten Abstand wieder her (87.). In der Nachspielzeit sorgte Yannik Schlösser für den standesgemäßen Sieg (90 + 3). − fed












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






−Foto: Symbolbild Lakota

Da war reichlich Zündstoff geboten: Mit 2:5 hat der FC Langdorf sein Heimspiel in der A-Klasse Regen...



Ballverlust, Gegenstoß, Tor: Nach einem individuellen Fehler im Ruhmannsfeldener Spielaufbau ist Alexander Wittenzellner zur Stelle, trifft zum 2:1 – und dreht jubelnd ab. Spvgg-Keeper Niklas Tremmel ist frustriert. −Fotos: Helmut Müller

Der Bann ist gebrochen: Dreimal in Folge musste sich der FC Künzing gegen die Spvgg Ruhmannsfelden...



Jubel beim Spitzenreiter: Hofkirchen gewann auch das Topspiel gegen Schöllnach – obwohl der SV am Ende nur mehr zu neunt auf dem Platz stand. −Foto: Helmut Müller

Kurioser Spieltag in der A-Klasse Eging: Thurmansbang kassierte eine fast schon epische...



Hier geblieben: Hinterebens Michael Mandl (links) lässt Christian Philipp nicht entwischen. Zwar gibt es in dieser Szene Freistoß für Perlesreut, aber die Gäste mussten die Heimreise nach der 0:2-Niederlage ohne Punkt antreten.m −Foto: Michael Duschl

Jetzt hat es auch den SV Perlesreut erwischt: Die Mannschaft um Kapitän Sebastian Kern kassierte...



200 Zuschauer sahen in Röhrnbach das Treffen gegen Jandelsbrunn. Die Gastgeber setzten sich 3:1 durch. −Foto: Sven Kaiser

Kein Spiel unter drei Toren: Die Fußballer der Kreisklasse Freyung haben die Zuschauer einmal mehr...





Jubel beim Spitzenreiter: Hofkirchen gewann auch das Topspiel gegen Schöllnach – obwohl der SV am Ende nur mehr zu neunt auf dem Platz stand. −Foto: Helmut Müller

Kurioser Spieltag in der A-Klasse Eging: Thurmansbang kassierte eine fast schon epische...



Aus dem Spitzentrio ist ein Duo geworden. Der STV Ering hat das Topspiel der A-Klasse Pocking gegen...



Der Spitzenreiter demonstriert Stärke: Auch das Topspiel in Bodenmais entschieden die Lindberger für sich. Die "Blau-Weißen" setzten sich mit 3:1 durch. −Foto: Frank Bietau

Der TSV Lindberg bleibt in der Kreisklasse Regen das Maß aller Dinge. Der Spitzenreiter...



−Foto: Symbolbild Lakota

Da war reichlich Zündstoff geboten: Mit 2:5 hat der FC Langdorf sein Heimspiel in der A-Klasse Regen...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver