Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Tischtennis  |  11.02.2019  |  22:45 Uhr

Regionalliga Süd: Abstiegsbedrohte Haiminger holen beim 0:9 bei Spitzenreiter Bayern München nur einen Satz

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Christian Bräu (hinten) gelang bei seiner 1:3-Niederlage im Einzel gegen Julian Diemer der einzige Haiminger Satzgewinn beim FC Bayern. Dieses Bild stammt aus dem Hinspiel, das der SVH mit 3:9 verloren hatte. Bräu zog damals gegen Diemer ebenfalls mit 1:3 den Kürzeren. −Foto: Butzhammer

Christian Bräu (hinten) gelang bei seiner 1:3-Niederlage im Einzel gegen Julian Diemer der einzige Haiminger Satzgewinn beim FC Bayern. Dieses Bild stammt aus dem Hinspiel, das der SVH mit 3:9 verloren hatte. Bräu zog damals gegen Diemer ebenfalls mit 1:3 den Kürzeren. −Foto: Butzhammer

Christian Bräu (hinten) gelang bei seiner 1:3-Niederlage im Einzel gegen Julian Diemer der einzige Haiminger Satzgewinn beim FC Bayern. Dieses Bild stammt aus dem Hinspiel, das der SVH mit 3:9 verloren hatte. Bräu zog damals gegen Diemer ebenfalls mit 1:3 den Kürzeren. −Foto: Butzhammer


Erwartungsgemäß nichts zu holen gab es für die erste Tischtennis-Herrenmannschaft des SV Haiming im bereits letzten Auswärtsspiel der Saison beim FC Bayern: Die Münchner, Tabellenführer der Regionalliga Süd, machten mit dem Aufsteiger beim 9:0-Kantersieg kurzen Prozess.

Herren-Regionalliga Süd: Bei ihrer Abfuhr in der Landeshauptstadt konnten die Haiminger von 28 ausgespielten Sätzen nur einen einzigen gewinnen. Beim Gesamtstand von 0:7 holte Christian Bräu bei seiner 1:3-Niederlage gegen Julian Diemer den zweiten Durchgang mit 12:10. Der FCB war gegen den Vorletzten mit bester Aufstellung angetreten.

Herren-Verbandsliga Südost: In stark dezimierter Besetzung ging Haiming II gegen den SV DJK Kolbermoor, derzeit Tabellendritter, mit 1:9 unter. Den Ehrenpunkt verbuchte Thomas Erifiu.

Herren-Landesliga Südsüdost: Nach dreieinhalb Stunden Spielzeit musste sich der TuS Töging dem TSV Deggendorf II knapp mit 6:9 beugen. Ein Punktgewinn im Duell Fünfter gegen Dritter lag in greifbarer Nähe. Die Innstädter verloren zwei Begegnungen mit 11:13 im Entscheidungssatz. − ah/owMehr zum Tischtennis im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger (Dienstagsausgabe)












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






28 Tore, 11 Vorlagen: Paul Bejan von A-Klassist Rotthalmünster kann mit absoluten Topwerten punkten. −Foto: Gerleigner

Nach den Kreisen sind nun auch die Bezirksligen im Winterschlaf − gespielt wird nurmehr in...



Direkt nach dem Abpfiff schwört Osterhofens Trainer Martin Oslislo (Mitte) seine enttäuschte Mannschaft auf eine Aufholjagd im Frühjahr ein. −Foto: M. Duschl

Vom Aufstieg in die Landesliga träumt beim TSV Grafenau weiter niemand, betont Spielertrainer Thomas...



Kommt nach Passau: Hasan Salihamidžic. −Foto: dpa

Es ist das Highlight eines jeden Bayern-Fanclubs. Ein Spieler, Verantwortlicher oder der Trainer des...



Deutlich zu lesen: auf einem der eingesetzten Spielbälle beim Topspiel des TSV Grafenau gegen Spvgg Osterhofen ist "TSV Mauth" zu lesen. −Foto: Helmut Weiderer

Manchmal landet ein Fußball eben, wo er eigentlich nicht hin sollte... Einen speziellen Irrweg hat...



Es wird wieder gefeiert in Deggendorf: Andrew Schembri steigerte sich nach zuletzt schwachen Leistungen und genießt den Sieg über Sonthofen am Freitag zusammen mit den Fans. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC ist wieder zurück in der Spur und hat mit zwei Siegen gegen den ERC Sonthofen...





In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Wirbelwind und Torschütze: Osterhofens Patrick Drofa (links; im laufduell mit Benjamin Klose) machte viel Betrieb auf der rechten Angriffsseite der Spvgg und erzielte das zwischenzeitliche 0:1. −Foto: Michael Duschl

Der TSV Grafenau überwintert in der Bezirksliga Ost auf Platz eins! Vor 550 Zuschauern in der...



Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball- Schiedsrichtern...



Deutlich zu lesen: auf einem der eingesetzten Spielbälle beim Topspiel des TSV Grafenau gegen Spvgg Osterhofen ist "TSV Mauth" zu lesen. −Foto: Helmut Weiderer

Manchmal landet ein Fußball eben, wo er eigentlich nicht hin sollte... Einen speziellen Irrweg hat...



Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver