Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Wackerianerin gewinnt auch über 200 Meter  |  06.06.2021  |  17:39 Uhr

Siegestränen nach Super-Sprint: Burghardt in 11,14 Sekunden zu Olympia – deutsche Meisterin

Lesenswert (8) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 109
  • Pfeil
  • Pfeil




Alexandra Burghardt von der LG Gendorf/Burghausen (Mitte) kann ihre gelaufene Zeit kaum glauben. −Foto: dpa

Alexandra Burghardt von der LG Gendorf/Burghausen (Mitte) kann ihre gelaufene Zeit kaum glauben. −Foto: dpa

Alexandra Burghardt von der LG Gendorf/Burghausen (Mitte) kann ihre gelaufene Zeit kaum glauben. −Foto: dpa


Alexandra Burghardt von der LG Gendorf/Burghausen ist erstmals deutsche Meisterin über 100 Meter. Die 27-Jährige unterbot am Samstag bei den Leichtathletik-Titelkämpfen in Braunschweig in der Siegeszeit von 11,14 Sekunden zudem die Olympia-Norm um eine Hundertstel. Sie ist schnell wie nie – und das stellte sie am Sonntag über 200m noch einmal unter Beweis. Im Endlauf erreichte Burghardt mit 23,15 zwar nicht ganz ihre vor kurzem aufgestellte Bestzeit von 23,00. Das genügte aber dennoch zum 1. Platz.

"Ich bin endlich mal über mich hinausgewachsen", meinte die in Mühldorf am Inn geborene Burghardt unter Tränen. "Mit der Norm habe ich echt nicht gerechnet."

Bei den Männern rannte der Leipziger Marvin Schulte nach 10,19 Sekunden als Erster durchs Ziel. Rang zwei belegte der Hamburger Lucas Ansah-Peprah in 10,20 Sekunden. Den dritten Platz teilten sich die zeitgleichen Niels Torben Giese (Wolfsburg) und Joshua Hartmann (Köln) in 10,30. Der deutsche Rekordhalter Julian Reus aus Erfurt wurde nur Siebter. − dpa












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Keine Durchschlagskraft: Der FC Bayern um Weltfußballer Robert Lewandowski kassierte am Samstag eine empfindliche Heimspiel-Niederlage gegen Neapel. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Vier Tests, kein Sieg, aber drei Niederlagen: Julian Nagelsmann hatte sich seinen Start als...



Der SV Schalding-Heining um Markus Gallmaier (rechts) musste sich am Samstag gegen Heimstetten und dessen überragenden Innenverteidiger Bernard Mwaromemit einem Unentschieden begnügen. −Foto: Andreas Lakota

Zweites Heimspiel, zweites Remis: Nach dem 1:1 gegen Nürnberg II vor einer Woche gab's für den SV...



−Symbolfoto: Lakota

Die DJK Fürsteneck steht unter Schock: Ein Fußballer (25) des A-Klassisten ist am Freitagnachmittag...



Oberdiendorfs Doppelpacker: Dominik Hellauer. −Foto: Escher

Überraschend deutlich mit 0:4 hat die DJK Straßkirchen zum Heimauftakt in der Kreisklasse Passau...



Stefan Demuth brachte Karpfham per Elfmeter auf die Siegerstraße. −Foto: Gerleigner

Zwei Spiele fanden am Samstag in der Kreisliga Passau statt, beide Male durfte die Heimteams jubeln...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver