Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Viele ganz junge Spieler im Kader  |  21.07.2020  |  09:12 Uhr

Projekt "Jugend forscht": Regionalligist Buchbach startet runderneuert − und mit Knallhart-Vorbereitung

Lesenswert (7) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 128
  • Pfeil
  • Pfeil




Die Neuzugänge des TSV Buchbach mit den Trainern (von links): Andi Bichlmaier, Felix Breuer, Manuel Mattera, Andreas Steer, Christoph Steinleitner, Lukas Sehorz und Markus Raupach. −Foto: Buchholz

Die Neuzugänge des TSV Buchbach mit den Trainern (von links): Andi Bichlmaier, Felix Breuer, Manuel Mattera, Andreas Steer, Christoph Steinleitner, Lukas Sehorz und Markus Raupach. −Foto: Buchholz

Die Neuzugänge des TSV Buchbach mit den Trainern (von links): Andi Bichlmaier, Felix Breuer, Manuel Mattera, Andreas Steer, Christoph Steinleitner, Lukas Sehorz und Markus Raupach. −Foto: Buchholz


Der TSV Buchbach ist am Montag in die erste offizielle Trainingswoche nach der Corona-Pause gestartet.

Die Trainer Markus Raupach und Andi Bichlmaier konnten zur Vorbereitung auf den Ligapokal und die Regionalliga-Bayern den kompletten Kader begrüßen, der bislang zur Verfügung steht: 18 Feldspieler und drei Torhüter gehen in die fast siebenwöchige Trainingsphase bis zum Start im Liga-Pokal, wobei der Kader sein finales Gesicht noch nicht hat.

"Alle waren heiß und haben sich gefreut, dass es wieder losgeht", hat Sportlicher Leiter Georg Hanslmaier wohlwollend registriert, der noch zwei bis drei Kaderstellen offenlässt. Mit dabei beim Start am Montag waren auch die Zugänge Christoph Steinleitner (FC Töging), Felix Breuer (TSV 1865 Dachau), Manuel Mattera (eigene U23), Andreas Steer (SpVgg Landshut) und Lukas Sehorz (SpVgg Unterhaching U19).

Bis zum Start im Ligapokal, der am 5. September voraussichtlich gegen den TSV 1860 Rosenheim erfolgen soll, stehen etwa 30 Trainingseinheiten und bislang fünf Testspiele auf dem Programm – das heißt, beinahe täglich sind die TSV-Kicker in den nächsten Wochen am Ball. Die ersten Vorbereitungsspiele könnten freilich noch ohne Zuschauer stattfinden. Hanslmaier: "Das haben wir nicht in der Hand, da müssen wir abwarten, was die Staatsregierung entscheidet." Sollte alles nach Plan durchgezogen werden, stünden bis zur Winterpause zunächst drei Spiele im Ligapokal, dann sechs Regionalligaspiele und dann noch mal drei Begegnungen im Ligapokal auf dem Programm.

Die Buchbacher Mannschaft wird künftig ein deutlich anders, vor allem jüngeres Gesicht haben. Erst am Wochenende präsentierten die Oberbayern mit Abwehrspieler Felix Breuer und Torhüter Andreas Steer (beide 19) zwei weitere junge Talente als Neuzugänge. Breuer, der in Markt Schwaben wohnt, kommt vom Bayernligisten TSV 1865 Dachau, für den er als U19-Spieler in der aktuellen Spielzeit neun Einsätze bestreiten konnte. In Buchbach unterschrieb er gleich für drei (!) Jahre. Mit Steer, der im nur 18 Kilometer entfernten Geisenhausen wohnt, hat sich eines der größten Torwart-Talente der Region für den TSV Buchbach entschieden. Der 19-Jährige kommt vom Landesligisten SpVgg Landshut und hat ebenfalls einen Drei-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

"Wir haben jetzt wieder drei Keeper im Kader und sind da gut aufgestellt. Insgesamt verfügen wir jetzt über jede Menge U23-Spieler, die sich hier beweisen können", freut sich Sportlicher Leiter Georg Hanslmaier, der sich ausdrücklich bei den Verantwortlichen der Spvgg Landshut bedankt: "Wir hatten gute Gespräche und sind froh, dass sie Anderl keine Steine in den Weg gelegt haben." Auch an den TSV Dachau, der die Freigabe zum Wechsel von Breuer erteilt hat, geht der Dank von Hanslmaier.

Auf der anderen Seite haben die Buchbacher nach Selcuk Cinar, der nach Koblenz gewechselt ist, zwei weitere Abgänge aus dem erweiterten Regionalliga-Kader zu verzeichnen: Keeper Manuel Glasl (20) verändert sich beruflich und kann aus diesem Grund den intensiven Trainingsaufwand für Bayerns Eliteliga nicht mehr leisten. Glasl hat sich seinem Heimatverein TSV Haag angeschlossen, der in der C-Klasse spielt. Nicht mehr an Bord ist auch Marko Batljan, der im Sommer 2017 von der U19 des SpVgg Altenerding gekommen ist und in der Bezirksliga-Mannschaft der Rot-Weißen 40 Mal aufgelaufen ist. Der talentierte Verteidiger wird künftig die Abwehr des Nord-Bezirksligisten FC Finsing verstärken.

Verlassen haben die Buchbacher darüber hinaus viele routinierte Regionalliga-Stammkräfte wie Maxi Hain, Markus Grübl, Maxi Drum, Thommy Breu oder Stefan Denk. − MB/red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Da waren es nur noch neun Künzinger: Christian Seidl (graues Trikot) flog nach groben Foul mit Rot vom Platz. −Foto: Franz Nagl

Hitziges Duell ohne Sieger: Beim Ligapokal-Spiel der Bezirksliga Ost haben sich der FC Künzing und...



−Foto: Andreas Gebert/dpa

Es wäre eine Sensation, aber offenbar ist eine Rückkehr von Mario Götze (28) zum FC Bayern München...



Datenerfassung: Beim 1.FC Viechtach stehen Desinfektionsmittel und Laptop bereit. Name plus Erreichbarkeit der Zuschauer sind von den Heimvereinen aufzunehmen. Wartezeiten sollen vermieden werden. Mancher Verein gibt seinen "Stammfans" deshalb Handzettel zum Ausfüllen mit nach Hause. Der BFV empfiehlt digitale Lösungen. −Foto: Th. Gierl

Erst wenige Stunden vor dem Anpfiff im Amateurfußball erreichte den Bayerischen Fußball-Verband...



Nass gemacht: Sein Schiedsrichter-Kollege Tobias Baumann verabschiedete Alex Scheingraber mit einer Weißbier-Dusche. −Fotos: Franz Nagl

Alles hat gepasst, ein würdiger Abschied für einen sympathischen Unparteiischen: Mit dem...



Hier soll gespielt werden – vor Zuschauern: In der Puskas Arena in Budapest. Sehr viele Bayern-Fans werden ihre Mannschaft aber wohl nicht begleiten. −Foto: dpa

Die UEFA hält an ihrem Zuschauer-Konzept für den Supercup zwischen dem FC Bayern München und dem FC...





Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Für den Kreisligisten SV Hohenau stehen im Ligapokal zunächst ein Heimspiel gegen Neßlbach und ein Auswärtsspiel beim FC Tittling auf dem Programm. −Foto: Sven Kaiser

Nun wissen alle niederbayerischen Fußballvereine, gegen wen sie das erste Pflichtspiel im...



Keine 48 Stunden vor seinem geplanten Erstrundenspiel im DFB-Pokal muss Schalke 04 umplanen...



Vorsichtig optimistisch: Christian Zessack, Sportlicher Leiter der Passau Black Hawks und Stefan Liebergesell (zweites Bild), Marketingbeauftragter beim Deggendorfer SC nach den aktuellen Entwicklungen. −F.: Fischer/Thammer

Nach den Lockerungen durch die Regierung und der Aufnahme der Eishockey-Oberliga in den...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver