Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Ingolstadt | 05.10.2019 | 20:44 Uhr

Bayernliga Süd: Tobias Schild trifft per Doppelpack - SV Kirchanschöring siegt in Überzahl bei der "kleinen Schanzern"

von Thomas Donhauser

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der SV Kirchanschöring bejubelte zwei Tobias-Schild-Tore

Der SV Kirchanschöring bejubelte zwei Tobias-Schild-Tore | Foto: mw

Der SV Kirchanschöring bejubelte zwei Tobias-Schild-Tore - Foto: mw


Nachdem der SV Kirchanschöring in der Bayernliga Süd in den letzten beiden Heimspielen jeweils einen zwei Tore Vorsprung aus der Hand gab, gelang der Elf von Michael Kostner bei der Drittliga-Reserve des FC Ingolstadt II vor 80 Zuschauern im 11.000-Mann-Stadion ein 2:0 (0:0)-Auswärtssieg,

Ohne Kapitän Tobias Janietz und den ebenfalls Regionalliga-erfahrenen Manuel Omelanowsky reiste der SVK in die Audi-Stadt, zudem extrem Ersatzgeschwächt mit nur zwei Auswechselspielern. Die Ingolstädter, als Tabellenvierter, zeigten schon zu Beginn, wer hier am Drücker sein sollte. Doch ein Fehlpass der FCI-Reserve, ein gedankenschneller Tobias Schild und ein Foul außerhalb des Strafraumes von FCI-Torwart Lukas Schellenberg änderte alles: Schild wäre durch gewesen, hätte wohl die SVK-Führung erzielt, Schellenberg brachte ihn zu Fall, Schiedsrichter Stefan Dorfner aus Straubing zog nach der Notbremse glatt rot und dezimierte die Schanzer. Den folgenden Freistoß von Lukas Pöllner parierte Maurice König zur Ecke (16.). Kurz nach dem Seitenwechsel versuchten die Schanzer zum Torerfolg zu kommen, doch den wehrte der SVK ab, ein weiter Ball landete auf links bei Schild, der seinen Lauf samt der Kugel am Fuß stoppte, einen Gegenspieler ins Leere laufen ließ und aus 25 Metern mit einem satten Schuss ins linke Eck die 1:0 Führung für die Gelb-Schwarzen erzielte. Die Vorentscheidung fiel in der 77. Minute: Manuel Jung zirkelte einen Freistoß von rechts in den Strafraum, Schild stieg am Eck des Fünfmeterraumes zum Kopfball hoch und wuchtet das Leder ins Netz – zum 0:2 für den SVK. "Das war ein absolut verdienter Sieg" sagte ein sichtlich erleichterter SVK-Trainer Kostner nach dem Schlusspfiff. - mw

Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe der Heimatzeitung vom Montag, 7. Oktober 2019.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Respektiert in Übersee: Adrian Gahabka wurden in den USA für zwei Auswahl-Teams nominiert, mit seinem College-Team der Universität Vermont scheiterte er im Play-off-Halbfinale. −Foto:

Adrian Gahabka (25) sorgt in den Vereinigten Staaten weiterhin für positive Schlagzeilen...



Der VfB Stuttgart geht als Titelverteidiger ins Rennen. −Foto: Mike Sigl

Das Hallen-Highlight in der Region rückt näher: In rund sechs Wochen werden in der Passauer...



Michael Pillmeier (rechts), hier mit Alex Kurz, erzielte gegen Aubstadt sein drittes Saisontor. −Foto: Lakota

Es ist eine ungewohnte Situation für Stefan Köck. Erstmals seit langem kann sich der Spielertrainer...



Jahrelang ging Michael Matejka als Fußball-Abteilungsleiter im Sportpark Heimstetten ein und aus und zeichnete für die Regionalliga-Mannschaft verantwortlich. Nach 13 Jahren ist jetzt aber Schluss für ihn, ...

Manche Namen sind im Fußball einfach unwiderruflich mit einem bestimmten Verein verbunden...



Mehr Zug zum Tor verlangt Passaus Trainer Günther Himpsl von seinen Cracks wie Ibrahim Yildirim (links) und Christoph Wimmer. Gegen die angeschlagenen Rosenheimer könnte das heute im letzten Heimspiel des Jahres gelingen. −Foto: Mike Sigl

Ein ganz wichtiges und vorentscheidendes Wochenende steht den niederbayerischen Vereinen in der...





In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Wirbelwind und Torschütze: Osterhofens Patrick Drofa (links; im laufduell mit Benjamin Klose) machte viel Betrieb auf der rechten Angriffsseite der Spvgg und erzielte das zwischenzeitliche 0:1. −Foto: Michael Duschl

Der TSV Grafenau überwintert in der Bezirksliga Ost auf Platz eins! Vor 550 Zuschauern in der...



Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...



Deutlich zu lesen: auf einem der eingesetzten Spielbälle beim Topspiel des TSV Grafenau gegen Spvgg Osterhofen ist "TSV Mauth" zu lesen. −Foto: Helmut Weiderer

Manchmal landet ein Fußball eben, wo er eigentlich nicht hin sollte... Einen speziellen Irrweg hat...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver