Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kirchanschöring | 03.10.2019 | 10:34 Uhr

Bayernliga Süd: Bei der Flutlicht-Premiere bringt der SV Kirchanschöring erneut eine Zwei-Tore-Führung nicht ins Ziel

von Thomas Donhauser

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 23
  • Pfeil
  • Pfeil




Kopfballduell im strömenden Regen: Tobias Janietz (SVK, rechts) und Dusan Jevtic

Kopfballduell im strömenden Regen: Tobias Janietz (SVK, rechts) und Dusan Jevtic | Foto: btz

Kopfballduell im strömenden Regen: Tobias Janietz (SVK, rechts) und Dusan Jevtic - Foto: btz


2:2 (2:0)-Unentschieden endete das erste SVK-Punktspiel unter dem im Sommer errichteten Flutlicht am Mittwochabend gegen Türkspor Augsburg. 340 Zuschauer sahen in der Bayernliga Süd bei strömendem Regen und tiefem Boden zahlreiche Tor-Möglichkeiten, beide Trainer waren am Ende nicht ganz unzufrieden.

Vor allem Türkspor-Coach Servet Bozdag, der die Mannschaft von Ex-Bayern-Profi Manfred Bender übernommen hatte, haderte mit den Chancen zu Beginn. Da hätte seine Elf "in Führung gehen müssen". Der SVK habe hingegen seine zwei hochkarätigen Chancen in Halbzeit eins reingemacht. Viele Möglichkeiten gab es auf beiden Seiten, bis die Elf von SVK-Trainer Michael Kostner in der 37. Minute mit in Führung ging: Omelanowsky täuschte nach einem Pass in die Gasse in vollem Lauf Torwart Thomas Reichlmayr, zog links vorbei und schoss zum 1:0 ein.Zwei Minuten später forderten die Gäste zunächst Elfmeter, Giovanni Goia schloss die Situation mit einem Drehschuss ab. Sekunden später rettete Dinkelbach im Fünfmeterraum für den bereits geschlagenen Schönberger, aber mit dem Pausenpfiff gelang dem SVK das 2:0: Nach einem Eckball von rechts bekamen die Fuggerstädter das Leder nicht aus der Gefahrenzone, Omelanowsky passte von links zurück, Doch die Freude bei den Zuschauern wehrte nicht lange, zunächst verpasste der SVK es, den Deckel drauf zu machen, als Albert Deiter nach einem sensationellen Alleingang von Omelanowsky über links das Leder über die Latte schoss. Im Gegenzug folgte Anschlusstreffer: Einen langen Ball auf die linke Seite brachte Borna Katanic zur Mitte, Tobias Heikenwälder nahm die Vorlage dankend an und versenkte den Ball im linken Teil des SVK-Tores zu 2:1 (50.). Der Ausgleich für Türkspor fiel nach einem Eckball von rechts, die SVK-Hintermannschaft bekam die Situation nicht unter Kontrolle, Emre Arik nahm aus 18 Metern an und schoss zum 2:2 ein (50.). Für SVK-Trainer Kostner war Türkspor in Halbzeit eins "besser als wir". Da "hatten wir das Spielglück". Zur Pause habe er das Team gewarnt "wenn wir bei den Zweikämpfen oder dem Pressing nachlassen", dann bekäme die Mannschaft Probleme. Bitter sah er, nun zwei Spiele mit jeweils zwei Toren Vorsprung "nicht über die Zeit gebracht zu haben". "Jetzt haben wir Ingolstadt vor der Brust", so der SVK-Trainer und da wird es, am Samstag um 14 Uhr im Stadion Ingolstadt Süd-Ost an der Geisenfelder Straße 1 "mit Sicherheit nicht einfacher".-mw

Mehr dazu lesen Sie in der Wochenend-Ausgabe der Heimatzeitung vom Samstag/Sonntag, 5./6. Oktober 2019.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Ob das Pokalfinale das letzte Spiel für Thiago sei, wurde Bayern-Trainer Hansi Flick gefragt. Antwort: Das hoffe ich natürlich nicht." −Foto: dpa

Der FC Liverpool arbeitet nach einem Bericht der spanischen Zeitung "Sport" intensiv an der...



Fühlte sich wohl auf dem Präsentierteller: Vladislav Filin, damals mit Förderlizenz beim Deggendorfer SC aktiv. −Foto: Roland Rappel (Archiv, 2019)

Der Deggendorfer SC hat seinen Kooperationspartner gefunden. Der Eishockey-Oberligist vereinbarte...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Thomas Dengel aus der SVK-Abteilungsleitung (links) präsentiert Neuzugang Manuel Sternhuber vom Kreisligisten Waging. −Fotos: Wengler

Noch ruht der Ball beim Fußball-Bayernligisten SV Kirchanschöring. Trotzdem dreht sich das...



Trägt künftig Rot: Leroy Sane. −Foto: Screenshot / FC Bayern Homepage

Der lange ersehnte Wechsel von Fußball-Nationalspieler Leroy Sane von Manchester City zu Bayern...





Ausgebremst: Die Amateurfußballer in Bayern dürfen ihrem Hobby derzeit nur in Form von kontaktlosen Trainingseinheiten nachgehen – sprich, auf Abstand. −Foto: Lakota

In der Mini-Serie "So schaut’s aus!" beleuchtet die Heimatsport-Redaktion der Passauer Neuen...



Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes BFV und Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes DFB, während einer Videokonferenz in seinem Büro im Haus des Fußballs in München. −Foto: Imago Images

Wirbt der Bayerische Fußball-Verband im täglichen Politbetrieb nicht laut genug für die Nöte des...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Es war nicht mehr als eine Randnotiz in der Pressemitteilung der Passau Black Hawks...



Vorsitzender des Fußball-Kreisverbandes Mittelsachsen: Andreas Schramm. −Foto: dpa/privat

Die Sachsen machten den Anfang: Am Wochenende wurden im Osten Deutschlands erstmals seit dem...





Mit einem neuen Trainer in die 3. Liga: Alexander Schmidt, hier mit Pressesprecher und Kaderplaner Roman Plesche, steht künftig bei Türkgücü an der Linie. −Foto: Verein

Es ist fix: Türkgücü München hat vom DFB grünes Licht erhalten und die Lizenz für die 3...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver