Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Altötting | 15.01.2020 | 06:00 Uhr

Wieder in der Spur – Altöttings Handballer feiern 26:19-Sieg im Derby gegen Eggenfelden

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Einst Mannschaftskollegen, jetzt Gegner: Michael Oberauer (rechts) und der TVA gewannen das Bezirksoberliga-Derby gegen Eggenfelden um den ehemaligen Altöttinger David Lehnard. −Foto: Zucker

Einst Mannschaftskollegen, jetzt Gegner: Michael Oberauer (rechts) und der TVA gewannen das Bezirksoberliga-Derby gegen Eggenfelden um den ehemaligen Altöttinger David Lehnard. −Foto: Zucker

Einst Mannschaftskollegen, jetzt Gegner: Michael Oberauer (rechts) und der TVA gewannen das Bezirksoberliga-Derby gegen Eggenfelden um den ehemaligen Altöttinger David Lehnard. −Foto: Zucker


Die Bezirksoberliga-Handballer des TV Altötting sind wieder in der Spur. Nach der ernüchternden 22:23-Niederlage beim bis dato punktlosen Schlusslicht VfL Waldkraiburg zum Ende des Jahres, starteten die Mannen von Trainer Frank Niederhausen 2020 gleich durch: Mit 26:19 gewannen sie das Derby gegen den TV Eggenfelden in eigener Halle klar – und verdient. Die Vorgabe, wieder besseren Handball auf das Parkett zu bringen, erfüllten sie.
Zu Beginn erlebten die Zuschauer in der gut besuchten Halle an der Burghauser Straße frisch wirkende Altöttinger. Trotz der Winterpause lief der Ball recht flüssig durch die Reihen und auch die Abwehr stand – wie im letzten Jahr – stabil. Die Belohnung war ein 5:2 nach zehn Minuten.

In der Folge fanden aber auch die Rottaler besser in die Partie. Im Angriff konnte der ehemalige Altöttinger David Lehnard seine Nebenleute gut in Szene setzen und im Tor wehrte Xaver Kämpf die eine oder andere Hundertprozentige ab. Nach 18 Minuten war der Vorsprung auf zwei Tore zusammengeschrumpft: 9:7. Die letzten zwölf Minuten vor der Pause gehörten aber den TVAlern. Sie ließen nur noch einen Treffer zu und erzielten selbst sieben Tore – vornehmlich über die Rückraumachse Stefan Baaken/Michael Oberauer. Beim Stand von 16:8 ging es in die Halbzeit.
Durchaus zufrieden war Coach Niederhausen mit diesem Vorsprung. Einzig die Chancenverwertung über die Außenpositionen war ihm ein Dorn im Auge. Die Vorgabe war dementsprechend: Ans flüssige Angriffsspiel vom Ende der ersten Halbzeit anknüpfen und auf Außen die Gelegenheiten nutzen, damit Eggenfelden nicht verkürzen kann.
In der zweiten Hälfte konnten die Wallfahrtsstädter aber nicht das Offensivspiel des ersten Abschnitts weiterführen. Der TVE stand in der Defensive gefestigter und vorne verstrickte sich Altötting zu sehr in Einzelaktionen, anstatt den Ball laufen zu lassen. Außerdem blieb die Wurfquote auf den Außenpositionen weiterhin mau. Da die Abwehr um Torhüter Stefan Weindl aber weiterhin kompakt stand, kamen die Eggenfeldener nicht wirklich näher. Mit einem komfortablen Polster brachte der TVA das Nachbarschaftsduell über die Runden. − pam

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 15.1. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






13 Gegentore an einem Wochenende sind einfach zu viel: Der Deggendorfer Goalie David Zabolotny kassierte gestern Abend sechs Treffer gegen Peiting. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC hat auch die zweite Partie des Wochenendes verloren. Gegen den EC Peiting...



Bewahrte die Löwen mit mehreren starken Paraden vor der Niederlage gegen Magdeburg: Marco Hiller. −Foto: Huebner/imago

Es ist nichts Halbes und nichts Ganzes dieses 1:1, das der TSV 1860 München am Sonntagmittag in der...



Fand sich plötzlich im Kasten der Gastmannschaft wieder: David Ayres (42). −Foto: Gunn/dpa

Diesen Abend wird Dave Ayres nie vergessen. Der 42-jährige Kanadier, der in Toronto normalerweise...



Ohne Chance in Miesbach: Goalie Clemens Ritschel (l.) und Marius Wiederer (r.). −Foto: Fischer

Nach sieben Siegen in Folge zum Auftakt in die Verzahnungsrunde der Eishockey-Bayernliga sind die...



Matchwinner in Krefeld: Stefan Loibl. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers kommen zum Ende der Eishockey-Saison richtig in Fahrt. Am Sonntagabend gewannen...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver