Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Star-Stürmer zurück im Training  |  26.07.2021  |  17:57 Uhr

"Von seiner Wertigkeit her ist er überragend": Lewandowski legt los – und hat Hunger auf Titel

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 112
  • Pfeil
  • Pfeil




Zurück im Bayern-Training: Robert Lewandowski. −Foto: dpa

Zurück im Bayern-Training: Robert Lewandowski. −Foto: dpa

Zurück im Bayern-Training: Robert Lewandowski. −Foto: dpa


Der neue, alte Fußballer des Jahres meldete sich gleich mal mit einer Ansage zurück. "Wir werden hier sicher nicht aufhören, wir haben Appetit auf noch mehr Titel", sagte "Mr. Nimmersatt" Robert Lewandowski vor seinem Comeback bei Bayern München am Montag.

Trainer Julian Nagelsmann hat den Ausnahmestürmer, der wie weitere sieben EM-Teilnehmer um Leon Goretzka und Leroy Sane mit Leistungstests wieder einstieg und gleich reichlich Autogramme schrieb, sehnsüchtig erwartet.

Lewandowski und Co. sollen so schnell wie möglich wieder "eine Option" sein, sagte Nagelsmann, der bisher mit einer besseren Bubi-Auswahl auskommen musste. Nach der Niederlage gegen Köln bei seinem Debüt (2:3) und dem Remis gegen Ajax Amsterdam (2:2) soll gegen Gladbach am Mittwoch (18.00 Uhr/MagentaTV) zumindest Früh-Starter Serge Gnabry wieder helfen können. Drei Tage später sind gegen den SSC Neapel bei der Saison-Generalprobe dann auch die Stars um Lewandowski gefordert.

Die enttäuschende EM mit dem Aus schon in der Vorrunde hat den Hunger des Polen nur noch gesteigert. Im Urlaub auf Sardinien und Mallorca hielt er sich beim Yoga mit seiner Anna, mit Klimmzügen an einem Schaukelgerüst oder beim Kicken mit Kindern fit.

"Er hat in den vergangenen Jahren das Bayern-Gen richtig verinnerlicht. Von seiner Wertigkeit her ist er überragend", sagte der neue Bayern-Boss Oliver Kahn. Lewandowskis 41 Tore in 29 Bundesliga-Spielen "könnte eine Jahrhundertleistung gewesen sein", meinte der Vorstandschef, "vielleicht ist sie für die Ewigkeit".

Oder toppt der 32-Jährige diese "spektakuläre Leistung", wie er selbst seinen Rekord nannte, sogar noch? Sein früherer Trainer Hansi Flick traut es ihm zu. "Lewy ist der Beste, den es gibt als Mittelstürmer", sagte er. Unglaubliche 294 Pflichtspieltore in sieben Bayern-Jahren belegen dies.

Sollte Lewandowski in der kommenden Saison an der 350er-Marke kratzen, wären auch andere große Ziele greifbar. Etwa, den Titel Fußballer des Jahres zum dritten Mal nacheinander zu holen - das hat noch keiner geschafft. "Es ist einer meiner Träume", sagte er.

Das gilt auch für eine Wiederholung des märchenhaften Triple-Jahres 2020. Noch aber steckt Nagelsmanns Mission in den Kinderschuhen. Die beiden Testspiele mit seiner C-Elf sind wenig aussagekräftig. Doch mit Lewandowski steigen am Dienstag immerhin auch die Nationalspieler Goretzka, Sane, Niklas Süle und Jamal Musiala sowie das französische Trio Kingsley Coman, Benjamin Pavard und Corentin Tolisso ins Training ein. Thomas Müller kam überraschend schon am Montag - fünf Tage früher als ursprünglich geplant.

Kapitän Manuel Neuer und Joshua Kimmich kehren erst am Samstag aus dem Urlaub zurück. Müller, bei der Fußballer-Wahl "nur" Zweiter, sagte Lewandowski schon mal den Kampf an. "Ich versuche, dich nächstes Jahr herauszufordern", schrieb er bei Instagram: "Pack ma"s!"












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Neu in Schalding: Veron Dobruna (21). −Foto: Mike Sigl

Es sind aktuell keine einfachen Wochen für den SV Schalding. Nach nur einem Punkt aus den letzten...



Mit Fanclub reiste der SV Kirchberg im Wald ins Regener Bayerwaldstadion, wo 400 Fans am Samstagnachmittag das Kreisliga-Derby verfolgten. Endstand 1:0 für die Gastgeber. −Foto: Frank Bietau

Der "kleine" Fußball hat die Gunst der Zuschauer wieder gewonnen. Seit zwei Monaten pilgern...



Christian Früchtl ist nach einem Schlüsselbeinbruch wieder fit. −Foto: dpa

Jungnationalspieler Jamal Musiala und Reservetorwart Sven Ulreich sind beim deutschen...



Neuer Coach bei Türkgücü: Peter Hyballa. −Foto: dpa

Fußball-Drittligist Türkgücü München und Trainer Petr Ruman gehen ab sofort getrennte Wege...



Hansi Flick und Miroslav Klose arbeiteten schon beim FC Bayern eng zusammen. −Foto: dpa

Nach dem Wechsel von Stefan Kuntz in die Türkei will DFB-Direktor Oliver Bierhoff die Nachfolge auf...





Mit Fanclub reiste der SV Kirchberg im Wald ins Regener Bayerwaldstadion, wo 400 Fans am Samstagnachmittag das Kreisliga-Derby verfolgten. Endstand 1:0 für die Gastgeber. −Foto: Frank Bietau

Der "kleine" Fußball hat die Gunst der Zuschauer wieder gewonnen. Seit zwei Monaten pilgern...



Neuer Coach bei Türkgücü: Peter Hyballa. −Foto: dpa

Fußball-Drittligist Türkgücü München und Trainer Petr Ruman gehen ab sofort getrennte Wege...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver