Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





08.09.2019 | 16:50 Uhr

In allen Belangen überlegen – Töging feiert in Freising dritten Landesliga-Sieg in Serie

Lesenswert (3) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 24 / 69
  • Pfeil
  • Pfeil




Beide Tore beim Töginger 2:0 in Freising erzielte Martin Stefcak (links), der damit sein Saisonkonto auf drei erhöhte. −Foto: Butzhammer

Beide Tore beim Töginger 2:0 in Freising erzielte Martin Stefcak (links), der damit sein Saisonkonto auf drei erhöhte. −Foto: Butzhammer

Beide Tore beim Töginger 2:0 in Freising erzielte Martin Stefcak (links), der damit sein Saisonkonto auf drei erhöhte. −Foto: Butzhammer


Den dritten Sieg in Serie feierte der FC Töging am Freitagabend in der Fußball-Landesliga Südost beim SC Eintracht Freising. Das 2:0 ging in Ordnung, das sah auch Co-Trainer Andy Balck so, der wieder den privat verhinderten Mario Reichenberger vertrat: "Wir haben hochverdient gewonnen. Freising hatte keine Chancen und wir haben so gut gegen den Ball gearbeitet, dass ich die Mannschaft vollständig loben kann."

Im Vergleich zum 3:1 über den 1. FC Passau in der Vorwoche musste Balck die Startelf auf einer Position verändern. Markus Leipholz hatte sich verletzt, für ihn begann Manuel Schwaighofer. Töging kam besser in die Partie und durfte schon früh die Führung bejubeln. Christoph Steinleitner schickte mit einem schönen Steilpass Martin Stefcak auf die Reise, der vor Patrick Negele die Ruhe behielt und den Torhüter zum 0:1 überlupfte (5.). Die Gäste waren weiter drückend überlegen. Beinahe hätte Razvan Rivis die Führung ausgebaut, doch er scheiterte nach Pass von Steinleitner freistehend an Negele (11.).

Kurz darauf fiel dann das hochverdiente 0:2 (19.): Steinleitner bediente Schwaighofer steil, der vor dem Tor die Übersicht behielt und auf Stefcak querlegte. Der Stürmer musste nur noch einschieben und durfte über seinen zweiten Treffer an diesem Abend jubeln. In der Folge schaltete Töging einen Gang runter und Freising bekam mehr Ballbesitz, wusste aber nichts damit anzufangen. Torchancen notierten weiterhin nur die Gäste. Armin Mesic flankte weit auf die linke Seite und der Volleyschuss von Rivis flog nur knapp über die Latte (36.).

Freisings Trainer Alexander Plabst reagierte zur Pause und wechselte zweimal aus, zusätzlich stellte er das System um. Diese Veränderungen schienen zunächst zu fruchten, denn seine Elf wurde besser. Der eingewechselte Domagoj Tiric bediente Top-Stürmer Andreas Hohlenburger, doch dessen Versuch war kein Problem für Welder de Souza Lima (47.). Nach den ersten stürmischen Minuten kam von Freising wieder wenig. Der FC verwaltete die Führung und die Eintracht war zu ideenlos, um den Anschluss herstellen zu können. Der Torschuss von Hohlenburger sollte der einzige der Freisinger im gesamten Spiel bleiben.

Töging hätte die Führung noch ausbauen können, doch die Hereingaben von Mesic (63.) und Andreas Bobenstetter (71.) waren zu ungenau. Einen Schuss des eingewechselten Jerome Faye parierte Negele sehenswert (89.). Zu einer kleinen Kuriosität kam es kurz vor dem Abpfiff. Schiedsrichter Michel Stölpe zeigte Freisings Sebastian Hofmaier die gelb-rote Karte, da er einen Ball weggeworfen hatte. Nach Hinweis von Balck, dass es sich hierbei um einen Trainingsball und nicht um den Spielball handelte, nahm Stölpe seine Entscheidung zurück. Am Ende stand ein verdienter Dreier der Töginger, die nichts zuließen, während sich die Platzherren anfällig bei Kontern zeigten. − Christoph Huber

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 9.9. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Seit dieser Saison in der Landesliga Südost – und bislang maximal Mittelmaß: Der TSV Waldkirchen (von links, Trainer Anton Autengruber), der FC Sturm Hauzenberg (Spielertrainer Alexander Geiger) und der 1.FC Passau (Kapitän Maximilian Schiller). −Fotos: Sven Kaiser (2), Michael Sigl

Knapp ein Drittel der Saison ist rum in der Landesliga Südost und die Neuzugänge aus der Landesliga...



Verletzte sich am Knie: Nico Dantscher. −Foto: Lakota

In Rosenheim drei Tore geschossen, in Garching zwei Treffer erzielt – aber zum Sieg reichte...



Ein Tor für die Vereinsgeschichte: Dominik Stolz feiert seinen Treffer gegen Nikosia. −Foto: afp

Zugegeben: Er war kein Schlechter in der Regionalliga Bayern. 23 Tore schoss Dominik Stolz in der...



Auch mit Ball am Fuß stark: Landaus Torhüter Lorenz Becherer. −Foto: Caroline Wimmer

Neun Spiele hat er sich gedulden müssen, dann rückte Lorenz Becherer ins Tor des FSV Landau an der...



Nach dem Pokalspiel unter der Woche in der Liga gefordert: Osterhofen (weiß) und Künzing (rot). −Foto: Franz Nagl

Der TSV Grafenau hat erneut ein echtes Kaliber vor sich: Der FC Salzweg schickt sich an...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver