Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





American Football  |  10.07.2019  |  06:00 Uhr

Vierte Schlappe in Serie – Burghausen steckt nach 21:66 in Passau mitten im Abstiegskampf

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Es läuft einfach nicht bei den Burghausen Crusaders: Das American Football-Team des TV 1868 Burghausen kassierte in der drittklassigen Regionalliga die vierte Pleite in Folge und steckt nun mitten im Abstiegskampf. 21:66 hieß es am Ende gegen die Passau Pirates. Zu allem Übel verletzte sich bei dem Auswärtsspiel in Niederbayern auch noch Sebastian Lippert – damit steht nun nahezu die Hälfte des Teams auf der Liste der Ausfälle.

Eigentlich wollte die Truppe von Headcoach Francesco Lanzani in Passau den Klassenerhalt fix machen. Bei einem Sieg wäre man uneinholbar vor den bislang erfolglosen Pirates gewesen. Nachdem bereits ein Großteil der Aktiven verletzungsbedingt möglicherweise für den Rest der Saison ausfällt, muss man derzeit mit einem Rumpfkader antreten. Und so verlief auch der Start in dieses Duell alles andere als optimal. Bereits im ersten Viertel gerieten die Crusaders mit 0:16 ins Hintertreffen, wurden förmlich überrannt.
Quarterback-Neuzugang Noah Suszckiewicz nahm sich allerdings im zweiten Abschnitt ein Herz und trug den Ball höchstpersönlich zum 7:16-Anschluss in die gegnerische Endzone. Die Hoffnungen der Burghauser fanden jedoch ein jähes Ende, als die Pirates den anschließenden Kickoff direkt zum Touchdown und somit zum 23:7 zurücktrugen. Doch damit nicht genug: Die Passauer spielten sich nun den kompletten Frust dieser Saison von der Seele und beherrschten die Gäste nach allen Regeln der Kunst. Am Ende der ersten Halbzeit standen die Burghauser mit einem schier uneinholbaren 7:45 vor einer der höchsten Niederlagen der Vereinsgeschichte.
Das dritte Viertel entschieden die Crusaders dank eines Touchdown-Passes von Quarterback Suszckiewicz auf Wide Receiver Alex Obermeier mit 7:0 für sich – beim Stand von 14:45 aus Burghauser Sicht ging es in den letzten Durchgang. Dieser endete erneut in einem Fiasko. Lediglich einen Touchdown erzielten die "Kreuzritter" – wieder war es Suszckiewicz – während die Hausherren deren drei nachlegten und somit für eine 21:66-Klatsche sorgten. − red

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 10.7. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Patrick Rott, hier beim Testspiel vergangenen Samstag gegen Steyr, verletzte sich im Freitagstraining. −Foto: Lakota

Für den SV Schalding kommt es derzeit knüppeldick: Nach der Kreuzbandriss-Diagnose bei...



Schalding II besiegte Künzing mit 2:1. −Foto: Mike Sigl

Auftakt für ein fußballreiches Wochenende: Am Freitagabend standen bereits die ersten Testspiele an...



Droht länger auszufallen: Manuel Mader. −Foto: Sigl

Schwarzer Freitag für zwei regionale Fußballer: Erst die Verletzungsmeldung von Patrick Rott aus...



Hart bedrängt, so wie hier von Martin Kokes im Spiel gegen Rosenheim vorexerziert, war der Deggendorfer Gegner gestern Abend vor allem im ersten Drittel viel zu selten. Das rächte sich. −Foto: Rappel

Den positiven Effekt vom Sieg gegen Spitzenreiter Memmingen konnte der Deggendorfer SC nicht...



Tigers-Torjubel am Pulverturm (von links): Maximilian Gläßl, Marcel Brandt, der Torschütze zum 1:0, Felix Schütz, Tim Brunnhuber. −Foto: Schindler

Nägel mit Köpfen haben die Straubing Tigers am Freitagabend mit ihrem Heimsieg gegen die Nürnberg...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver