Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Burghausen legt los  |  21.07.2020  |  10:46 Uhr

Überraschung beim Wacker-Start: Drum kommt – Hängepartie um Riemann – Weitere Zugänge geplant

von Michael Buchholz

Lesenswert (11) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 1 / 128
  • Pfeil
  • Pfeil




Zurück beim SV Wacker: Maxi Drum. −Foto: Zucker

Zurück beim SV Wacker: Maxi Drum. −Foto: Zucker

Zurück beim SV Wacker: Maxi Drum. −Foto: Zucker


Fußball-Regionalligist SV Wacker Burghausen ist am Montag mit 20 Feldspielern und drei Torhütern in die Sommer-Vorbereitung gestartet.

Mit dabei: Rückkehrer Maxi Drum, der die letzten sechs Jahre beim Lokalrivalen TSV Buchbach unter Vertrag stand. Der 28-jährige Abwehrspieler soll mit seiner Erfahrung den Abgang von Lukas Aigner (24) kompensieren, der ja nach Chemnitz gewechselt ist. "Für uns war es nach den Abgängen von Philipp Maier und Lukas Aigner enorm wichtig noch einen Spieler mit absolutem Regionalliga-Niveau dazu zu holen. Zudem können wir die dadurch entstandenen Lücke in der Abwehr sehr gut schließen," sagt Cheftrainer Leo Haas.

Der sportliche Leiter Karl-Heinz Fenk ergänzt: "Mit Maxi und Kevin Hingerl haben wir zwei erfahrene Jungs im Abwehrzentrum. Davon können die jungen Wilden wie Tobi Hofbauer, Lukas Mazagg und Co. enorm profitieren und sich in jedem Training und Spiel verbessern. Maxi kennt die Regionalliga sehr gut und auch die den SV Wacker durch seine frühere Zeit bei uns. Er wird uns sicherlich sehr gut weiterhelfen können."

Linksfuß Drum, der schon in der 3. Liga für Burghausen am Ball war und insgesamt 60 Drittliga-Spiele für Wacker und Unterhaching absolviert hat, soll aber nicht der letzte Neuzugang nach Mittelfeldspieler Georgios Spanoudakis (21) bleiben. "Wir haben schon noch Plätze frei und wir haben ja noch einige Wochen Zeit", sagt Geschäftsführer Andreas Huber, der die Verträge von Keeper Fabian Stapfer (17) und André Leipold (18) verlängern konnte. "Das sind hoffungsvolle Eigengewächse, die ihren Weg bei uns gehen werden", ist Sportlicher Leiter Karl-Heinz Fenk überzeugt. Stapfer konnte nach seinem Kreuzbandriss immerhin schon einige Runden drehen, aber noch nicht am Torwarttraining von Toni Zeidler, der Egon Weber und Marius Herzig gleich auf Herz und Nieren prüfte, teilnehmen.

Noch keine Entscheidung ist hingegen in der Causa Alexander Riemann gefallen. Der 28-jährige Mittelfeldspieler, der gerne in den Profizirkus zurückkehren würde, war jedenfalls beim Aufgalopp am Montag nicht dabei. Ganz hat Fenk die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben: "Wir müssen schauen, vielleicht geht ja noch was." Ebenfalls nicht dabei waren Felix Bachschmid und Marius Duhnke, die beide aus privaten Gründen verhindert waren.

"Von allen Spielern, die hier auf dem Platz stehen, sind wir überzeugt, dass sie in der Regionalliga bestehen können", begrüßte Fenk den nach zehn Abgängen abgespeckten und nochmals verjüngten Kader. Gleichzeitig verwies der Sportliche Leiter darauf, dass der Kader trotz der Abgänge noch über genügend Erfahrung verfüge, um die Ziele in der Regionalliga und im Ligapokal zu erreichen. Trainer Leo Haas scherzte in seiner Begrüßungsrede, dass sich der Trainingsplatz schon mal in bestem Zustand präsentiere und freute sich in erster Linie darüber, dass man wieder gemeinsam auf dem Platz zurück sei: "Wir schauen jetzt die ersten beiden Wochen, dass wir wieder richtig reinkommen und können dann hoffentlich Anfang August wieder richtig Gas geben."













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Da waren es nur noch neun Künzinger: Christian Seidl (graues Trikot) flog nach groben Foul mit Rot vom Platz. −Foto: Franz Nagl

Hitziges Duell ohne Sieger: Beim Ligapokal-Spiel der Bezirksliga Ost haben sich der FC Künzing und...



−Foto: Andreas Gebert/dpa

Es wäre eine Sensation, aber offenbar ist eine Rückkehr von Mario Götze (28) zum FC Bayern München...



Datenerfassung: Beim 1.FC Viechtach stehen Desinfektionsmittel und Laptop bereit. Name plus Erreichbarkeit der Zuschauer sind von den Heimvereinen aufzunehmen. Wartezeiten sollen vermieden werden. Mancher Verein gibt seinen "Stammfans" deshalb Handzettel zum Ausfüllen mit nach Hause. Der BFV empfiehlt digitale Lösungen. −Foto: Th. Gierl

Erst wenige Stunden vor dem Anpfiff im Amateurfußball erreichte den Bayerischen Fußball-Verband...



Nass gemacht: Sein Schiedsrichter-Kollege Tobias Baumann verabschiedete Alex Scheingraber mit einer Weißbier-Dusche. −Fotos: Franz Nagl

Alles hat gepasst, ein würdiger Abschied für einen sympathischen Unparteiischen: Mit dem...



Hier soll gespielt werden – vor Zuschauern: In der Puskas Arena in Budapest. Sehr viele Bayern-Fans werden ihre Mannschaft aber wohl nicht begleiten. −Foto: dpa

Die UEFA hält an ihrem Zuschauer-Konzept für den Supercup zwischen dem FC Bayern München und dem FC...





Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Keine 48 Stunden vor seinem geplanten Erstrundenspiel im DFB-Pokal muss Schalke 04 umplanen...



Für den Kreisligisten SV Hohenau stehen im Ligapokal zunächst ein Heimspiel gegen Neßlbach und ein Auswärtsspiel beim FC Tittling auf dem Programm. −Foto: Sven Kaiser

Nun wissen alle niederbayerischen Fußballvereine, gegen wen sie das erste Pflichtspiel im...



Die Spieler des SV Erlbach müssen sich noch gedulden. −Foto: Butzhammer

Erster Spielabsage in der Landesliga Südost. Das für Freitag geplante Match zwischen Freising und...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver