Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Oberbayerische Fußball-Bezirksliga Ost | 31.07.2021 | 07:15 Uhr

Felix Großschädl mit klarer Kampfansage: Sieg gegen Siegsdorf eingeplant – ESV in Moosinning

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 79
  • Pfeil
  • Pfeil




Felix Großschädl, Spieler und Funktionär des SV Saaldorf in Personalunion, möchte am 31. Juli nicht nur über einen eigenen Treffer jubeln (wie zuletzt zur 1:0-Führung in Freilassing), sondern vor allem über die ersten drei Punkte der Saison 2021/22. Links sein Teamkollege Bernhard Helminger. −Fotos: Bittner

Felix Großschädl, Spieler und Funktionär des SV Saaldorf in Personalunion, möchte am 31. Juli nicht nur über einen eigenen Treffer jubeln (wie zuletzt zur 1:0-Führung in Freilassing), sondern vor allem über die ersten drei Punkte der Saison 2021/22. Links sein Teamkollege Bernhard Helminger. −Fotos: Bittner

Felix Großschädl, Spieler und Funktionär des SV Saaldorf in Personalunion, möchte am 31. Juli nicht nur über einen eigenen Treffer jubeln (wie zuletzt zur 1:0-Führung in Freilassing), sondern vor allem über die ersten drei Punkte der Saison 2021/22. Links sein Teamkollege Bernhard Helminger. −Fotos: Bittner


Jetzt wird es auch für die Fußballer des TSV Siegsdorf ernst: Der Aufsteiger war am 1. Spieltag der Bezirksliga Ost spielfrei, nun geht’s für die Truppe von Cheftrainer Franz Huber mit einem Derby los. Die Siegsdorfer gastieren am Samstag, 31. Juli, um 15.30 Uhr beim SV Saaldorf. "Die Vorfreude ist riesengroß", hebt Huber hervor. Vor dem allerersten Spiel seiner Elf in der Bezirksliga seien alle "hoch motiviert". Dennoch weiß der Siegsdorfer Cheftrainer auch, dass es kein Spaziergang werden wird. "Saaldorf hat eine erfahrene Bezirksliga-Mannschaft, die mit Sicherheit im oberen Tabellendrittel zu finden sein wird."

Nach der Derby-Niederlage beim ESV Freilassing (1:3) brennt die Mannschaft von SVS-Coach Pascal Ortner darauf, die ersten Punkte einzufahren. Zumal es auch das erste Punktspiel der Saaldorfer daheim nach der neunmonatigen Pause ist. "Wir wollen die Siegsdorfer anständig in der Bezirksliga begrüßen und ihnen zeigen, dass es in dieser Liga anders abläuft als in der Kreisliga", schickt der 2. Abteilungsleiter des SVS, Felix Großschädl, eine Kampfansage Richtung Siegsdorf. Zumal sein Team sicher nicht das zweite Derby hintereinander verlieren will.

Die Siegsdorfer müssen auf Sebastian Reiter, der sich im Training am Knie verletzt hat, und Raphael Doll (ebenfalls verletzt) verzichten. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Michael Dinauer. Saaldorf kann beinahe aus dem Vollen schöpfen.

Auch der ESV Freilassing ist am Samstag im Einsatz und gastiert um 14 Uhr beim FC Moosinning. Beide Teams legten einen erfreulichen Start hin und gewannen ihre Auftaktpartie. Die Moosinninger feierten im Eröffnungsspiel einen 3:1-Sieg beim SV Westerndorf, der nach einer nicht so starken ersten Halbzeit zustande kam. Die Freilassinger waren bekanntlich Derbysieger gegen Saaldorf. "Der Sieg hat uns natürlich gut getan, und wir sind froh, dass wir das Spiel noch umbiegen konnten", sagt der spielende Trainer der Eisenbahner, Albert Deiter. "Die Voraussetzungen sind diesmal ganz andere. Unsere Mannschaft hat gegen Moosinnig eine richtig schwere Aufgabe vor der Brust", ergänzt er. − br/tdeMehr über die Bezirksliga lesen Sie in der PNP-Printausgabe vom Samstag, 31. Juli 2021 – unter anderem im Freilassinger Anzeiger und Traunreuter Anzeiger.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






−Foto: Symbolbild Lakota

Da war reichlich Zündstoff geboten: Mit 2:5 hat der FC Langdorf sein Heimspiel in der A-Klasse Regen...



Ballverlust, Gegenstoß, Tor: Nach einem individuellen Fehler im Ruhmannsfeldener Spielaufbau ist Alexander Wittenzellner zur Stelle, trifft zum 2:1 – und dreht jubelnd ab. Spvgg-Keeper Niklas Tremmel ist frustriert. −Fotos: Helmut Müller

Der Bann ist gebrochen: Dreimal in Folge musste sich der FC Künzing gegen die Spvgg Ruhmannsfelden...



Jubel beim Spitzenreiter: Hofkirchen gewann auch das Topspiel gegen Schöllnach – obwohl der SV am Ende nur mehr zu neunt auf dem Platz stand. −Foto: Helmut Müller

Kurioser Spieltag in der A-Klasse Eging: Thurmansbang kassierte eine fast schon epische...



Sein Aufstieg ist vorerst gestoppt: Schwergewichts-Profi Roman Gorst aus Pocking. −Foto: Imago Images

Am Ende freute er sich einfach nur auf zu Hause. Ohne den erhofften Titel, dafür mit vermutlich...



Hier geblieben: Hinterebens Michael Mandl (links) lässt Christian Philipp nicht entwischen. Zwar gibt es in dieser Szene Freistoß für Perlesreut, aber die Gäste mussten die Heimreise nach der 0:2-Niederlage ohne Punkt antreten.m −Foto: Michael Duschl

Jetzt hat es auch den SV Perlesreut erwischt: Die Mannschaft um Kapitän Sebastian Kern kassierte...





Jubel beim Spitzenreiter: Hofkirchen gewann auch das Topspiel gegen Schöllnach – obwohl der SV am Ende nur mehr zu neunt auf dem Platz stand. −Foto: Helmut Müller

Kurioser Spieltag in der A-Klasse Eging: Thurmansbang kassierte eine fast schon epische...



Aus dem Spitzentrio ist ein Duo geworden. Der STV Ering hat das Topspiel der A-Klasse Pocking gegen...



Der Spitzenreiter demonstriert Stärke: Auch das Topspiel in Bodenmais entschieden die Lindberger für sich. Die "Blau-Weißen" setzten sich mit 3:1 durch. −Foto: Frank Bietau

Der TSV Lindberg bleibt in der Kreisklasse Regen das Maß aller Dinge. Der Spitzenreiter...



−Foto: Symbolbild Lakota

Da war reichlich Zündstoff geboten: Mit 2:5 hat der FC Langdorf sein Heimspiel in der A-Klasse Regen...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver