Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





11.08.2019 | 15:53 Uhr

Mehring siegt erneut, SG Tüßling erstmals – Verdientes 3:2 über Piding bzw. 4:2 in Altenmarkt

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Den zweiten Sieg im zweiten Spiel feierten Felix Geith (rechts, im Duell mit Pidings Xaver Wachs) und seine Mehringer als Aufsteiger in der Kreisliga 2. −Foto: Butzhammer

Den zweiten Sieg im zweiten Spiel feierten Felix Geith (rechts, im Duell mit Pidings Xaver Wachs) und seine Mehringer als Aufsteiger in der Kreisliga 2. −Foto: Butzhammer

Den zweiten Sieg im zweiten Spiel feierten Felix Geith (rechts, im Duell mit Pidings Xaver Wachs) und seine Mehringer als Aufsteiger in der Kreisliga 2. −Foto: Butzhammer


Im zweiten Spiel der Fußball-Kreisliga 2 feierte der Neuling SV Mehring den zweiten Sieg. Den ersten Dreier gab es dagegen für die SG Tüßling/Teising.

Mehring – Piding 3:2: Ohne vier Stammspieler und nach dem kurzfristigen Ausfall von Spielmacher Andreas Unterhuber musste Mehrings Spielertrainer Waldemar Beitow am Samstag vor 200 Zuschauern gegen den Mitaufsteiger ASV Piding gehörig umstellen, was den Aktionen seines Teams anfangs etwas die Linie nahm. Von Beginn an entwickelte sich eine äußerst kampf- und laufintensive Partie mit leichten Feldvorteilen für die Heimmannschaft. In der 11. Minute tauchte erstmals Andreas Weilhammer allein vor dem Tor der Gäste auf, verzog aber knapp. Auch Manuel Longhino verfehlte bei einem schnellen Gegenstoß aus 16m den ASV-Kasten (16.). Erstmals wurden die Gäste in der 21. Minute gefährlich, als Hans Freimanner nach einer Ecke von Manuel Maske ungehindert aus 12m zum Kopfball kam und die Kugel an die Latte bugsierte. Bei einer Doppelchance scheiterten Luca Roth und Longhino aus kurzer Distanz am glänzend parierenden Matthias Frauenlob (31.). Der Pidinger Keeper war auch gegen Felix Geith zur Stelle, der nach einer Flanke von Longhino aus 4m frei zum Kopfball kam (41.).

In der 51. Minute fiel dann doch das 1:0: Nach einem schnellen Spielzug durchs Mittelfeld und einer Steilvorlage von Niklas Greilinger umkurvte Weilhammer den Goalie und vollendete. Gegen Johannes Erber, der es nach einer Ecke von Pascal Linhart mit einem Kopfball probierte, war Frauenlob wieder mit einer Glanzparade zur Stelle (69.). Eine Minute später dezimierte sich Mehring, als Erber nach einer überharten Grätsche an der Mittellinie Rot sah.

In Unterzahl kassierten seine Kollegen den Ausgleich (74.): Nach einem katastrophalen Fehlpass im Mittelfeld lief Maske allein auf Yannik Schober zu und vollstreckte eiskalt. Bereits drei Minuten später brachte Beitow mit einem Freistoß aus 19m sein Team wieder in Führung. Dabei leistete sich der starke Frauenlob den einzigen Fehler, als er den schwachen Schuss durch die "Hosenträger" rutschen ließ. Piding warf nun alles nach vorne. Den Kopfball von Peter Freimanner kratzte der eingewechselte Stefan Seyfried für seinen bereits geschlagenen Torhüter von der Linie (89.). In der Nachspielzeit fielen noch zwei Tore. Zunächst war das 3:1 fällig (90.+4): Michael Lichtenegger wurde bei einem Konter von Greilinger im Strafraum angespielt und netzte überlegt ein. Im Torjubel konnte Piding durch Peter Freimanner nochmal antworten (90.+5). Der Sieg des SVM war verdient und hätte bei besserer Chancenverwertung deutlicher ausfallen können. − Robert MadlAltenmarkt – Tüßling/Teising 2:4: Verdient die ersten Punkte eroberte Tüßling/Teising am Freitagabend vor rund 200 Besuchern beim TSV Altenmarkt. Die Hausherren begannen druckvoll und notierten in der 8. Minute ihre erste Chance durch Spielertrainer Sebastian Leitmeier, der nach einem Diagonalpass von Alexander Irlweg nur den Pfosten traf. Danach übernahm die Spielgemeinschaft das Geschehen, Dennis Geiko (9.) und Michael Renner (13.) verpassten den Ausgleich. In der 18. Minute wurden die Bemühungen belohnt: Nach einer kurz ausgeführten Ecke flankte Nico Kastenhuber scharf in den Strafraum und Jonas Blechta köpfte den Ball unhaltbar aus kurzer Distanz ein. Der Ausgleich war aus Sicht der Gäste unglücklich, denn nach einer Ecke fälschte SG-Neuzugang Michael Langenecker das Leder unglücklich mit dem Knie ins eigene Gehäuse ab (27.).

Die Truppe von Andy March ließ sich aber nicht beirren. Nach präzisem Pass von Stefan Schaumeier zog Maximilian Schmidbauer ab, doch TSV-Keeper Daniel Obermayr lenkte den platzierten Schuss gerade noch über den Querbalken (40.). Einen Freistoß von Schmidbauer verwertete der überragende Blechta per Kopf zu seinem zweiten Treffer (45.+1).

In der 55. Minute konterte Altenmarkt geschickt und Michael Lissek erzielte ungehindert per platziertem 20-m-Schuss das 2:2. Nun machte Tüßling/Teising wieder Druck. Nach schönem Zuspiel von Kastenhuber markierte Geiko eiskalt aus 10m das 2:3 (73.). Altenmarkt antwortete mit der größten Chance in Halbzeit2, als nach einer Flanke von Patrick Wutz im Fünfmeterraum gleich drei TSV-Spieler freistehend die Kugel verfehlten. In der Schlussphase drückte der Gastgeber auf den Gleichstand, den Leitmeier mit einem Kopfball aus 6m verpasste (88.). In der Nachspielzeit der abwechslungsreichen Partie leitete Langenecker geschickt zu Kastenhuber weiter, der den herauslaufenden Obermayr umspielte und den Endstand markierte (90.+2). − Arnold Pichl












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Seine letzte Station im regionalen Fußball: Bernhard Robl (r.) arbeitete in der Bayernliga-Saison 2012/13 bei der Spvgg GW Deggendorf mit Trainer Barbaros Yalcin zusammen. −Foto: Helmut Müller

Nein, ein Mecker-Rentner will er nicht sein, auch kein Moral-Apostel oder Besserwisser: Bernhard...



Erstmal entspannen: Bayern-Trainer Hansi Flick (rechts) hat seinen Spielern zwei freie Tage gewährt. −Foto: dpa

Die Pfingst-Botschaften aus München klangen wenig ermutigend für alle Bayern-Jäger...



Grafik: Sebastian Lippert

78 Tage lang herrscht schon Stillstand auf den Plätzen der bayerischen Amateurfußballvereine: Der...



Mehr Niederbayern geht fast nicht: der Passauer Herbert Waas vor einem in Dingolfing produzierten 3er BMW. −Foto: Imago Images

Natürlich verfolgt er das Fußball-Geschehen noch mit größtem Interesse, aber seinen Sport bestimmt...



Vollspeed auf dem Mountainbike: Bayern müsse froh sein, wenn 2020 zehn Radrennen stattfinden können, sagt der Vizepräsident des Bayerischen Radsportverbandes Martin Utz. −Foto: Free-Photos/Pixabay

"Bayern ist und bleibt Sportland", sagte der bayerische Innen- und Sportminister Joachim Herrmann am...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



BFV-Präsident Rainer Koch −Foto: Andreas Gora/dpa

Allein auf weiter Flur: Der BFV kämpft als einer von nur zwei verbliebenen Landes-Verbänden gegen...



Wünscht sich einen baldigen Wiederanpfiff für die Amateure: Werner Sixt, 2. Vorsitzender der Spielvereinigung Osterhofen, auf dem Fußballplatz. −Foto: Schumergruber

Verwaist liegt er da, der Fußballplatz der Sportvereinigung Osterhofen. Und das wird erst einmal so...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...





Wer spielt künftig wo? Das weiß im bayerischen Amateurfußball derzeit noch niemand so genau. −Foto: Lakota

Wie geht es weiter? Wann geht es weiter? Und unter welchen Bedingungen geht es weiter...



Pfeilschneller Flügelspieler: Benjamin Kindsvater hat sich seit seinem Wechsel aus Burghausen 2017 beim TSV 1860 München etabliert. Zuletzt bremste ihn eine Leistenverletzung aus. −Foto: Haist/imago images

Es gibt sie auch, die Menschen, denen die Zwangspause in den vergangenen Wochen sogar eher gelegen...



Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Aschaffenburger Fußball-Fan: Alle guten Wünsche ins Gegenteil verkehrt. −Foto: Zucker

Ja ja, die alten Zeiten. Sie kommen nicht wieder. "Kein Hass und keine Viren im Stadion...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver