Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





08.09.2019 | 16:47 Uhr

Kastler Defensive zu anfällig – 2:4-Niederlage beim Neuling Kirchheim

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 25 / 69
  • Pfeil
  • Pfeil




Bereits 28 Gegentreffer mussten Torhüter Jonas Reichl und seine Kastler in dieser Saison hinnehmen. −Foto: Butzhammer

Bereits 28 Gegentreffer mussten Torhüter Jonas Reichl und seine Kastler in dieser Saison hinnehmen. −Foto: Butzhammer

Bereits 28 Gegentreffer mussten Torhüter Jonas Reichl und seine Kastler in dieser Saison hinnehmen. −Foto: Butzhammer


Eine 2:4-Niederlage kassierte der TSV Kastl am Freitagabend in der Fußball-Landesliga Südost beim Aufsteiger Kirchheimer SC, dabei hatte der Gast im Vorfeld ein positives Gefühl, mindestens einen Punkt mitnehmen zu können.

Die Begegnung begann recht flott und Kastl hatte bereits in der 3. Minute die Riesenmöglichkeit zur Führung, als nach schnellem Kombinationsspiel das Leder zu Timo Pagler gelangte. Der Offensivmann, der zentral an der Strafraumgrenze lauerte, zeigte jedoch Nerven und konnte unbedrängt den reaktionsschnellen Torhüter Markus Magdolen nicht überwinden. Fünf Zeigerumdrehungen später war erneut Magdolen zur Stelle und wehrte den abgefälschten Schuss von Leonhard Thiel ab. Kastl besaß zwar leichte spielerische Vorteile, doch in der Folge schlichen sich immer wieder Unaufmerksamkeiten in der Defensive ein. So gelangte ein schlecht verteidigter Ball zu Sebastian Zielke, der sofort abzog und das Ziel nur knapp verfehlte (10.). Auch in der 28. Minute agierte die TSV-Abwehr bei einem weiten Pass in den Strafraum nicht konsequent genug und Niklas Karlin beförderte freistehend im Fünfmeterraum den Ball über den Querbalken. Auf der Gegenseite konnte auch Pagler ein gutes Anspiel am Strafraum nicht verwerten, da er zu lange zögerte und ein Gegenspieler ihm das Leder in letzter Sekunde wegspitzelte (35.). Noel Pfeiffer hätte den Gastgeber mit dem Halbzeitpfiff in Führung bringen müssen, sein Versuch aus 11m strich aber knapp vorbei.

Nach Wiederanpfiff waren noch keine fünf Minuten gespielt, da fiel wie aus dem Nichts das 1:0: Ein weiter Ball von der rechten Außenbahn gelangte zu Ricardo Jakobi, der sträflich allein gelassen am Fünfmetereck per Kopf vollendete. Vier Minuten später störten zwei Kastler Verteidiger Pfeiffer nicht energisch genug bei der Ballannahme und der Stürmer erzielte mit einem trockenen Flachschuss das 2:0. Hoffnung keimte bei der Truppe von TSV-Trainer Jürgen Gal wieder auf, als Pagler nur zwei Minuten später das Leder per Drehschuss von der Strafraumgrenze zum Anschluss in den Winkel beförderte.

Der TSV drängte nun auf den Ausgleich, scheiterte aber immer wieder an der gut sortierten Abwehr des Gegners. Glück hatte in der 63. Minute Schlussmann Jonas Reichl, der etwas zu weit vor seinem Kasten stand, als ein Schuss eines Kirchheimers aus gut 50m auf dem Querbalken landete. Schließlich war doch das 3:1 fällig (71.): Ein weiter Freistoß konnte wieder nicht entscheidend geklärt werden und Samuel Kaltenhauser musste aus kurzer Distanz nur noch vollenden. Dann drang Hannes Langenecker in den Strafraum des SC ein und markierte aus einer unübersichtlichen Aktion heraus das 3:2 (89.).

Jetzt wollten die Kastler noch das Unentschieden erzwingen, das nach dem Verlauf von Hälfte2 aber etwas glücklich gewesen wäre. Das eröffnete den Hausherren die Möglichkeit zur endgültigen Entscheidung. Das geschah genau mit dem Schlusspfiff durch einen Foulelfmeter: Kapitän Martin Göppinger und Langenecker nahmen den eingewechselten Michael Geier im Strafraum in die Zange und der gut leitende Schiedsrichter Fabian Härle zeigte sofort auf dem Punkt. Der ebenfalls eingewechselte Marc Koblizek verwandelte sicher zum verdienten 4:2-Sieg. − Thomas Genz

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 9.9. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Seit dieser Saison in der Landesliga Südost – und bislang maximal Mittelmaß: Der TSV Waldkirchen (von links, Trainer Anton Autengruber), der FC Sturm Hauzenberg (Spielertrainer Alexander Geiger) und der 1.FC Passau (Kapitän Maximilian Schiller). −Fotos: Sven Kaiser (2), Michael Sigl

Knapp ein Drittel der Saison ist rum in der Landesliga Südost und die Neuzugänge aus der Landesliga...



Verletzte sich am Knie: Nico Dantscher. −Foto: Lakota

In Rosenheim drei Tore geschossen, in Garching zwei Treffer erzielt – aber zum Sieg reichte...



Ein Tor für die Vereinsgeschichte: Dominik Stolz feiert seinen Treffer gegen Nikosia. −Foto: afp

Zugegeben: Er war kein Schlechter in der Regionalliga Bayern. 23 Tore schoss Dominik Stolz in der...



Auch mit Ball am Fuß stark: Landaus Torhüter Lorenz Becherer. −Foto: Caroline Wimmer

Neun Spiele hat er sich gedulden müssen, dann rückte Lorenz Becherer ins Tor des FSV Landau an der...



Nach dem Pokalspiel unter der Woche in der Liga gefordert: Osterhofen (weiß) und Künzing (rot). −Foto: Franz Nagl

Der TSV Grafenau hat erneut ein echtes Kaliber vor sich: Der FC Salzweg schickt sich an...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver