Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.11.2019  |  19:02 Uhr

Remis gegen das Kellerkind – Töging schafft nur ein 1:1 gegen Dachau

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Dachauer Hintermannschaft kommt zu spät, Tögings Razvan Rivis (l.) köpft zum 1:0 ein. −Foto: Butzhammer

Die Dachauer Hintermannschaft kommt zu spät, Tögings Razvan Rivis (l.) köpft zum 1:0 ein. −Foto: Butzhammer

Die Dachauer Hintermannschaft kommt zu spät, Tögings Razvan Rivis (l.) köpft zum 1:0 ein. −Foto: Butzhammer


Mit einem 1:1 müssen sich die Landesliga-Fußballer des FC Töging im Heimspiel des 19. Spieltags gegen den Tabellenvorletzten ASV Dachau begnügen. Für die Gäste ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf, während die Töginger weiter seit September auf einen Sieg warten.

Zu Beginn wollten die Kontrahenten Fehler vermeiden, für beide Teams lief es in den vergangen Wochen nicht rund, die Verunsicherung war zu spüren. Die erste Torannäherung hatte Dachau in der 24. Minute: Eine Rettungstat des herausgeeilten Schlussmanns Welder de Souza Lima fiel vor die Füße von Maximilian Bergner, der den Brasilianer überlupfen wollte, aber das Tor verfehlte.

Die Führung für die Heimelf fiel nach einem Seitenwechsel von Briol Karatepe auf Schwaighofer. Dessen Flanke köpfte Razvan Rivis unhaltbar ein (27.). Mehr passierte in Halbzeit eins nicht. Die Teams agierten sehr vorsichtig und Angriffe wurden durch schlampige Zuspiele auf dem schwer zu bespielenden Untergrund früh zunichte gemacht.

Der zweite Durchgang versprach ereignisreicher zu werden. Gleich zu Beginn hatte der Gast eine große Doppelchance: Erst scheiterte Bergner freistehend an de Souza Lima, danach konnte ein Töginger Verteidiger den Nachschuss von Leon Schleich kurz vor der Linie wegschlagen (48). Der Ausgleich bahnte sich in der Zwischenzeit allerdings an. Nach einem Doppelpass zwischen Bergner und Andreas Roth, stand Letzterer frei vor de Souza Lima und ließ ihm keine Chance (58.).

Auch danach blieb der Gast zunächst die aktivere Mannschaft. Michele la Cioppa scheiterte nach Zuspiel von Bergner an de Souza Lima (67.). In den letzten 20 Minuten übernahm die Heimelf das Spielgeschehen. Den Kopfball von Rivis nach Flanke durch Andreas Bobenstetter konnte Korbinian Dietrich im Dachauer Kasten parieren (79.). Der Versuch des eingewechselten Jerome Faye flog knapp drüber (85.). Die größte Möglichkeit hatte Töging allerdings in der 88. Minute: Schwaighofer wollte eigentlich in die Mitte flanken, doch seine Hereingabe wurde zum Torschuss und klatschte hinter dem verdutzten Dietrich an die Latte.

Kurz vor Ende forderten die Töginger Elfmeter, doch der gute Schiedsrichter Tobias Glashauser (Wallersdorf) hatte das Handspiel des Dachauer Verteidigers nicht gesehen. Am Ende blieb es beim gerechten Unentschieden. − chuMehr dazu lesen Sie am 11. November im Alt-Neuöttinger Anzeiger.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Keine Champions League mehr: Sky verliert ab 2021 die Übertragungsrechte. −Foto: dpa

Am Donnerstagmorgen wurde bekannt, dass Sky ab der Saison 2021/22 keinen Champions League mehr...



TSV Trostberg – ESV Waldkirchen 1:4. Die Chiefs feuerten aus allen Rohren, doch nur eine Patrone war scharf. Dominik Moser brachte die Gastgeber früh mit 1:0 in Führung. Alles, was danach auf den Kasten der Niederbayern kam, war die Beute von Crocodiles-Keeper Tobias Lienig. −Foto: Butzhammer

Nico Roßmanith, der ungläubig den Kopf schüttelte, Michael Sporysch, der wütend den Schläger aufs...



Spielt lieber in der Futsal-Liga: Die Spvgg Grün-Weiß Deggendorf um Co-Spielertrainer Johannes Sammer (rechts) hat die Chance, sich als Sieger erneut für die Niederbayerische Hallenmeisterschaft zu qualifizieren. Im Vorjahr war dort im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger FC Dingolfing Schluss (0:1). −Foto: Sven Kaiser

Ein Kracher läutet das neue Fußball-Jahr ein. Oder? In Bogen spielen die Spvgg Grün-Weiß Deggendorf...



Macht Jagd auf Robert Lewandowski: Timo Werner steht bei 15 Saisontreffern. −Foto: Jan Woitas/dpa

Im Sommer sagten die Bayern Timo Werner (23) ab, weil sie ihn angeblich für deutlich schwächer als...



Ab sofort im Trikot des ESC Vilshofen: Benoit Baumgartner (21). −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Eishockey-Landesligist ESC Vilshofen steht im Derbyfieber. In den nächsten acht Tagen kommt es...





Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



Jetzt könnte es für den ein oder anderen Coach oder Funktionär brenzlig werden: Bei unsportlichem...



Keine Champions League mehr: Sky verliert ab 2021 die Übertragungsrechte. −Foto: dpa

Am Donnerstagmorgen wurde bekannt, dass Sky ab der Saison 2021/22 keinen Champions League mehr...



Macht Jagd auf Robert Lewandowski: Timo Werner steht bei 15 Saisontreffern. −Foto: Jan Woitas/dpa

Im Sommer sagten die Bayern Timo Werner (23) ab, weil sie ihn angeblich für deutlich schwächer als...



Premiere: Slaven Bilic, Trainer des englischen Zweitligisten West Bromwich Albion, flog als erster Profitrainer weltweit mit einer gelb-roten Karte vom Platz. −Foto: Wilson/PA Wire/dpa

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat die Weichen für die Bestrafung von Trainern und...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver