Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Salzburg | 01.03.2020 | 14:42 Uhr

Letzter Test des SV Kirchanschöring endet mit einem 3:3-Unentschieden bei Austria Salzburg - Seppi Weiß zufrieden

von Thomas Donhauser

Lesenswert (8) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Sechs Tore fielen im letzten Test des SV Kirchanschöring beim SV Austria Salzburg

Sechs Tore fielen im letzten Test des SV Kirchanschöring beim SV Austria Salzburg | Foto: red

Sechs Tore fielen im letzten Test des SV Kirchanschöring beim SV Austria Salzburg - Foto: red


In ihrem letzten Testspiel vor dem Punktspielstart spielten die Gelb-Schwarzen vom SV Kirchanschöring am Samstag auf dem Kunstrasenplatz bei Austria Salzburg vor gut 300 Zuschauern 3:3 (1:2), Trainer Seppi Weiß war zufrieden.

Vor allem die erste Halbzeit sah er "positiv", den zweiten Durchgang "mit Abstrichen", in den ersten 20 Minuten sei der Gegner sehr stark und präsent gewesen. Dann "haben wir uns befreit und Ruhe bewahrt am Ball", so Weiß, der allerdings die Gegentore kritisierte: "Die haben wir uns selber gelegt", da müsse er ehrlich sein. Aber darüber war er sogar froh, "weil wir noch eine Woche haben, daran zu arbeiten". Nur so könnten die Fehler noch abgestellt und das Training entsprechend ausgerichtet werden. Unabhängig vom Spiel zeigte sich Weiß gut gelaunt "wie die Mannschaft mitmacht" und das Team auftrat. Der SVK musste in Salzburg Grippebedingt auf zahlreiche Kräfte verzichten (Florian Hofmann, Lukas Pöllner, Anton Peter und Manuel Omelanowsky). "Die steigen am Montag wieder ins Training ein", laut Weiß, nach derzeitigem Stand gäbe es keine längeren Ausfälle. Beim Bayernliga-Auftakt (14 Uhr) gegen die Kaderschmiede des Zweitligisten SSV Jahn Regensburg hofft Weiß "den kompletten Kader zur Verfügung zu haben", dann "haben wir Trainer die Qual der Wahl". Für den Blondschopf Phillip Hartl fällt der Saisonbeginn ohnehin flach. ie Führung für die Bayernliga-Fußballer erzielte Luca Obirei per Abstauer (6. Minute), dem 0:2 ging eine eklatante Unachtsamkeit der Salzburger Abwehr voraus, die die Austria-Fans als "Kinderpass" bezeichneten, Tobias Schild sagte Danke und netzte ein (42.). Im Gegenzug nach einem Eckball von links durch Lukas Paulik war Matthias Theiner per Kopf zur Stelle (42.) und markierte den Anschlusstreffer. Die vermeintliche Vorentscheidung für die Gäste gelang Christoph Dinkelbach, der gekonnt einen Freistoß von links an der Mauer vorbei ins kurze Eck zum 1:3 zirkelte (52.). Doch die Austria kam zurück: Eine ähnliche" Unachtsamkeit der SVK-Abwehr nutzt Andrej Lazarevic, der sich mit 2:3 (67.) bedankte. Das 3:3 schoss Lukas Marasek, der einen Abpraller nach einer Ecke volley rechts unten zum 3:3 neben den Pfosten setzte (73.).

Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe der Heimatzeitung vom Montag, 2. März 2020.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






So würden sie wohl über den Aufstieg jubeln, die Passau Black Hawks – wenn Corona nicht wäre. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Er war am Ende nur noch Formsache, der Aufstieg der Passau Black Hawks in die Eishockey-Oberliga Süd...



−Foto: Imago Images

Corona hat für einen regelrechten Kahlschlag im Mannschaftswettspielbetrieb des Tennisbezirks...



Der SV Schalding und Türkgücü München enthielten sich bei der Abstimmung per Videokonferenz. −Foto: Mike Sigl

Die Mehrheit der Klubs aus der Regionalliga Bayern hat sich gegen einen Abbruch der aktuell wegen...



Inzwischen als Innenverteidiger unterwegs: Im Alter von 33 Jahren spielt der Ex-Deggendorfer Thomas Ertl beim Bezirksligisten TSV Eching in der Defensive. −Foto: Helmut Müller

Er kickte einst mit 1. FC Bad Kötzting und der Spvgg GW Deggendorf in der Bayernliga – jetzt...



Mit einem Sieg in Kaiserslautern kann der TSV 1860 München heute Abend auf einen Aufstiegsplatz in der dritten Liga springen. −Foto: Imago Images

Es könnte der zwischenzeitliche Höhepunkt einer tollen Erfolgsserie sein: Mit einem Sieg in...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...



Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Wird Burghausen Richtung Töging verlassen: Christoph Buchner. −Foto: Butzhammer

Nächster Regionalliga-Neuzugang für den Landesligisten FC Töging. Nach Thomas Breu (31) vom TSV...





Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Aschaffenburger Fußball-Fan: Alle guten Wünsche ins Gegenteil verkehrt. −Foto: Zucker

Ja ja, die alten Zeiten. Sie kommen nicht wieder. "Kein Hass und keine Viren im Stadion...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver