Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Wasserburg | 11.10.2020 | 12:46 Uhr

Toto-Pokal: SV Kirchanschöring mit dritter Saison-Niederlage gegen den TSV 1880 Wasserburg - Schmitzberger trifft zur SVK-Führung

von Thomas Donhauser

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 172
  • Pfeil
  • Pfeil




Luca Schmitzberger traf zum 1:0 für den SV Kirchanschöring

Luca Schmitzberger traf zum 1:0 für den SV Kirchanschöring | Foto: btz

Luca Schmitzberger traf zum 1:0 für den SV Kirchanschöring - Foto: btz


Der SV Kirchanschöring kann gegen die Wasserburger Löwen nicht gewinnen. Am Samstag schiedendie Gelb-Schwarzen im Inn-Salzach-Derby der ersten Runde des Toto-Pokals mit 3:1 (0:1) vor 120 Zuschauern beim TSV 1880 Wasserburg aus.

Dabei begann das Derby für den SVK hoffnungsvoll, nach knapp einer halben Stunde gingen die Gäste in Führung. Kapitän Florian Hofmann schnippelte einen Freistoß von der rechten Seite in den Strafraum, Luca Schmitzberger traf ins rechte Eck zum 1:0 (29.). Die Mannen von der Innschleife waren mit Denz dem Ausgleich nahe, aber Schönberger war auf dem Posten (41.).

Kurz nach dem Seitenwechsel zeigte sich, in welche Richtung es in Halbzeit zwei gehen sollteDem folgte ein Doppel-Schlag der Wasserburger: Nach einer Hereingabe von rechts landete das Leder nach einigen Stationen bei Maximilian Höhensteiger – 1:1 (66.). In der nächsten Szene zog Leon Simethog von links aus der Distanz einfach mal ab – 2:1 (70.). Nach diesem Doppelschlag hätte Christoph Dinkelbach den Ausgleich für den SVK erzielen können, "Dinki" schlenzte die Kugel aber über das rechte Kreuzeck (75.).
Der SVK drückte, kam aber kaum zu nennenswerten Torchancen. Ein Schuss vom eingewechselten Tobias Schild flog links am Pfosten vorbei (89.) und so erzielten die Wasserburger in der Nachspielzeit den 3:1 Endstand – nach einem Ballverlust an der Strafraumgrenze netzte Robin Ungerath ein (90.+3). Schiedsrichter Michael Hofbauer verzichtete auf einen Wiederanpfiff und so verlor der SVK das dritte Pflichtspiel in dieser Saison gegen den Lokalrivalen vom Inn. SVK-Trainer Seppi Weiß fand die Niederlage "schade". Er war vom Auftritt der gesamten Mannschaft, insbesondere den Kräften mit weniger Spielpraxis in Halbzeit eins "wirklich positiv gestimmt".

Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe der Heimatzeitung vom Montag, 12. Oktober 2020.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Kommt meistens von der Bank: Düsseldorfs Zweitliga-Profi Thomas Pledl wurde bereits 14-mal eingewechselt. −Foto: Imago Images

Thomas Pledl hat einen schweren Stand in Düsseldorf, nicht nur bei Trainer Uwe Rösler...



Wann darf der Tennisball wieder übers Netz fliegen? Wie andere Vereine hofft man auch beim TC Pfarrkirchen auf ein "Go" der Politik für die Freiluftsaison 2021. −Foto: Balan, unsplash.com

Seit 2. November 2020 steht der Breitensport still. Heute beraten die Länderchefs und Kanzlerin...



Soll demnächst als neuer Coach des FC Schalke 04 vorgestellt werden: Dimitrios Grammozis. −Foto: dpa

Trainer Nummer fünf darf länger bleiben - auch wenn Schalke 04 weiter verliert: Dimitrios Grammozis...



Seit 1. November sind die Fußballplätze gesperrt – nun hofft man auf schnelle Lockerungen, vor allem für den Nachwuchs. −Foto: Lakota

Seit Monaten bremst der Lockdown die Nachwuchssportler im Hobby- und Leistungsbereich...



−Symbolbild: dpa

Der Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch wird offenbar auch dem Breiten- und Amateursport Lockerungen des...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...



−Symbolbild: dpa

Der Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch wird offenbar auch dem Breiten- und Amateursport Lockerungen des...



Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat keine Erklärung für die vielen Coronafälle...



Noch ruht der Ball im Amateurfußball. −Foto: Ritzinger, Archiv

Der Frühling kommt, doch viele Amateurfußballer werden sich vielleicht bald warm anziehen müssen:...



Die Vorentscheidung: Leverkusens Torwart Niklas Lomb warf Jordan Siebatscheu (links) den Ball nach einer Flanke vor die Füße. Der 24-Jährige nutzte den Torwartfehler zum 0:1. −Foto: Martin Meissner/dpa

Das Achtelfinale in der Europa League wird ohne deutsche Beteiligung gespielt...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver