Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kirchanschöring | 03.10.2019 | 10:34 Uhr

Bayernliga Süd: Bei der Flutlicht-Premiere bringt der SV Kirchanschöring erneut eine Zwei-Tore-Führung nicht ins Ziel

von Thomas Donhauser

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Kopfballduell im strömenden Regen: Tobias Janietz (SVK, rechts) und Dusan Jevtic

Kopfballduell im strömenden Regen: Tobias Janietz (SVK, rechts) und Dusan Jevtic | Foto: btz

Kopfballduell im strömenden Regen: Tobias Janietz (SVK, rechts) und Dusan Jevtic - Foto: btz


2:2 (2:0)-Unentschieden endete das erste SVK-Punktspiel unter dem im Sommer errichteten Flutlicht am Mittwochabend gegen Türkspor Augsburg. 340 Zuschauer sahen in der Bayernliga Süd bei strömendem Regen und tiefem Boden zahlreiche Tor-Möglichkeiten, beide Trainer waren am Ende nicht ganz unzufrieden.

Vor allem Türkspor-Coach Servet Bozdag, der die Mannschaft von Ex-Bayern-Profi Manfred Bender übernommen hatte, haderte mit den Chancen zu Beginn. Da hätte seine Elf "in Führung gehen müssen". Der SVK habe hingegen seine zwei hochkarätigen Chancen in Halbzeit eins reingemacht. Viele Möglichkeiten gab es auf beiden Seiten, bis die Elf von SVK-Trainer Michael Kostner in der 37. Minute mit in Führung ging: Omelanowsky täuschte nach einem Pass in die Gasse in vollem Lauf Torwart Thomas Reichlmayr, zog links vorbei und schoss zum 1:0 ein.Zwei Minuten später forderten die Gäste zunächst Elfmeter, Giovanni Goia schloss die Situation mit einem Drehschuss ab. Sekunden später rettete Dinkelbach im Fünfmeterraum für den bereits geschlagenen Schönberger, aber mit dem Pausenpfiff gelang dem SVK das 2:0: Nach einem Eckball von rechts bekamen die Fuggerstädter das Leder nicht aus der Gefahrenzone, Omelanowsky passte von links zurück, Doch die Freude bei den Zuschauern wehrte nicht lange, zunächst verpasste der SVK es, den Deckel drauf zu machen, als Albert Deiter nach einem sensationellen Alleingang von Omelanowsky über links das Leder über die Latte schoss. Im Gegenzug folgte Anschlusstreffer: Einen langen Ball auf die linke Seite brachte Borna Katanic zur Mitte, Tobias Heikenwälder nahm die Vorlage dankend an und versenkte den Ball im linken Teil des SVK-Tores zu 2:1 (50.). Der Ausgleich für Türkspor fiel nach einem Eckball von rechts, die SVK-Hintermannschaft bekam die Situation nicht unter Kontrolle, Emre Arik nahm aus 18 Metern an und schoss zum 2:2 ein (50.). Für SVK-Trainer Kostner war Türkspor in Halbzeit eins "besser als wir". Da "hatten wir das Spielglück". Zur Pause habe er das Team gewarnt "wenn wir bei den Zweikämpfen oder dem Pressing nachlassen", dann bekäme die Mannschaft Probleme. Bitter sah er, nun zwei Spiele mit jeweils zwei Toren Vorsprung "nicht über die Zeit gebracht zu haben". "Jetzt haben wir Ingolstadt vor der Brust", so der SVK-Trainer und da wird es, am Samstag um 14 Uhr im Stadion Ingolstadt Süd-Ost an der Geisenfelder Straße 1 "mit Sicherheit nicht einfacher".-mw

Mehr dazu lesen Sie in der Wochenend-Ausgabe der Heimatzeitung vom Samstag/Sonntag, 5./6. Oktober 2019.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Fußballer – ohne Verein: Der frühere Schaldinger Onur Alagöz sucht ein neues Engagement. −Foto: Andreas Lakota

Der Fußball macht Pause. Gute Gelegenheit, um bei Trainern, Spielern und Funktionären nachzufragen...



Der SV Schalding und Türkgücü München enthielten sich bei der Abstimmung per Videokonferenz. −Foto: Mike Sigl

Die Mehrheit der Klubs aus der Regionalliga Bayern hat sich gegen einen Abbruch der aktuell wegen...



Sorgte für den Ausgleich: Stefan Lex (l.) war einer der besten Löwen am Betzenberg. Für den Sieg reichte es aber nicht. −Foto: Eibner

Die Konkurrenz hat gepatzt, doch der TSV 1860 München kann die Vorlagen im engen Aufstiegskampf der...



So würden sie wohl über den Aufstieg jubeln, die Passau Black Hawks – wenn Corona nicht wäre. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Er war am Ende nur noch Formsache, der Aufstieg der Passau Black Hawks in die Eishockey-Oberliga Süd...



Knapp am Einzug in die Finalrunde gescheitert, dennoch zufrieden mit der Premierensaison: Das Zwieseler E-Sport-Team um Tobias Irschina (v. l.), Alexander Gruber, Ludwig Weinberger und Efthimios Tsiampalis (vorne), der sich nun aus Zwiesel verabschiedet, um seinen Wehrdienst in Griechenland abzuleisten. Das Foto ist vor der Corona-Pandemie entstanden. −Foto: Frank Bietau/Archiv

Am Ende sollte es nicht sein – die Zwieseler E-Sportler mussten sich nur ganz knapp im...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...



Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Wird Burghausen Richtung Töging verlassen: Christoph Buchner. −Foto: Butzhammer

Nächster Regionalliga-Neuzugang für den Landesligisten FC Töging. Nach Thomas Breu (31) vom TSV...





Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Aschaffenburger Fußball-Fan: Alle guten Wünsche ins Gegenteil verkehrt. −Foto: Zucker

Ja ja, die alten Zeiten. Sie kommen nicht wieder. "Kein Hass und keine Viren im Stadion...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver