Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Freilassing | 02.10.2019 | 17:05 Uhr

Sturz kostete möglichen Podestplatz

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Pech hatten die jungen Radsportlerinnen der Triathlon-Abteilung, die auf Podestkurs lagen, aber kurz vor dem Ziel stürzten. −Foto: Verein

Pech hatten die jungen Radsportlerinnen der Triathlon-Abteilung, die auf Podestkurs lagen, aber kurz vor dem Ziel stürzten. −Foto: Verein

Pech hatten die jungen Radsportlerinnen der Triathlon-Abteilung, die auf Podestkurs lagen, aber kurz vor dem Ziel stürzten. −Foto: Verein


Bereits zum neunten Mal fand am Attersee ein großartig organisiertes Einzel- und Mannschaftszeitfahren statt: Der "King of the Lake" ist über die Jahre zum größten Zeitfahr-Bewerb Europas aufgestiegen. Dieses Jahr stellten sich mehr als 1250 Radsportler aus 17 Nationen der Herausforderung. Seit vielen Jahren gehen beim "King of the Lake" Rennfahrer des RSV Freilassing an den Start. Den sportlich ambitioniertesten "Vierer" stellte die Triathlonabteilung auf. Mit einem Schnitt von 42,2 km/h über eine Zeit von 1:07.05 Stunden errang das Team einen beachtlichen 15. Platz in dem hochkarätig besetzten Feld der allgemeinen Klasse. Andere Mannschaften nahmen das Rennen ähnlich ambitioniert unter die Räder, bei der Zusammensetzung mischten sich aber bewusst Fahrer unterschiedlicher Leistungsklassen, um ein gemeinsames Teamerlebnis zu teilen, wobei die schnellste Mannschaft des RSV in der Altersklasse einen 14. Platz einfahren konnte. Außerdem gingen in den Trikots der Tri-Abteilung ein gemischtes und ein Frauen-Team an den Start. Das Mixed-Team erkämpfte einen guten 19. Platz, bei den Frauen galt es aber eine bittere Pille zu schlucken: Die jungen Triathletinnen lagen über alle Zwischenzeiten hinweg in Schlagweite auf einen Podiumsplatz, bis es wenige Kilometer vor dem Ziel bei einem Führungswechsel zu einer Berührung und folglich zum Sturz kam. Die tolle Zeit war zwar dahin, viel wichtiger war aber die Nachricht, dass keine der Fahrerinnen schwerere Verletzungen davongetragen hatte. – red

Lesen Sie mehr in Freilassinger Anzeiger/Reichenhaller Tagblatt in der Ausgabe vom 3./4. Oktober.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Respektiert in Übersee: Adrian Gahabka wurden in den USA für zwei Auswahl-Teams nominiert, mit seinem College-Team der Universität Vermont scheiterte er im Play-off-Halbfinale. −Foto:

Adrian Gahabka (25) sorgt in den Vereinigten Staaten weiterhin für positive Schlagzeilen...



Schlimme Szenen: Ein Rüssinger Spieler schlägt im Landespokal des Südwestdeutschen Fußballverbandes den Linienrichter nieder. −Screenshot: Augustin/twitter: @Bullubu

Die Gewalt gegen Unparteiische im Amateurfußball reißt nicht ab. Das Halbfinale im Pokal des...



In der Continental Arena trägt der SSV Jahn Regensburg seine Heimspiele aus. −Foto: Archiv dpa

Eigentlich schien es schon beschlossene Sache, am Donnerstag nun aber folgte die große Überraschung:...



Hat seit vergangener Woche das Sagen an der Grünwalder Straße: Michael Köllner. −Foto: Feil/imago images

Seit vergangener Woche ist Michael Köllner (49) Trainer des TSV 1860 München...



Mauricio Pochettino. −Foto: dpa

Kaum war er entlassen, schon begannen die Spekulationen. Mauricio Pochettino (47)...





In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Wirbelwind und Torschütze: Osterhofens Patrick Drofa (links; im laufduell mit Benjamin Klose) machte viel Betrieb auf der rechten Angriffsseite der Spvgg und erzielte das zwischenzeitliche 0:1. −Foto: Michael Duschl

Der TSV Grafenau überwintert in der Bezirksliga Ost auf Platz eins! Vor 550 Zuschauern in der...



Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...



Deutlich zu lesen: auf einem der eingesetzten Spielbälle beim Topspiel des TSV Grafenau gegen Spvgg Osterhofen ist "TSV Mauth" zu lesen. −Foto: Helmut Weiderer

Manchmal landet ein Fußball eben, wo er eigentlich nicht hin sollte... Einen speziellen Irrweg hat...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver