Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Burghausen | 14.02.2020 | 06:00 Uhr

Handball-Derby als Spitzenspiel – Bezirksoberliga-Zweiter Wacker empfängt Tabellenführer Altötting

von Alexander Nöbauer

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 134
  • Pfeil
  • Pfeil




Kampfbetont, wie ein typisches Derby sein sollte, war es Anfang November in der Altöttinger Turnhalle an der Burghauser Straße. Die Handballer des TVA siegten im Bezirksoberliga-Duell gegen den SV Wacker mit 20:19 und setzten sich an der Tabellenspitze fest. Wird dies am Samstag wieder der Fall sein? −Foto: Butzhammer

Kampfbetont, wie ein typisches Derby sein sollte, war es Anfang November in der Altöttinger Turnhalle an der Burghauser Straße. Die Handballer des TVA siegten im Bezirksoberliga-Duell gegen den SV Wacker mit 20:19 und setzten sich an der Tabellenspitze fest. Wird dies am Samstag wieder der Fall sein? −Foto: Butzhammer

Kampfbetont, wie ein typisches Derby sein sollte, war es Anfang November in der Altöttinger Turnhalle an der Burghauser Straße. Die Handballer des TVA siegten im Bezirksoberliga-Duell gegen den SV Wacker mit 20:19 und setzten sich an der Tabellenspitze fest. Wird dies am Samstag wieder der Fall sein? −Foto: Butzhammer


Zweiter gegen Erster, Herzogstadt gegen Kreisstadt, SVW gegen TVA – Burghausen gegen Altötting. In der Handball-Bezirksoberliga ist einmal mehr Feiertag im Landkreis: Am morgigen Samstag um 15.30 Uhr steht das Derby in der Burghauser Sportparkhalle an. Der SV Wacker empfängt als gerade eben gestürzter Tabellenführer den ehemaligen und Jetzt-wieder-Ersten TV Altötting. Es werde wieder ein Kampfspiel auf Biegen und Brechen, heißt es aus dem Burghauser Lager – und ein ganz heißer Tanz.

Die Ausgangslage könnte spannender nicht sein: Die Wacker-Truppe hat zwei Spiele in Folge verloren und musste den Tabellenthron dem großen Konkurrenten TVA überlassen, der 2020 vier von fünf Einsätzen gewonnen und einmal remis gespielt hat. Ein Punkt trennt die beiden Kontrahenten, jedoch haben die Wallfahrtsstädter noch eine Partie in der Hinterhand. Nach dem Derby sind es noch sechs Spieltage.

Altötting sei aufgrund der Tabellensituation der klare Favorit, heißt es aus Burghausen, das durch einen Sieg aber wieder den Platz an der Sonne einnehmen könnte. Und dann ist da ja noch die 19:20-Pleite aus dem Hinspiel: Dafür wollen sich die Wackerianer revanchieren und eine überzeugende Leistung abliefern.

"Ausgeglichen" sieht Altöttings Abteilungsleiter Jan Lübbe die Chancen vor dem Hit: "Wir sind nicht der Favorit." Nicht für die Partie und auch nicht für den Aufstieg. "Es sind noch so viele Spiele zu absolvieren, da kann man das noch nicht sagen", ist er überzeugt. Dass er den Gegner unter Zugzwang wähnt, will er aber nicht verschweigen. Schließlich würde es bei einem Altöttinger Sieg schon wahnsinnig schwer für die Salzachstädter, noch am Landkreis-Rivalen vorbeizukommen. "Wir haben da doch weniger Druck."

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 14.2. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






−Symbolfoto: M. Duschl

Das Wochenende rückt näher und die ersten Absagen im Amateurfußball werden wieder öffentlich...



Ausgelassen feierten die Schaldinger ihren Premierensieg in der Bayernliga. −Foto: Mike Sigl

Das ist ein echter Knaller! Die A-Jugend des SV Schalding hat am Samstag ihren ersten Sieg in der...



Traditionelle Taufe für den neuen Single-Handicapper Mario Tanzer, der von Thomas Veit mit Wasser übergossen wurde. −F.: Verein

Zwei Turniere haben am vergangenen Wochenende auf den Anlagen des Golf- und Landclub Bayerwald in...



Zunehmend in den Brennpunkt des Geschehens rückt mit fortschreitender Spielzeit Niklas Krinninger im Schaldinger Tor. −Foto: Butzhammer

Der SV Schalding am Freitagabend im Ligapokal der Regionalliga Bayern eine Niederlage beim TSV...



Walter Geiring wird in Erinnerung bleiben – nicht nur als Kultfotograf. Seine Person und seine Bilder sind jetzt auch ein Teil Simbacher Geschichte. −Foto: privat

Unfassbar für alle und völlig überraschend verstarb am Freitag der beliebte PNP-Fotograf Walter...





Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Eine regelrechte "Kartenflut" gab es am Re-Start-Wochenende. In dieser Szene zeigt Schiedsrichter Maximilian Prechtl (Haus i. Wald) Julian Trautwein (FC Vilshofen) die Rote Karte. −Foto: Michael Sigl

Beleidigungen, Notbremsen, überhartes Einsteigen – die Schiedsrichter hatten am ersten...



Die Spieler des SV Erlbach müssen sich noch gedulden. −Foto: Butzhammer

Erster Spielabsage in der Landesliga Südost. Das für Freitag geplante Match zwischen Freising und...



−Grafik: Lippert

Ein monatelanges Ringen um Maßnahmen, Antworten und Lösungen neigt sich dem Ende: Der Re-Start des...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver