Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...







Die bayerischen Preisträger mit Hans Schwabl (2. von links) und Alex Mair zwischen Inzells Bürgermeister Hans Egger und 2. Vereinsvorsitzenden Thomas Plenk sowie (vorne von links) Philip Gollinger, Max Schwabl und Stefan Zeller. −Foto: Privat

Die bayerischen Preisträger mit Hans Schwabl (2. von links) und Alex Mair zwischen Inzells Bürgermeister Hans Egger und 2. Vereinsvorsitzenden Thomas Plenk sowie (vorne von links) Philip Gollinger, Max Schwabl und Stefan Zeller. −Foto: Privat

Die bayerischen Preisträger mit Hans Schwabl (2. von links) und Alex Mair zwischen Inzells Bürgermeister Hans Egger und 2. Vereinsvorsitzenden Thomas Plenk sowie (vorne von links) Philip Gollinger, Max Schwabl und Stefan Zeller. −Foto: Privat


Das Wetter bescherte den besten Rangglern aus Salzburg, Tirol, Südtirol und Bayern sowie den etwa 500 Zuschauern im Inzeller Kurpark beste Voraussetzungen. Bürgermeister Hans Egger war wieder Schirmherr des Alpencup-Finales, bei dem zwar bereits der Gesamtsieger mit Christopher Kendler feststand, die folgenden Plätze jedoch noch heiß umkämpft waren. Insgesamt waren 106 Pfoad-Athleten beim Finale dabei, davon 67 Schüler und zehn in der Jugend.

In den Schülerklassen begann aus bayerischer Sicht Max Schwabl, der Sohn von Vereinsvorstand Hans Schwabl. Max konnte alle Kämpfe in der Klasse 4 bis 6 Jahre gewinnen und wurde somit Klassensieger. Von den neun Teilnehmern der Allgemeinen Klasse IV kamen sechs aus Bayern mit den Inzellern David Stöberl und Alexander Mair, den Weißbachern Florian Kloft, Sebastian Schmidberger und Philipp Gollinger sowie dem Ruhpoldinger Stefan Zeller. Im Finale setzte sich Stefan Zeller durch und gewann die Klasse IV vor Alex Mair. Zum "Falkenstoa-Hagmoar" traten 13 Ranggler an. Hans Schwabl konnte sich dabei den Titel des Vize-Hagmoars sichern.

In der Alpencup-Gesamtwertung 2019 konnte Kendler, der schon vorher uneinholbar Gesamtsieger geworden war, seinen Vorsprung ausbauen. Philip Holzer konnte sich vor Rene Mattersberger setzen und wurde Zweiter. Hans Schwabl konnte sich noch auf Platz 8 verbessern. – red

Lesen Sie mehr in Reichenhaller Tagblatt/Freilassinger Anzeiger in der Ausgabe vom 2. Oktober.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Respektiert in Übersee: Adrian Gahabka wurden in den USA für zwei Auswahl-Teams nominiert, mit seinem College-Team der Universität Vermont scheiterte er im Play-off-Halbfinale. −Foto:

Adrian Gahabka (25) sorgt in den Vereinigten Staaten weiterhin für positive Schlagzeilen...



Schlimme Szenen: Ein Rüssinger Spieler schlägt im Landespokal des Südwestdeutschen Fußballverbandes den Linienrichter nieder. −Screenshot: Augustin/twitter: @Bullubu

Die Gewalt gegen Unparteiische im Amateurfußball reißt nicht ab. Das Halbfinale im Pokal des...



In der Continental Arena trägt der SSV Jahn Regensburg seine Heimspiele aus. −Foto: Archiv dpa

Eigentlich schien es schon beschlossene Sache, am Donnerstag nun aber folgte die große Überraschung:...



Hat seit vergangener Woche das Sagen an der Grünwalder Straße: Michael Köllner. −Foto: Feil/imago images

Seit vergangener Woche ist Michael Köllner (49) Trainer des TSV 1860 München...



Uli Osterholzer (rechts) legt sein Fußball-Abteilungsleiteramt beim WSC Bayerisch Gmain nach 18 Jahren insgesamt als Funktionär und 13 Jahren als Spartenchef nieder. Der 55-Jährige hofft, dass Coach Florian Huber diese Saison den Aufstieg in die Kreisklasse schafft. −Foto: Bittner

Nach 18 Jahren in zwei Ämtern ist erstmal Schluss: Uli Osterholzer legt seinen...





In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Wirbelwind und Torschütze: Osterhofens Patrick Drofa (links; im laufduell mit Benjamin Klose) machte viel Betrieb auf der rechten Angriffsseite der Spvgg und erzielte das zwischenzeitliche 0:1. −Foto: Michael Duschl

Der TSV Grafenau überwintert in der Bezirksliga Ost auf Platz eins! Vor 550 Zuschauern in der...



Deutlich zu lesen: auf einem der eingesetzten Spielbälle beim Topspiel des TSV Grafenau gegen Spvgg Osterhofen ist "TSV Mauth" zu lesen. −Foto: Helmut Weiderer

Manchmal landet ein Fußball eben, wo er eigentlich nicht hin sollte... Einen speziellen Irrweg hat...



Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver