Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Südostbayern | 04.10.2019 | 19:17 Uhr

Berndlmeier entscheidet Derby in "Santa Cruz" – Dritte Schlappe in Folge für Laufen

von Philip Mix

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






SC Vachendorf – SV Laufen 2:1. Michael Hollinger (links), der mit einem Lattentreffer Pech hatte, musste mit dem SVL eine knappe Niederlage hinnehmen. −Foto: Schmidbauer

SC Vachendorf – SV Laufen 2:1. Michael Hollinger (links), der mit einem Lattentreffer Pech hatte, musste mit dem SVL eine knappe Niederlage hinnehmen. −Foto: Schmidbauer

SC Vachendorf – SV Laufen 2:1. Michael Hollinger (links), der mit einem Lattentreffer Pech hatte, musste mit dem SVL eine knappe Niederlage hinnehmen. −Foto: Schmidbauer


Die Tabellenspitze der Fußball-Kreisklasse 4 verteidigen konnte der SC Anger mit einem 1:1-Unentschieden gegen die DJK Otting. Andreas Nitzinger brachte den Ligaprimus früh in Führung, doch Markus Baumgartner gelang nach gut einer Stunde der Ausgleich. Während Otting am Sonntag (6. Oktober, 15 Uhr) nochmals daheim gegen Fridolfing ran darf, muss der SC Anger zur selben Zeit zum TSV Bad Reichenhall.

Deutlich mehr zu sehen gab es da im Derby zwischen den TSV Heiligkreuz und dem SV Linde Tacherting. Martin Volzwinkler brachte "Santa Cruz" in Führung, ehe Hans Irl per Traumtor zum 1:1-Ausgleich traf. Die neuerliche Führung der Gastgeber durch Alexander Berndlmeier, der einen Freistoß direkt verwandelte, konnte zwar erneut Irl egalisieren, doch Berndlmeier traf nochmals per Freistoß zum vielumjubelten 3:2-Sieg. Der TSV konnte so die Abstiegszone verlassen und trifft am Samstag (5. Oktober, 14 Uhr) zu Hause auf den Tabellenletzten aus Ruhpolding. Der SVL dagegen verpasste den Sprung auf Rang drei und muss am Sonntag zur Landesliga Reserve des SBC Traunstein (16 Uhr).

Ebenfalls ein spannendes Derby gab es in Fridolfing. Hier war der TSV Tittmoning zu Gast und ging durch Albert Buxmann in Führung. Markus Deubzer stellte jedoch nur wenig später auf 1:1. Damit bleiben die beiden Mannschaften auch in der Tabelle Nachbarn und mit jeweils fünf Punkten weiter im Tabellenkeller.

Mit dem 1:2 gegen den SC Vachendorf setzte es für den SV Laufen bereits die dritte Niederlage in Folge. Schon nach 13 Minuten spielte Maximilian Baumann auf Bernhard Rosenegger, der nur noch einzuschieben brauchte – 1:0. Nur wenige Minuten später nutzte Tobias Frisch eine Unachtsamkeit von SVL-Kapitän Florian Hollinger und verwandelte freistehend vor Keeper Thomas Kalcher zum 2:0. Helmuth Putzhammer konnte zwar per Foulelfmeter, nach einer Attacke an Michael Hollinger noch verkürzen, zu mehr reichte es für die Gäste allerdings nicht. Während der SV Laufen am Wochenende spielfrei zusehen muss, kann der sich SC Vachendorf im Heimspiel gegen den TSV Tittmoning weiter vom Tabellenende absetzen. Anstoß ist am 6. Oktober um 15 Uhr.

Der SV Oberteisendorf erwartet am Sonntag um 14 Uhr den FC Bischofswiesen. Der SVO durfte unter der Woche noch aussetzen und dürfte ausgeruht sein. Der FCB dagegen löste seine Pflichtaufgabe beim SV Ruhpolding standesgemäß mit 4:1. In diesem Match traf Bischofswiesens Goalie Stefan Schnitzlbaumer gleich zweimal vom Punkt – sicher auch nicht alltäglich! Die Partien in der Statistik:

TSV Heiligkreuz – SV Linde Tacherting 3:2 (1:0). Tore: 1:0 Martin Volzwinkler (12.), 1:1 Hans Irl (50.), 2:1 Alexander Berndlmeier (55.), 2:2 Hans Irl (67.), 3:2 Alexander Berndlmeier (90.). Besonderheit: Gelb-Rote Karten für Maxi Kroner (60.) und Hans Irl (90./beide Tacherting).

DJK Otting – SC Anger 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Andreas Nitzinger (22.), 1:1 Markus Baumgartner (56.).

SC Vachendorf – SV Laufen 2:1 (2:0). Tore: 1:0 Bernhard Rosenegger (13.), 2:0 Tobias Frisch (25.), 2:1 Helmuth Putzhammer (61., Foulelfmeter). Besonderheit: Gelb-Rote Karte für Tobias Frisch (Vachendorf/90.).

SB Chiemgau Traunstein II – TSV Bad Reichenhall 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Luc Kobberger (53.), 2:0 Yannick Beyouma Beyouma (90.+2).

TSV Fridolfing – TSV Tittmoning 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Albert Buxmann (63.), 1:1 Markus Deubzer (77.). Besonderheit: Gelb-Rote Karte für Stephan Pentz (Fridolfing/89.).

FC Bischofswiesen – SV Ruhpolding 4:1 (0:1). Tore: 0:1 Elvis Aydin (13.), 1:1 Stefan Schnitzlbaumer (54., Foulelfmeter), 2:1 Mario Rechtenbach (67.), 3:1 Stefan Schnitzlbaumer (86., Foulelfmeter), 4:1 Reinhard Frick (90.+3).
Mehr über die Kreisklasse 4 lesen Sie in der Heimatzeitungs-Ausgabe vom Samstag, 5. Oktober 2019 – unter anderem im Reichenhaller Tagblatt, in der Südostbayerischen Rundschau und im Traunreuter Anzeiger.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Blick nach oben: Auch dank der Tore von André Luge hat die DJK Vilzing die Tabellenführung in der Bayernliga Nord übernommen. In 18 Spielen traf der gebürtige Chemnitzer bisher 19 Mal. −Foto: Frank Bietau

Die Namen klingen verheißungsvoll: Werder Bremen, Carl Zeiss Jena, FSV Zwickau, RB Leipzig...



Bleibt dem FC Bayern treu: Christian Früchtl aus Bischofsmais (19). −Foto: Leifer/imago images

Viele Experten sind sich sicher: Christian Früchtl (19) gehört die Zukunft im Tor des FC Bayern...



Wird nicht mehr pfeilschnell und möchte das auch gar nicht: Gibraltars Rekordtorjäger Lee Casciaro (links). −Foto: imagoimages

Dirk Nowitzki, Roger Federer, Laura Dahlmeier und, und, und: Es gibt (Ex-)Sportler...



13 Tore in 16 Spielen dieser Saison kann Jakob Moosbauer (rechts) vorweisen. −Foto: Sven Kaiser

Große Ehre für einen Kreisliga-Stürmer: Jakob Moosbauer vom SV Hohenau (Landkreis Freyung-Grafenau)...



In einen dicken Mantel gehüllt genoss Serge Gnabry nach seiner Tore-Show die Glückwünsche des...





In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Wirbelwind und Torschütze: Osterhofens Patrick Drofa (links; im laufduell mit Benjamin Klose) machte viel Betrieb auf der rechten Angriffsseite der Spvgg und erzielte das zwischenzeitliche 0:1. −Foto: Michael Duschl

Der TSV Grafenau überwintert in der Bezirksliga Ost auf Platz eins! Vor 550 Zuschauern in der...



Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball- Schiedsrichtern...



Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...



Deutlich zu lesen: auf einem der eingesetzten Spielbälle beim Topspiel des TSV Grafenau gegen Spvgg Osterhofen ist "TSV Mauth" zu lesen. −Foto: Helmut Weiderer

Manchmal landet ein Fußball eben, wo er eigentlich nicht hin sollte... Einen speziellen Irrweg hat...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver