Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Zuwachs für Ex-Radsportlerin | 11.07.2020 | 06:00 Uhr

Europameisterin, Hüttenwirtin – und nun Mama: Mona Eiberweisers neues Leben dahoam

Lesenswert (8) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 109
  • Pfeil
  • Pfeil




Modeltyp Eiberweiser: Angekommen in der Heimat.

Modeltyp Eiberweiser: Angekommen in der Heimat.

Modeltyp Eiberweiser: Angekommen in der Heimat.


Sie war deutsche Meisterin, Weltcupsiegerin und Europameisterin, doch den Mountainbike-Sport hat Mona Eiberweiser (29) hinter sich gelassen. Jetzt wird sie erst mal der kleine Karl auf Trab halten.

In diesen Tagen steht die Geburt an, wie Mona Eiberweiser voller Vorfreude sagte. Am Mittwoch dieser Woche war es soweit. "Und dann wird hoffentlich auch bald geheiratet" stellt die Mama mit Blick auf Lebensgefährte Manfred Kraus fest. Den für März festgelegten Hochzeitstermin hat ja Corona verhindert. Vor acht Jahren ist die ehemals rastlose Wettkämpferin in die Heimat zurückgekehrt. Wenn Mona Eiberweiser von Greising spricht, dem gemeinsamen Wohnort der bald dreiköpfigen Familie, wird klar, warum: "Weil es daheim einfach am schönsten ist. Ich darf in dem wunderschönen kleinen Bergdorf leben, im alten Schulhaus, das meine Eltern liebevoll renoviert haben. Ich darf nach Deggendorf hinabblicken und manchmal sogar bis in die Berge schauen", sagt sie. "Ich bin sesshaft geworden", setzt Mona Eiberweiser hinzu. Angekommen ist sie, könnte man auch sagen.

Mountainbike-Fahrerin Eiberweiser: Europameisterin, dreimal Weltcupsiegerin, fünfmal deutsche Meisterin. −Fotos: me

Mountainbike-Fahrerin Eiberweiser: Europameisterin, dreimal Weltcupsiegerin, fünfmal deutsche Meisterin. −Fotos: me

Mountainbike-Fahrerin Eiberweiser: Europameisterin, dreimal Weltcupsiegerin, fünfmal deutsche Meisterin. −Fotos: me


Jahrelang war Mona Eiberweiser von Wettkampf zu Wettkampf unterwegs, des Sports wegen war sie nach Freiburg gezogen, sie war Mountainbike-Profi und Hüttenwirtin. Wohin Wege führen, weiß man oft erst hinterher. Heute sagt Mona Eiberweiser: "Ich schätze mein jetziges Leben sehr und Veränderungen machen es doch erst aus. Wäre ich immer ,nur’ weiter Rad gefahren, hätte ich so einiges, was das Leben noch zu bieten hat, versäumt." Ihre Zeit als Wirtin auf dem Gamskarkogel zum Beispiel. Nach ihrem Bachelor-Abschluss an der TH Deggendorf hat Mona Eiberweiser einen Sommer auf der 2467 Meter hoch gelegenen Hütte des Gipfels in den Salzburger Alpen verbracht. "Ohne Strom und fließend Wasser lernt man da einige Dinge unseres jetzt so selbstverständlichen Luxus’ schätzen", sagt sie. "Eine Dusche oder einfach mal auf der Couch fernzusehen", zählt sie auf.

Bergsteigerin Eiberweiser: Naturmensch durch und durch.

Bergsteigerin Eiberweiser: Naturmensch durch und durch.

Bergsteigerin Eiberweiser: Naturmensch durch und durch.


Jetzt genießt Mona Eiberweiser "kugelrund", wie sie sagt, die Mutterschutzzeit. Aber sie freut sich auch drauf, nach einem Jahr Elternzeit "wieder an meinen tollen, abwechslungsreichen und kreativen Arbeitsplatz im Marketing bei der Bodenmais Tourismus und Marketing GmbH zurückkehren". Sie ist sich sicher: "Bis dahin werden mich unser kleiner Zwackl und ein paar Nebentätigkeiten bestimmt auf Trab halten."

Mehr zum Thema in der Dienstag-Ausgabe der Passauer Neuen Presse (Sport) oder am Online-Kiosk. Außerdem gibt’s den Artikel hier nach kostenloser Anmeldung bei PNP Plus.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






−Foto: Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband will seine Spielordnung um einen Paragrafen erweitern...



Im Juli durften sie noch über die Meisterschaft des Bundesstaates Rio de Janeiro jubeln, die Spieler von Flamengo Rio de Janeiro mit dem ehemaligen Bundesliga-Profi Rafinha – am Mittwochabend spielten sie in der Liga gegen Atlético Goianiense, die vier positiv auf das Coronavirus getestete Spieler aufstellen durften. −Foto: dpa

Der brasilianische Fußball-Erstligist Atlético Goianiense hat die Erlaubnis erlangt...



Mit dem Rad hat Jonas Deichmann schon mehrere Weltrekorde aufgestellt. −Fotos: Deichmann/Augustin

Er hält bereits vier Weltrekorde. Im September will Extremsportler Jonas Deichmann etwas wagen...



−Foto: 123rf.com

Ein Mann soll versucht haben, den FC Bayern München um 250000 Euro zu erpressen...



Der FC Bayern München steht unter Druck: Gegen einen langjährigen Mitarbeiter werden schwere Vorwürfe erhoben. Der Jugendtrainer soll sich unter anderem mehrfach rassistisch geäußert haben. −Foto: Andreas Gebert (dpa)

"Rassismus ist mit die schlimmste Form der Diskriminierung und hat in unserer Welt keinen Platz"...





Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Ohne Zuschauer: Vorerst dürfen Zuschauer die Sportanlage bei Testspielen nicht betreten. −Symbolfoto: Imago Images

So viel Aufwand für Testspiele hat es im bayerischen Amateurfußball noch nie gegeben...



Über Umwege zum Spiel: Eine Zuschauerin beobachtet ein Testspiel auf einem niederbayerischen Fußballplatz. Der Zutritt zum Vereinsgelände wurde ihr gemäß der aktuellen Rechtslage verwehrt. −Foto: hm

So groß die Freude auch war, noch größer war die Verwunderung: Vergangene Woche erlaubte die...



Neuer Krach zwischen den Bundesliga-Schwergewichten: Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß (links) kritisierte Dortmunds Transferpolitik. BVB-Sportdirektor Michael Zorc schoss umgehend verbal zurück. −Fotos: Hoppe, Meyer, dpa

Das erste Teamtraining des BVB interessierte nur am Rande. Vielmehr sorgte die Kritik von...



Mit Zuschauern (im Hintergrund) oder nicht? Diese Frage wird ab September nach lokalen Gesichtspunkten zu entscheiden sein. Unser Bild zeigt eine Szene aus dem Bezirksliga Ost-Duell zwischen Salzweg (links Martin Allmansberger) und Künzing (rechts Kapitän Stefan Zitzelsberger) aus dem Jahr 2019. −Foto: Michael Sigl

"Der Amateurfußball und seine Vereine leben auf ganz unterschiedliche Art und Weise von Zuschauern"...





Wehrt sich vehement gegen den drohenden Abstieg in die Kreisklasse: Kößlarns Spielertrainer Alexander Delpy (links, im Duell mit Manuel Frisch-Kehrein von der DJK Passau-West). −Foto: Mike Sigl

"Es wird schwierig, es ist aber nicht aussichtslos." Alexander Delpy, der Spielertrainer des TSV...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver