Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Eishockey-Landesliga | 28.09.2021 | 18:16 Uhr

Neuer Torwart, junger Stürmer und alter Bekannter für die Trostberg Chiefs

von Thomas Thois

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 54
  • Pfeil
  • Pfeil




TSV-Abteilungsleiter und -Torhüter Johannes Käsmaier hat quasi Ersatz für sich selbst gefunden. Der Handschlag mit Martin Kohnle (links) besiegelt den Wechsel des 29-Jährigen Keepers vom EHC Bad Aibling zu den Chiefs. −Foto: privat

TSV-Abteilungsleiter und -Torhüter Johannes Käsmaier hat quasi Ersatz für sich selbst gefunden. Der Handschlag mit Martin Kohnle (links) besiegelt den Wechsel des 29-Jährigen Keepers vom EHC Bad Aibling zu den Chiefs. −Foto: privat

TSV-Abteilungsleiter und -Torhüter Johannes Käsmaier hat quasi Ersatz für sich selbst gefunden. Der Handschlag mit Martin Kohnle (links) besiegelt den Wechsel des 29-Jährigen Keepers vom EHC Bad Aibling zu den Chiefs. −Foto: privat


"Unser Kader wäre wegen Abgängen und Verletzungen relativ dünn gewesen. Jetzt ist uns wohler", sagt Trostbergs Eishockey-Abteilungsleiter Johannes Käsmaier über die drei Neuzugänge, die der Landesligist diese Woche vermelden kann.

Vor allem sei nun die personelle Lücke geschlossen, die durch seine eigene schwere Verletzung entstanden ist. Denn der 39-Jährige, der neben seinem Sohn Marcel und Max Kruck einer von drei Torhütern der Chiefs ist, hatte sich im Trockentraining die Achillessehne gerissen. Jetzt wurde mit Martin Kohnle vom EHC Bad Aibling starker Ersatz gefunden.

An dem 29-jährigen Rosenheimer haben sich die TSV-Stürmer in der Vergangenheit bei Lokalderbys gegen die "Aibdogs" selbst schon öfter die Zähne ausgebissen. "Er hat einiges Potenzial", ist Käsmaier überzeugt von dem Bad Aiblinger Eigengewächs. Kohnle war vor der Corona-Zwangspause beim Oberligisten Star Bulls Rosenheim dritter Torwart – allerdings ohne Einsätze. Nachdem der EHC Bad Aibling in dieser Landesliga-Saison gleich drei starke Torhüter im Kader hat und Kohnle nur in der 1b-Mannschaft in der Bezirksliga gespielt hätte, so Käsmaier, habe sich der 29-Jährige dazu entschieden, "uns in der schwierigen personellen Lage zu helfen".

Ebenfalls vom EHC Bad Aibling 1b kommt Stürmer David Meyrl. Der 22-Jährige hat den Nachwuchs der "Aibdogs", der Starbulls Rosenheim und des EHC Klostersee durchlaufen und sucht nun in Trostberg eine neue Herausforderung.

Außerdem freut sich Johannes Käsmaier über die Rückkehr von Florian Wehle. Der mittlerweile 32-Jährige war nach der Saison 2018/19 zum Bezirksligisten DEC Frillensee Inzell gewechselt und stürmt ab sofort wieder für seinen Heimatverein. Wehle hatte zuvor für den TSV Trostberg in 197 Landesligaspielen immerhin 60 Tore und 83 Assists erzielt. Auch beim Nachbarverein Inzell zählte er mit elf Toren und 23 Vorlagen in 20 Spielen zu den Leistungsträgern. In seinem letzten Spiel für Inzell – eine 3:5-Niederlage im ersten Test gegen den österreichischen Drittligisten Gmunden Sharks – traf Wehle noch zum zwischenzeitlichen 2:2 ins Schwarze.

Spielberechtigt sind die drei Neuen bereits am Sonntag, 3. Oktober, wenn um 18.30 Uhr das zweite Testspiel der Chiefs beim österreichischen Drittligisten HC Kufstein Dragons ansteht. Vor eigenem Publikum wird die Mannschaft von Trainer Petr Zachar erstmals am Sonntag, 31. Oktober, gegen den EHC Bayreuth antreten. Dann vielleicht schon im "Rainer-Roßmanith-Eisstadion". Denn: Im Gedenken an den im Juli tödlich verunglückten Rekordspieler des TSV soll das Freiluftstadion am Freizeitzentrum künftig diesen Namen tragen. Die Umbenennung ist am Mittwoch, 29. September, ab 18 Uhr Thema in der Stadtratssitzung im Postsaal.
Mehr über die Chiefs lesen Sie in der PNP-Printausgabe vom Mittwoch, 29. September 2021 – unter anderem im Trostberger Tagblatt und Traunreuter Anzeiger.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am






−Symbolfoto: Imago Images

Es ist die bislang größte Befragung zu Finanzstrukturen im deutschen Amateurfußball...



Mit-Unterzeichnerin des Schreibens: Straubing-Tigers-Geschäftsführerin Gaby Sennebogen. −Foto: imago images

Die Interessensgemeinschaft "Indoor-Teamsport Bayern" hat in einem dreiseitigen Brief an Bayerns...



Präsentiert stolz sein neues Trikot: Robin Ungerath (Mitte). −Foto: SV RIed

Nachdem Fußball-Regionalligist SV Wacker Burghausen erst vor knapp zwei Wochen den Transfer von...



Nichts zu lachen gibt es für den Tiger: Sieben Straubinger Spieler haben sich mit dem Coronavirus infiziert. −Foto: Stefan Ritzinger

Diese Nachricht kommt für die Straubing Tigers zur absoluten Unzeit: Beim niederbayerischen...



Auf der Jagd nach der Bestzeit: die deutsche Skihoffnung Josef Ferstl. −Foto: Expa/Johann Groder/APA/dpa

Die Nase blutig, der Rücken "ziemlich mitgenommen" – doch Josef "Pepi" Ferstl kämpft sich...





−Symbolfoto: Imago Images

Es ist die bislang größte Befragung zu Finanzstrukturen im deutschen Amateurfußball...



Kritisiert den IOC um Präsident Thomas Bach: Biathlet Erik Lesser. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Biathlet Erik Lesser hat einmal mehr das Internationale Olympische Komitee (IOC) und dessen...



Präsentiert stolz sein neues Trikot: Robin Ungerath (Mitte). −Foto: SV RIed

Nachdem Fußball-Regionalligist SV Wacker Burghausen erst vor knapp zwei Wochen den Transfer von...



Tauscht das Trikot: Marco Pfab (Mitte) wechselt noch in der Winterpause von Vilzing ein paar Kilometer weiter zum ASV Cham. −Foto: Thomas Gierl

Unmittelbar vor dem Trainingsstart muss die DJK Vilzing einen weiteren Abgang verkraften...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver