Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Abschluss der Bioteaque-Langlauf-Tournee | 09.03.2022 | 15:51 Uhr

Fünf Siege in fünf Rennen für Alisa Ortner – Tobias Angerer nimmt Loipenflitzer unter die Lupe

von Hans-Joachim Bittner

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 65
  • Pfeil
  • Pfeil




Lisa Steinmaßl (links) freut sich über den Erfolg ihrer SVO-Teamkollegin Alisa Ortner. Die Langläuferin aus Anger gewann alle fünf Tournee-Rennen und somit auch souverän die Gesamtwertung. −Fotos: Bittner

Lisa Steinmaßl (links) freut sich über den Erfolg ihrer SVO-Teamkollegin Alisa Ortner. Die Langläuferin aus Anger gewann alle fünf Tournee-Rennen und somit auch souverän die Gesamtwertung. −Fotos: Bittner

Lisa Steinmaßl (links) freut sich über den Erfolg ihrer SVO-Teamkollegin Alisa Ortner. Die Langläuferin aus Anger gewann alle fünf Tournee-Rennen und somit auch souverän die Gesamtwertung. −Fotos: Bittner


Pünktlich zum Auftakt, den die jüngsten Langläuferinnen des Jahrgangs 2014 über 1100 Meter bestritten, tanzten die ersten zaghaften Sonnenstrahlen auf der Startlinie. Den frostigen Temperaturen leistete das beim Finale der 41. Bioteaque-Langlauf-Tournee jedoch keinen Abbruch. Die Eiseskälte sorgte aber auch für gleichbleibend faire Bedingungen auf der Scharitzkehl. Dort führte der Ski-Club Ainring mit rund 20 Helfern die Rennen unter der Gesamtleitung des Skiverbands Chiemgau durch.

190 Nordische, mit 176 Kindern und Jugendlichen kam das Gros aus dem Nachwuchsbereich, begaben sich auf die fast 1100 Meter hoch gelegene Almfläche am Fuß des Hohen Göll. Dort hatten die Veranstalter ein buntes Ambiente in den Schnee gezaubert. Sepp Walch gelang eine schnelle Loipenspur, der Dank ging an Berchtesgadens Bürgermeister Franz Rasp für die Unterstützung. Als Streckenchef fungierte Chris Goldhahn, Die Zeitnahme hatten Franz Baum und Günther Strohhammer übernommen, die Rennen moderierte Werner Danzer. Die Siegerehrungen führten Romy Groß-Angerer, Sportwartin Nordisch im SV Chiemgau, und Rennleiter Sebastian Kimmeringer, Sportwart des SC Ainring, durch. Die jeweils drei Klassenbesten erhielten Glaspokale, alle Platzierten Urkunden und teils Sachpreise. Auch Ex-Langlauf-Profi und DSV-Vizepräsident Tobias Angerer schaute sich die Leistungen der jungen Loipenflitzer an. Für den Sanitätsdienst sorgte das Bayerische Rote Kreuz aus Ainring.

"Auf geht’s" für die S10-Burschen: Mit der Startnummer 39 rechts vorn Levi König vom SC Vachendorf, links mit der 43 Elias Dietersberger (SC Traunstein), dahinter Simon Hauser (WSV Reit im Winkl).

"Auf geht’s" für die S10-Burschen: Mit der Startnummer 39 rechts vorn Levi König vom SC Vachendorf, links mit der 43 Elias Dietersberger (SC Traunstein), dahinter Simon Hauser (WSV Reit im Winkl).

"Auf geht’s" für die S10-Burschen: Mit der Startnummer 39 rechts vorn Levi König vom SC Vachendorf, links mit der 43 Elias Dietersberger (SC Traunstein), dahinter Simon Hauser (WSV Reit im Winkl).


Fünf der sechs geplanten Renntage der Langlauf-Tournee konnten gelaufen werden: In Reit im Winkl ein Skating-Bewerb, durchgeführt vom SV Oberteisendorf, der zweite am gleichen Ort vom SC Hammer vorgesehen fiel aus. Es folgte Eisenärzt in freier Skating-Technik, danach wieder Reit im Winkl klassisch, Sachrang mit Skating und nun als Finale auf der Scharitzkehl im klassischen Stil. Alisa Ortner aus Anger, die für den SV Oberteisendorf startet, gewann alle fünf Tournee-Rennen ihrer Altersklasse S11 (Jahrgang 2011). Überhaupt dominierten die von 2010 bis 2012 geborenen SVO-Starterinnen ihre Kategorien mit Marie Klinger (S10), Selina Ortner (S12), die sich mit ihrer Freundin Jessica Goldhahn vom SC Ainring noch einen spannenden Zweikampf um die Gesamtwertung lieferte und schließlich gewann, sowie Alisa Ortner. Sie lief über die 1100 Meter insgesamt die beste Zeit heraus in 4:01 Minuten. Bei den Buben steuerte Xaver Holzinger einen Oberteisendorfer Sieg bei. Bei den Erwachsenen gingen ebenfalls beide 1. Plätze an den SVO mit Michaela Hofmeister und Florian Holzinger.

Pro Kategorie wurde im Massenstart losgelaufen, die Punktbesten durften sich in der ersten Startreihe aufstellen. Stark waren die Athleten des SC Ruhpolding mit vier Klassensiegen unterwegs. Simon Magg (S8), Miriam Lindauer (S9), Veit Hoiß (S12) und Antonia Seidl (S13) standen jeweils ganz oben auf dem Podest. Zweimal Gold feierte der WSV Bischofswiesen durch Daniela Brandner (S15) und Lorenz Hasenknopf (Jugend), genauso wie der TSV Marquartstein durch Paul Illner (S11) und Pirmin Mayer (S13), der über die 2400 Meter in 7:11 Minuten der insgesamt Schnellste war. Der einzige Starter des SV Marzoll, Markus Grassmann, schnappte sich prompt den Sieg bei den Junioren.

Über Klassen-Siege freuten sich auch die Vereinsverantwortlichen des SC Traunstein durch Geburtstagskind Emma Wudy (S8), des SC Eisenärzt durch Fabian Scheck (S9), des SC Hammer durch Florian Wegscheider (S14), des WSV Aschau durch Sofie Feldmeier (S14) und des TSV Siegsdorf durch Tim Schneider (S15), dem in 14:07 Minuten die Bestmarke über 4800 Meter gelang. Hinter ihm sicherte sich der Ainringer Justin Goldhahn Platz 2 im Rennen und in der Gesamtwertung. Die 7200 Meter schaffte Lorenz Hasenknopf in 19:28 Minuten als Schnellster.
Mehr über die Tournee lesen Sie in der PNP-Printausgabe vom Mittwoch, 9. März 2022 – unter anderem im Reichenhaller Tagblatt.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am






Frisch verpflichtet, gleich im Einsatz: Aboubacar Cisse am Mittwochabend im Wacker-Trikot. Gegen die Dortmunder Borussen-Zweite gibt der Österreicher die Vorlage zum 1:0. −Foto: Butzhammer

Der SV Wacker hat im ersten Testspiel vor eigenem Publikum eine überzeugende Leistung geboten...



Mit Bayern wird’s wohl nix werden: Ronaldo muss sich weiter nach einem neuen Klub umschauen. −Foto: dpa

Bayern Münchens Vorstandschef Oliver Kahn hat allen Spekulationen um einen Transfer von Superstar...



Seit dem Winter ist Valdrin Blakaj Trainer der TuS Walburgskirchen. Für den Klassenerhalt setzt er auf Fleiß und Disziplin. −Foto: Franz Nagl

Die TuS Walburgskirchen steht vor der größten Herausforderung der Vereinsgeschichte: das Abenteuer...



Das nimmt ihr keiner mehr: Annika Just läuft in Jerusalem das EM-Finale der U18 über 100 Meter – und wird Siebte. −Foto: Screenshot

Ein Traum war an diesem Dienstagabend in Erfüllung gegangen für Annika Just...



Für die deutschen Frauen geht das Turnier am Freitag los. −Foto: dpa

Der Zuschauerrekord ist schon geknackt, bevor überhaupt der erste Ball rollt...





Für die deutschen Frauen geht das Turnier am Freitag los. −Foto: dpa

Der Zuschauerrekord ist schon geknackt, bevor überhaupt der erste Ball rollt...



Trägt künftig das Wacker-Trikot: Stürmer Aboubacar Cisse. −Foto: Verein

Neuer Angreifer für den SV Wacker Burghausen: Aboubacar Cisse wechselt vom FC Wacker Innsbruck II...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver