Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Rosenheim | 06.01.2022 | 11:09 Uhr

8:2-Heimsieg der Starbulls Rosenheim mit Snetsinger-Highlight gegen den EC Peiting - Nächsten beiden Spiele fallen aus

von Thomas Donhauser

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 72
  • Pfeil
  • Pfeil




Brad Snetsinger erzielte mit einem Sololauf das 7:2 für die Starbulls Rosenheim 

Brad Snetsinger erzielte mit einem Sololauf das 7:2 für die Starbulls Rosenheim  | Foto: btz

Brad Snetsinger erzielte mit einem Sololauf das 7:2 für die Starbulls Rosenheim  - Foto: btz


Im ersten Heimspiel des neuen Jahres feierten die Starbulls Rosenheim in der Eishockey-Oberliga Süd einen ungefährdeten 8:2-Erfolg gegen den EC Peiting. Die Partie war schon nach gut 30 Minuten gelaufen, die Rosenheimer führten zu diesem Zeitpunkt mit 6:0, ehe sie Gegner etwas aufkommen ließen.

Die Truppe von John Sicinski spielte im ersten Drittel Einbahnstraßen-Eishockey und bei 26:1-Torschüssen sprangen drei Treffer heraus. Dem guten Goalie Andreas Magg war es zu verdanken, dass die Gäste nicht schon in den ersten 20 Minuten abgeschossen wurden. Aaron Reinig, der nach neun Spielen verletzungsbedingt wieder zurückkehrte, startete den Torreigen in der 10. Minute mit einem Schuss ins kurze Eck. Maxi Vollmayer (15.) und Zack Phillips legten (17.) mit einem Doppelschlag nach und es stand 3:0.
Im selben Stil ging es im Mitteldrittel weiter, binnen fünf Minuten erhöhten Maxi Brandl (24.), Steffen Tölzer mit einem Handgelenkschuss in den Winkel (25.) und Brad Snetsinger alleine vor Magg auf ein 6:0. "Danach haben wir zu stark nachgelassen", kritisierte Starbulls-Cheftrainer John Sicinski. Zwei Treffer der Gäste durch Dominic Krabbat (30.) und Markus Czogallik (40.) sorgten zunächst unter weiteren Starbulls-Torchancen Ergebniskosmetik.
Das Schlussdrittel hatte mit dem Slalomlauf von Brad Snetsinger durch die Gästereihen in der 52. Minute zum 7:2 ihren Höhepunkt, ehe Marc Schmidpeter 13 Sekunden vor dem Ende den Schluspunkt setzte.

Für die Rosenheimer geht es am Freitag nun doch nicht weiter: Die beiden Spiele gegen die Alligators aus Höchstadt und am Sonntag die Auswärtspartie in Peiting mussten wegen Corona-Verdachtsfällen abgesagt werden. .


Mehr dazu lesen Sie in der Wochenendausgabe der Heimatzeitung vom Samstag/Sonntag, 8./9. Januar 2022.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






In Hoffenheim offenbar vor dem Aus: Sebastian Hoeneß. −Foto: dpa

Das ständige Jammern und Lamentieren hat ein Ende. Sebastian Hoeneß, der in den zurückliegenden...



Unter Beobachtung: Für FCB-Sportvorstand Salihamidzic stehen ereignisreiche und prägende Wochen bevor. −Foto: Hoppe, dpa

Hasan Salihamidzic stand im Münchner Meistertrubel nur wenige Meter von Uli Hoeneß entfernt...



18.000 Fans und Medienrummel: Vor fünf Jahren wurde Ousmane Dembélé mit großem Hallo in Barcelona begrüßt. Nun soll der FC Bayern an ihm Interessiert sein. −Foto: imago images

Der FC Bayern München soll an einer Verpflichtung von Barcelonas Ousmane Dembélé interessiert sein...



Gerald Straßhofer (41) gibt nach eineinhalb Jahren die NLZ-Leitung in Burghausen ab. Er brenne wieder mehr darauf, als Trainer zu arbeiten, sagt er. −Foto: Zucker

An der Spitze des BFV-Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) des SV Wacker Burghausen kommt es zu einer...



Abteilungsleiter Johannes Just (v.l.) mit den Trainern Peter Müller und Ernst Lüftl. −Foto: Verein

In der Schlussphase der laufenden Saison hat die DJK Eintracht Passau die Weichen für die neue...





18.000 Fans und Medienrummel: Vor fünf Jahren wurde Ousmane Dembélé mit großem Hallo in Barcelona begrüßt. Nun soll der FC Bayern an ihm Interessiert sein. −Foto: imago images

Der FC Bayern München soll an einer Verpflichtung von Barcelonas Ousmane Dembélé interessiert sein...



Unter Beobachtung: Für FCB-Sportvorstand Salihamidzic stehen ereignisreiche und prägende Wochen bevor. −Foto: Hoppe, dpa

Hasan Salihamidzic stand im Münchner Meistertrubel nur wenige Meter von Uli Hoeneß entfernt...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver