Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kabinettsbeschluss  |  04.05.2021  |  13:18 Uhr

Mehr Amateursport: Lokale Behörden können Lockerungen ab Montag genehmigen

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 27 / 184
  • Pfeil
  • Pfeil




−Foto: Christian Butzhammer

−Foto: Christian Butzhammer

−Foto: Christian Butzhammer


Das bayerische Kabinett hat am Dienstagvormittag weitere Lockerungen der Pandemie-Einschränkungen auf den Weg gebracht. Ab Montag, 10. Mai, ist mit einer Genehmigung der örtlichen Behörden im Vereins- und Freizeitsport wieder mehr möglich, auch Fußballtraining mit Kontakt.

Grundvoraussetzung für Lockerungen ist eine stabile, sinkende Sieben-Tages-Inzidenz unter 100 in kreisfreien Städten und Landkreisen. Dort können Kreisverwaltungsbehörden ab nächster Woche die in der 12. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (verlängert bis 6. Juni) niedergeschriebenen Erleichterungen erlauben. Wie Ministerpräsident Markus Söder sagte, gelte dies insbesondere für den Kindersport sowie den Bereich "Outdoor". Details werde das Gesundheitsministerium mit dem Innenministerium erst noch klären, kündigte Gesundheitsminister Klaus Holetschek an. "Nur das wird detailliert aufzeigen, was die jetzt beschlossenen Regelungen in der Praxis bedeuten", betont Jürgen Faltenbacher, Schatzmeister beim Bayerischen Fußball-Verband in einer am Dienstagnachmittag veröffentlichten Stellungnahme des BFV.

Lesetipp: Experte rät Freizeitsportlern nach Corona-Erkrankung zur Vorsicht

Was laut Paragraf 27 der 12. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung grundsätzlich als Erleichterung im Bereich des Sports möglich ist:

Inzidenz zwischen 50 und 100: Kontaktfreier Sport im Innenbereich sowie Kontaktsport unter freiem Himmel unter der Voraussetzung, dass alle Teilnehmer/innen über einen Testnachweis (Selbst- oder Antigentest maximal 24 Stunden oder PCR-Test höchstens 48 Stunden alt) verfügen.

Inzidenz unter 50: Kontaktfreier Sport im Innenbereich und Kontaktsport im Außenbereich.

Theoretisch ist Fußballtraining damit unter freiem Himmel mit Kontakt und ohne Gruppenbeschränkung möglich, sofern dies die örtlichen Behörden absegnen. "Leider sind die in Aussicht gestellten Öffnungen einmal mehr mit sehr hohen Hürden für unsere Vereine verbunden", kommentierte der BFV in Person von Schatzmeister Faltenbacher. Daran wird sich im Mai auch nichts ändern: Die 12. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wurde um weitere vier Wochen bis 6. Juni (Ende der Pfingstferien) verlängert. Danach, so Ministerpräsident Söder, habe man "dann ganz neue Perspektiven" und es gebe "Anlass zu vorsichtigem Optimismus".

Alles beim Alten bleibt bei einer Sieben-Tages-Inzidenz von über 100. Dann ist höchstens Kindertraining in Kleingruppen und kontaktfreier Sport allein, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Hausstands im Freien erlaubt.

− mid/dpaDen Ticker von der Pressekonferenz nach der Kabinettssitzung können Sie hier auf pnp.de nachlesen.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Zum dritten Mal in dieser Pandemie-Saison sind die Mitgliedsvereine des Bayerischen Fußball-Verbandes aufgerufen, ihre Meinung abzugeben. −Foto: BFV-Archiv

Die Nachspielzeit in der Corona-Saison des Amateurfußballs ist noch immer nicht abgelaufen...



Anders als in der Tanzshow mit Juroren zählt bei den Sechzigern nur das Ergebnis der "gnadenlosen Anzeigentafel", wie Löwen-Coach Michael Köllner sagt. In sieben der letzten neun Drittligaspiele stand dort allerdings mindestens ein 1860-Tor mehr als beim jeweiligen Gegner, manchmal noch mehr. −Foto: Imago Images

"Es geht nicht um einen Ästhetik-Preis, sondern um Erfolg", sagt Michael Köllner...



Schock im DFB-Pokal-Halbfinale: Dortmunds Rechtsverteidiger Mateu Morey erleidet eine schwere Knieverletzung. Hier wird er von medizinischen Betreuern erstversorgt. In Plattling erfolgte nun der operative Eingriff. −Foto: Imago Images

Die Schmerzensschreie von Mateu Morey gingen selbst den Fernsehzuschauern durch Mark und Bein...



Gegen Vorwürfe und Kritik wehren müssen sich die DFB-Chef Fritz Keller (rechts) und sein Stellvertreter Rainer Koch. −Foto: Andreas Gora/dpa

DFB-Vizepräsident Rainer Koch, zugleich BFV-Präsident, wehrt sich gegen Vorwürfe...



Mit seinem alten-neuen Arbeitgeber beim alten Arbeitgeber unterlegen: Trainer Markus Weinzierl musste sich bei seiner Rückkehr mit dem FC Augsburg in Stuttgart geschlagen geben. −Foto: Weller, dpa

Besser, aber noch nicht gut genug: Der FC Augsburg muss auch unter Rückkehrer Markus Weinzierl...





Zum dritten Mal in dieser Pandemie-Saison sind die Mitgliedsvereine des Bayerischen Fußball-Verbandes aufgerufen, ihre Meinung abzugeben. −Foto: BFV-Archiv

Die Nachspielzeit in der Corona-Saison des Amateurfußballs ist noch immer nicht abgelaufen...



−Symbolfoto: Lakota

Der Fahrplan für den Abbruch der Corona-Saison 19/21 steht: Der BFV stellt seinen rund 4500 Vereinen...



Gegen Vorwürfe und Kritik wehren müssen sich die DFB-Chef Fritz Keller (rechts) und sein Stellvertreter Rainer Koch. −Foto: Andreas Gora/dpa

DFB-Vizepräsident Rainer Koch, zugleich BFV-Präsident, wehrt sich gegen Vorwürfe...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver