Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Sprinterin aus Töging bei DM Sechste  |  23.02.2021  |  08:00 Uhr

EM-Norm geknackt, aber trotzdem nur Ersatz: Alex Burghardt in Zwiespalt

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 59 / 170
  • Pfeil
  • Pfeil




Schnelle Frau: Alexandra Burghardt (rechts), hier neben Lisa Mayer vom Sprintteam Wetzlar, belegte bei der deutschen Hallenmeisterschaft in Dortmund über 60m den 6. Platz. −Foto: Kiefner

Schnelle Frau: Alexandra Burghardt (rechts), hier neben Lisa Mayer vom Sprintteam Wetzlar, belegte bei der deutschen Hallenmeisterschaft in Dortmund über 60m den 6. Platz. −Foto: Kiefner

Schnelle Frau: Alexandra Burghardt (rechts), hier neben Lisa Mayer vom Sprintteam Wetzlar, belegte bei der deutschen Hallenmeisterschaft in Dortmund über 60m den 6. Platz. −Foto: Kiefner


Alexandra Burghardt hat die 68. deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Dortmund mit einem lachenden und einem weinenden Auge beendet.

Zwar knackte die Sprinterin von der LG Gendorf Wacker Burghausen über 60m die Norm von 7,25 Sekunden für die Hallen-EM, aber im Finale waren eben auch fünf Konkurrentinnen schneller.

Sie sei dennoch "sehr zufrieden", erklärt die 26-Jährige, die nach eigenen Angaben "sehr nervös" war: "Platzmäßig wäre ich natürlich gerne weiter vorne gelandet, aber die Zeit war ganz gut." 7,24 Sekunden und damit der sechste Rang standen zu Buche für die großgewachsene Sprinterin aus Töging, die in Altötting wohnt. Es triumphierte überraschend Burghardts Trainingskollegin Amelie-Sophie Lederer (LG Stadtwerke München / 7,12). Für die Titelkämpfe in Polen hat der Deutsche Leichtathletik-Verband die ersten Drei nominiert, Burghardt muss sich als Ersatz bereit halten.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Kommt meistens von der Bank: Düsseldorfs Zweitliga-Profi Thomas Pledl wurde bereits 14-mal eingewechselt. −Foto: Imago Images

Thomas Pledl hat einen schweren Stand in Düsseldorf, nicht nur bei Trainer Uwe Rösler...



Der deutsche Sport darf sich Hoffnungen auf mögliche weitere Lockerungen der bestehenden...



Wann darf der Tennisball wieder übers Netz fliegen? Wie andere Vereine hofft man auch beim TC Pfarrkirchen auf ein "Go" der Politik für die Freiluftsaison 2021. −Foto: Balan, unsplash.com

Seit 2. November 2020 steht der Breitensport still. Heute beraten die Länderchefs und Kanzlerin...



Halvor Egner Granerud. −Foto: dpa

Der norwegische Skisprungstar Halvor Egner Granerud ist bei der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf...



Seit 1. November sind die Fußballplätze gesperrt – nun hofft man auf schnelle Lockerungen, vor allem für den Nachwuchs. −Foto: Lakota

Seit Monaten bremst der Lockdown die Nachwuchssportler im Hobby- und Leistungsbereich...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...



−Symbolbild: dpa

Der Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch wird offenbar auch dem Breiten- und Amateursport Lockerungen des...



Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat keine Erklärung für die vielen Coronafälle...



Noch ruht der Ball im Amateurfußball. −Foto: Ritzinger, Archiv

Der Frühling kommt, doch viele Amateurfußballer werden sich vielleicht bald warm anziehen müssen:...



Die Vorentscheidung: Leverkusens Torwart Niklas Lomb warf Jordan Siebatscheu (links) den Ball nach einer Flanke vor die Füße. Der 24-Jährige nutzte den Torwartfehler zum 0:1. −Foto: Martin Meissner/dpa

Das Achtelfinale in der Europa League wird ohne deutsche Beteiligung gespielt...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver