Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Altötting | 15.01.2020 | 06:50 Uhr

Handball-Damen unterliegen im Derby deutlich – 23:35 gegen Simbach

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Nächste deutliche Pleite: Altöttings Handball-Damen um Petra Erös (Mitte) verloren das Landesliga-Derby gegen Simbach 23:35. −Foto: btz

Nächste deutliche Pleite: Altöttings Handball-Damen um Petra Erös (Mitte) verloren das Landesliga-Derby gegen Simbach 23:35. −Foto: btz

Nächste deutliche Pleite: Altöttings Handball-Damen um Petra Erös (Mitte) verloren das Landesliga-Derby gegen Simbach 23:35. −Foto: btz


Nach dem 21:36-Desaster zum Jahresstart bei der SG Biessenhofen-Marktoberdorf wollten es die Handball-Damen des TV Altötting im Heimderby der Landesliga Süd gegen den TSV Simbach besser machen. Daraus wurde jedoch nichts: Mit 23:35 gab es eine weitere Niederlage, es war die insgesamt zwölfte im 14. Spiel.

Schon die Vorzeichen standen schlecht: Sarah Greilinger fehlte erneut berufsbedingt und Manuela Foh musste krankheitsbedingt absagen. Nur dank des kurzfristigen Einsatzes von Johanna Schröck brachte der Gastgeber immerhin elf Spielerinnen aufs Parkett.
Die Altöttingerinnen begannen kämpferisch und engagiert. Trotz eines 0:3-Rückstands nach vier Minuten kämpften sie sich wieder heran: 4:4-Ausgleich nach elf Minuten. Der Angriff zeigte sich deutlich willensstärker als noch vergangene Woche und auch in der Defensive wurde konsequenter agiert. Trotzdem bekam man die Simbacher Spielmacherinnen Sabrina Brand und Stephanie Kube im Rückraum zunächst nicht in den Griff. Erst mit einer Umstellung in der Abwehr wurde die Geschwindigkeit aus dem Offensivspiel des TSV genommen. Mit einem 13:18-Rückstand ging es in die Pause.

TVA-Trainer Paul Filipek appellierte an seine Schützlinge, weiter mutig nach vorne zu spielen und sich nicht den Schneid abkaufen zu lassen. Zurück auf dem Feld gelang es den Altöttingerinnen jedoch nicht, an die ordentliche Leistung der ersten Hälfte anzuknüpfen. Innerhalb von acht Minuten erhöhte der Rivale auf 25:16. Zu allem Übel verletzte sich Rückraumschützin Laura Springer eine Viertelstunde vor dem Ende am Sprunggelenk und musste den Rest der Partie von der Seitenlinie aus beobachten. Die Blessur änderte jedoch nichts mehr am Ausgang des Nachbarduells. − jg

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 15.1. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






13 Gegentore an einem Wochenende sind einfach zu viel: Der Deggendorfer Goalie David Zabolotny kassierte gestern Abend sechs Treffer gegen Peiting. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC hat auch die zweite Partie des Wochenendes verloren. Gegen den EC Peiting...



Bewahrte die Löwen mit mehreren starken Paraden vor der Niederlage gegen Magdeburg: Marco Hiller. −Foto: Huebner/imago

Es ist nichts Halbes und nichts Ganzes dieses 1:1, das der TSV 1860 München am Sonntagmittag in der...



Fand sich plötzlich im Kasten der Gastmannschaft wieder: David Ayres (42). −Foto: Gunn/dpa

Diesen Abend wird Dave Ayres nie vergessen. Der 42-jährige Kanadier, der in Toronto normalerweise...



Ohne Chance in Miesbach: Goalie Clemens Ritschel (l.) und Marius Wiederer (r.). −Foto: Fischer

Nach sieben Siegen in Folge zum Auftakt in die Verzahnungsrunde der Eishockey-Bayernliga sind die...



Matchwinner in Krefeld: Stefan Loibl. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers kommen zum Ende der Eishockey-Saison richtig in Fahrt. Am Sonntagabend gewannen...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver