Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





01.12.2019 | 16:03 Uhr

Mölders macht’s ganz spät: Bärenstarke Löwen feiern Last-Minute-Sieg beim "Heimspiel" in Haching

Lesenswert (13) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 184
  • Pfeil
  • Pfeil




Mann des Tages: Sascha Mölders (2.v.l.) traf gegen Haching doppelt. −Foto: imago images

Mann des Tages: Sascha Mölders (2.v.l.) traf gegen Haching doppelt. −Foto: imago images

Mann des Tages: Sascha Mölders (2.v.l.) traf gegen Haching doppelt. −Foto: imago images


Was für eine Willensleistung des TSV 1860 München im S-Bahn-Derby gegen die Spvgg Unterhaching. Nach starker Leistung und einem Last-Minute-Tor durch Sascha Mölders besiegt die Elf von Trainer Michael Köllner den Drittliga-Rivalen mit 3:2.

Die rund 7000 Löwen-Fans im ausverkauften Hachinger Sportpark mussten dabei ein Wechselbad der Gefühle erleben. Die Löwen starteten druckvoll, kassierten aber durch Dominik Stroh-Engel das 0:1 (18. Minute). Doch Sechzig ließ sich davon nicht beeindrucken und schlug nur sechs Minuten später zurück – durch den ersten Streich von Sascha Mölders, der einen Abpraller verwertete (24.). Haching kommt in der Folge kaum noch zur Entfaltung gegen ganz starke Löwen. Die Folge: das 2:1 durch Tim Rieder (52.). Was sich 1860 danach ankreiden lassen, ist – wie schon im Derby gegen Bayern II – die Chancenverwertung. Das wird bestraft: Ex-Löwe Moritz Heinrich trifft mit einer der wenigen Hachinger Chancen zum schmeichelhaften Ausgleich (79.). Doch die Gäste geben einfach nicht auf – allen voran Sascha Mölders, der sich in der Nachspielzeit einen Ball auf Kopfhöhe mit dem Fuß herunterstoppt und eiskalt vollstreckt.

Mit dem Sieg in Haching hat 1860 nun zehn Punkte aus den letzten vier Spielen geholt und nun acht Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Haching stagniert mit 28 Punkten auf Platz fünf. − aug












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






−Symbolfoto: M. Duschl

Ihre letzte Hoffnung heißt Solidarität. Insgesamt 36 niederbayerische Fußball-Mannschaften von der...



Zwei deutsche Trainer im Nachbarland: Holger Stemplinger (r.) und Thomas Stockinger. −Foto: Lakota/Sigl

Glück und Pech – im Sport liegen sie manchmal ganz nahe beisammen. In Oberösterreich sind es...



Vor dem Spiel hatten zahlreiche Löwen-Fans ihr Team am Grünwalderstadion empfangen. −Foto: dpa

Endspiel für 1860, Mini-Chance für den FC Bayern II: Nach dem 2:2 am Sonntag im Münchner...



Gewohnt lautstark: Sascha Mölders. −Foto: imago images

Sascha Mölders war stinksauer. Nach dem 2:2 (1:1) seiner Münchner "Löwen" im Derby gegen den FC...



Thomas Schaaf. −Foto: dpa

In der größten Not hat Werder Bremen den Weg zurück in die Zukunft eingeschlagen: Einen Spieltag vor...





−Symbolfoto: M. Duschl

Ihre letzte Hoffnung heißt Solidarität. Insgesamt 36 niederbayerische Fußball-Mannschaften von der...



Künftig Teamkollegen: Andreé Hult, hier noch im Trikot des EHC Freiburg, wechselt zum EV Landshut und damit ins Team von Keeper Dimitri Pätzold. −Foto: Gerleigner

Noch mehr Schweden-Power für den EV Landshut: Der DEl-2-Klub hat Andreé Hult verpflichtet und damit...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver