Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Wasserburg | 14.11.2019 | 18:20 Uhr

Derby gegen SVK: Wasserburg erhofft sich Top-Kulisse – Austragung stand auf der Kippe

von Christian Settele

Lesenswert (8) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 27
  • Pfeil
  • Pfeil




Stets gefährlich: "Löwen"-Goalgetter Robin Ungerath (20 Jahre, bislang zehn Saisontreffer). −F.: btz

Stets gefährlich: "Löwen"-Goalgetter Robin Ungerath (20 Jahre, bislang zehn Saisontreffer). −F.: btz

Stets gefährlich: "Löwen"-Goalgetter Robin Ungerath (20 Jahre, bislang zehn Saisontreffer). −F.: btz


Eine große Kulisse erwarten die Wasserburger "Löwen" am Freitag (15. November, Anstoß 19.30 Uhr) beim Derby der Fußball-Bayernliga Süd gegen den SV Kirchanschöring. Im Altstadt-Stadion an der Landwehrstraße treffen unter Flutlicht nicht nur der Rangzweite und der Tabellenachte (SVK) aufeinander, sondern zugleich die Nummern vier und fünf des heimischen Fußball-Kreises Inn/Salzach. Nur der TSV Buchbach, SV Wacker Burghausen und TSV 1860 Rosenheim sind ja eine Etage weiter oben – in der Regionalliga – am Ball.

Besonders im Fokus steht natürlich Robin Ungerath (20), Torjäger der "Löwen": Der Ex-Bad Endorfer hat in dieser Saison schon zehnmal geknipst – und er hat obendrein Chancen, den "Bayern-Treffer des Monats" (Aktion des Bayerischen Fußball-Verbandes und Bayerischen Rundfunks) zu erzielen. Hier stehen bis 20. November insgesamt sechs Traumtore zur Auswahl.

Die Austragung des Inn/Salzach-Hits stand übrigens auf der Kippe. Spielleiter Andreas Mayländer (Teisendorf) bestätigte auf Anfrage unserer Sportredaktion, dass eine Absage ein Thema war, "doch als ich den Wasserburgern dann angekündigt habe, das Spiel vielleicht schon für Samstag oder Sonntag im Badria-Stadion neu anzusetzen, habe ich danach keinen Anruf mehr bekommen." Das alles war heute (Donnerstag, 14. November), und die Lage könnte sich theoretisch auch wieder ändern.

Eine Rolle in den Wasserburger Überlegungen – es hieß übrigens zunächst, die Stadt habe das Altstadt-Stadion gesperrt – könnte auch die Tatsache spielen, dass mit Dominik und "Matze" Haas zwei absolute Leistungsträger verletzungsbedingt ausfallen. Mayländer will sogar von "einem Haufen verletzter Spieler" auf TSV-Seite gehört haben. So oder so könnte das dem "Anschöringer" Seppi-Weiß-Team in die Karten spielen, auch wenn der SVK zuletzt nicht über ein 2:2-Remis bei Kellerkind TSV Schwaben Augsburg hinauskam.

"Wir haben höchsten Respekt vor dem, was da in Wasserburg in den letzten Jahren entstanden ist", sagt Weiß, "speziell auch in diesem Jahr. Wenn du nach 19 Spielen Zweiter bist, ist das kein Zufall." Die "Löwen" aus der Innstadt hätten "eine gute Mischung aus Führungsspielern und richtig guten jungen Burschen", meint Weiß, "gegen diese Mannschaft darfst du zu keiner Zeit nachlassen, denn sie Wasserburger sind sehr effizient, was wir ja auch in der Hinrunde zu spüren bekommen haben." Im Hinspiel zogen die Wasserburger den SVK-Kickern übrigens mit 5:0 das Fell über die Ohren...
Mehr übers brisante Derby lesen Sie in der Ausgabe vom Freitag, 15. November 2019, in der Heimatzeitung.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Corona hat seine Zukunftspläne durcheinandergewirbelt: Wo Christian Früchtl in der neuen Saison spielt, ist offen. −Foto: imagoimages

Eigentlich war alles perfekt geplant. Christian Früchtl (20), das große Torwarttalent aus dem...



Talentierter Keeper für den Passauer Regionalligisten: Simon Busch (23), der auch schon für den 1.FC Passau im Kasten stand, wechselt zum SV Schalding-Heining. −Foto: Michael Sigl

Der Passauer Fußball-Regionalligist SV Schalding-Heining hat einen weiteren Torwart verpflichtet:...



Den Eishockey-Profis bleibt nur das Warten: (Ex-)Spieler des Deggendorfer SC auf der Bank. −F.: Ritzinger

Die Klubs der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) jagen voraussichtlich erst ab November nach dem Puck...



Bis zum Ende der Vorsaison hat Alex Schraml als Trainer des Landesligisten 1.FC Passau die sportliche Richtung vorgegeben. Künftig agiert er als Beobachter in Südbayern, Österreich und Tschechien, um der TSG Hoffenheim geeignete Talente zu empfehlen. −Foto: Mike Sigl

In der Saison 2018/19 stand Alex Schraml noch als Trainer des 1.FC Passau an der Seitenlinie...



Dr. Florian Herrmann, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei.

Es war an Staatsminister Dr. Florian Herrmann als Leiter der Bayerischen Staatskanzlei...





Kündigt die ersehnten Infos für die Vereine auf Kreisebene an: Ost-Vorsitzender Christian Bernkopf. −Foto: Sigl

Für die Landes- und Bezirksebene haben die Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbands in...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Es war nicht mehr als eine Randnotiz in der Pressemitteilung der Passau Black Hawks...



Vorsitzender des Fußball-Kreisverbandes Mittelsachsen: Andreas Schramm. −Foto: dpa/privat

Die Sachsen machten den Anfang: Am Wochenende wurden im Osten Deutschlands erstmals seit dem...



Sagt nach drei Jahren am Reuthinger Weg Servus: Nico Dantscher. −Foto: Lakota

Die Gerüchte hielten sich schon lange, nun ist es fix: Nico Dantscher (23) wird den Regionalligisten...





Mit einem neuen Trainer in die 3. Liga: Alexander Schmidt, hier mit Pressesprecher und Kaderplaner Roman Plesche, steht künftig bei Türkgücü an der Linie. −Foto: Verein

Es ist fix: Türkgücü München hat vom DFB grünes Licht erhalten und die Lizenz für die 3...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver