Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Nummer 41 zurück am Pulverturm | 11.01.2021 | 16:55 Uhr

"Billy is back": Club-Legende Trew verstärkt die Straubing Tigers

Lesenswert (15) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 83 / 165
  • Pfeil
  • Pfeil




Zurück im Eisstadion am Pulverturm: Billy Trew, hier im Trikot des Landesligisten EV Dingolfing. −Foto: Eva Fuchs/Hockeypics

Zurück im Eisstadion am Pulverturm: Billy Trew, hier im Trikot des Landesligisten EV Dingolfing. −Foto: Eva Fuchs/Hockeypics

Zurück im Eisstadion am Pulverturm: Billy Trew, hier im Trikot des Landesligisten EV Dingolfing. −Foto: Eva Fuchs/Hockeypics


Die Straubing Tigers erweitern ihr Trainer-Team. Wie der Klub aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Montagnachmittag mitteilte, verstärkt Club-Legende Billy Trew (47) die Gäubodenstädter, soll ab sofort als "Development-Coach" fungieren.

Bis 2011 lief der Deutsch-Kanadier im Trikot der Tigers auf, seine Rückennummer 41 wurde ihm zu Ehren unter das Hallendach gezogen. "Ein so erfahrener und erfolgreicher Spieler wie Billy hat in seiner Karriere eine Menge erlebt und wir freuen uns, dass davon ab sofort alle und vor allem unsere jüngeren Spieler profitieren können. Geplant ist, dass Billy künftig mehrmals pro Woche mit den Spielern der Straubing Tigers auf dem Eis stehen und an deren individuellen Fähigkeiten arbeiten wird", sagt Jason Dunham, sportlicher Leiter bei den Tigers, zur Neuverpflichtung.

Trew werde so lange in Straubing helfen, so lange es beim EV Dingolfing keinen Trainings- und Spielbetrieb gibt, erklärt Dunham. Beim ambitionierten Landesligisten ist Trew Trainer.

William "Billy" Trew kam 1999/2000 im Alter von 24 Jahren nach Deutschland, wo er beim damaligen Zweitligisten Grefrather EV anheuerte. Nach nur sieben Einsätzen verschlug es den sympathischen Deutsch-Kanadier nach Niederbayern. In Straubing blieb Trew für elfeinhalb Jahre. Zahlreiche Erfolge wie die Oberliga- und Zweitliga-Meisterschaft, der Aufstieg in die DEL, die Berufung in den Kader der deutschen Nationalmannschaft kennzeichneten seinen Karriereweg im Gäuboden.

Trew: "Kann wertvolle Erfahrungen sammeln"

Im Frühjahr 2011 schloss er sich den Landshut Cannibals an, nach der Zweitliga-Meisterschaft während seiner Premieren-Saison folgten drei weitere Spielzeiten für die Dreihelmestädter. Im Anschluss zog Trew nach Regensburg weiter und ging auch hier zwei Jahre lang als Führungsspieler voran. 2018, nach einer weiteren Saison im Trikot des EV Landshut, verabschiedete sich Billy Trew vom Leistungssport. 2018/19 fungierte er als Nachwuchstrainer beim EHC Straubing und im Anschluss als Trainer der 1. Mannschaft des EV Dingolfing "Isar Rats".

"Sowohl für mich als auch für die Straubing Tigers stellt dies eine Win-Win-Situation dar: Einerseits kann ich meine Erfahrung bei dem Club einbringen, bei dem ich mit Abstand den größten Teil meiner aktiven Karriere verbracht habe und zum anderen eröffnet sich mir dadurch die Möglichkeit, mich selbst im Hinblick auf meine Tätigkeit als Coach weiterzuentwickeln, von Tom und Rob zu lernen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln", sagt Billy Trew zu seinem Engagement. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Ab sofort Teamkollegen, keine Gegner mehr: Im Trikot des SV Schalding sichert Markus Schöller den Ball gegen Sammy Ammari. −Foto: Butzhammer

Torwart Markus Schöller (25), seit seinem Vertragsende beim SV Schalding-Heining im vergangenen...



Drei Tore vorbereitet und eins gemacht: Chase Schaber (r.) legte wie seine Kollegen einen guten Auftritt hin beim Sieg des DSC in Weiden. −Foto: Roland Rappel (Archiv)

0:2 und 1:6 – für den Deggendorfer SC waren die "Blauen Teufel" aus Weiden bislang ein rotes...



Torschützen unter sich: Robert Lewandowski (l.) und Thomas Müller. −Foto: dpa

Am Ende wurde es doch eine klare Angelegenheit. Spitzenreiter FC Bayern siegt beim Tabellenletzten...



Mit allen Mann hinten drin: Die Passau Black Hawks hatten in Höchstadt keine Chance. −Foto: Andreas Klupp

Die Passau Black Hawks haben in der Oberliga Süd nach ihrer Rückkehr aus der Team-Quarantäne eine...



Seine letzte Profi-Station: Kevin Großkreutz stand bis Oktober beim KFC Uerdingen unter Vertrag, dann wurde der Kontrakt aufgelöst. −Foto: dpa

Der frühere Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz beendet seine Profi-Karriere und wird künftig für...





Jubelt künftig wieder für die grün-weißen Schaldinger: Chris Seidl kehrt an den Reuthinger Weg zurück. −Foto: Lakota

Dieses Mal hat er auf den Kopf gehört – und nicht wie schon so oft auf sein Herz: Christian...



Stuttgarts Nicolas Gonzalez war am Samstag in der Partie gegen Augsburg gut gestylt. −Foto: dpa

Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks hat in einem offenen Brief an den Deutschen...



Riesen Jubel bei Kiel, nachdem Ioannis Gelios den Elfmeter von Marc Roca gehalten hatte. −Foto: dpa

Der Frust beim FC Bayern München sitzt tief. Sensationell wurde der amtierende...



−Foto: dpa, Archiv

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia verlangt vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) Aufklärung über eine...



Die Kommentar-Funktion bei heimatsport.de erfreut sich großer Beliebtheit - und ist selbst immer...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver