Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.07.2019 | 14:00 Uhr

Berater-Kritik, Bierofka-Konter: Warum 1860 München Sascha Marinkovic nicht mehr will

Lesenswert (24) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Wird kein Löwe: Sascha Marinkovic. −Foto: Ritzinger

Wird kein Löwe: Sascha Marinkovic. −Foto: Ritzinger

Wird kein Löwe: Sascha Marinkovic. −Foto: Ritzinger


Jetzt ist eine Entscheidung gefallen: Sascha Marinkovic (26) wird nicht zu 1860 München wechseln. Der Stürmer, der vor einem halben Jahr seinen Vertrag bei Wacker Burghausen aufgelöst hat, trainierte in den vergangenen Wochen beim Drittligisten mit. Doch zu einer Verpflichtung wird es nicht kommen. Das bestätigte Trainer Daniel Bierofka dem Portal "dieblaue24".

"Wir werden Sascha nicht verpflichten", wird der 1860- Coach zitiert. Bierofka widersprach auch Gerüchten, wonach er den Stürmer gerne haben hätte wollen, doch Geschäftsführer Günther Gorenzel nicht. "Ich habe nie gesagt, weder intern noch extern, dass ich ihn verpflichten will. Meine Aussage war immer: Er trainiert mit, bis er fit ist. Ich denke, er ist ein guter Spieler – und vielleicht, wenn er die Form hat, dann könne man darüber nachdenken", sagte Bierofka.

Etwas anders sehen dies Dylan Hughes, Berater von Sascha Marinkovic und Anwalt Markus Schollmeye. Diese sagten jüngst in der "tz": "Es wird Zeit für Klartext. Der Trainer will ihn und die Finanzierung für Sascha stand vom ersten Tag an. Und weiter: "Sie wurde seitens 1860 namens Günther Gorenzel von Anfang an bis heute mit widersprüchlichen Begründungen zurückgewiesen. Wir bezweifeln daher den Wahrheitsgehalt seiner öffentlichen Aussagen zu dem Thema stark." Bei anderen Clubs hätte ein solches Verhalten Konsequenzen, kritisieren die beiden: "Bei 1860 scheint aber momentan alles erlaubt."

Kritische Worte, die bei den Löwen gar nicht gut ankamen – und wohl auch zur Entscheidung gegen Marinkovic führten. "Dass wir momentan andere Wege gehen müssen als normal, ist auch klar, um an Spieler zu kommen. Dementsprechend haben wir das mit Marinkovic gemacht. Ende", erklärt Bierofka gegenüber "dieblaue24". Weiter sagt der Löwen-Coach: "Dass sich der Berater, egal gegen den Spieler oder Verein, so äußert – deswegen ist das Thema beendet. Fertig! Wenn sich einer öffentlich gegen unseren Sport-Geschäftsführer stellt, ist es vorbei." − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Patrick Rott, hier beim Testspiel vergangenen Samstag gegen Steyr, verletzte sich im Freitagstraining. −Foto: Lakota

Für den SV Schalding kommt es derzeit knüppeldick: Nach der Kreuzbandriss-Diagnose bei...



Droht länger auszufallen: Manuel Mader. −Foto: Sigl

Schwarzer Freitag für zwei regionale Fußballer: Erst die Verletzungsmeldung von Patrick Rott aus...



Schalding II besiegte Künzing mit 2:1. −Foto: Mike Sigl

Auftakt für ein fußballreiches Wochenende: Am Freitagabend standen bereits die ersten Testspiele an...



Hart bedrängt, so wie hier von Martin Kokes im Spiel gegen Rosenheim vorexerziert, war der Deggendorfer Gegner gestern Abend vor allem im ersten Drittel viel zu selten. Das rächte sich. −Foto: Rappel

Den positiven Effekt vom Sieg gegen Spitzenreiter Memmingen konnte der Deggendorfer SC nicht...



Tigers-Torjubel am Pulverturm (von links): Maximilian Gläßl, Marcel Brandt, der Torschütze zum 1:0, Felix Schütz, Tim Brunnhuber. −Foto: Schindler

Nägel mit Köpfen haben die Straubing Tigers am Freitagabend mit ihrem Heimsieg gegen die Nürnberg...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver