Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kirchanschöring | 29.09.2019 | 11:21 Uhr

Bayernliga Süd: Hitchcock-Finale beim SV Kirchanschöring, der den Sieg in der Nachspielzeit verschenkt

von Thomas Donhauser

Lesenswert (8) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 23
  • Pfeil
  • Pfeil




Manuel Omelanowsky (rechts) im Zweikampf traf zum 1:0 für Kirchanschöring

Manuel Omelanowsky (rechts) im Zweikampf traf zum 1:0 für Kirchanschöring | Foto: btz

Manuel Omelanowsky (rechts) im Zweikampf traf zum 1:0 für Kirchanschöring - Foto: btz


Bis zur 90. Minute hofften die 425 Zuschauer in der Bayernliga Süd beim SV Kirchanschöring noch auf einen Sieg. Doch in der Nachspielzeit verspielte der SVK einen 3:1 Vorsprung, so endete die Begegnung am Ende gegen den TSV Schwabmünchen mit 3:3 (1:0).

Gästecoach Paolo Maiolo musste sich nach diesem Spiel erst einmal selbst beruhigen. "Kirchanschöring wie immer" meinte er, "the same procedure". Man komme hierher "spielt wahrscheinlich gut" aber dann "verlierst so wie immer". SVK-Trainer Michael Kostner gestand "das fühlt sich momentan an wie eine Niederlage". Der SVK habe gegen eine sehr, sehr gute Mannschaft "ein tolles Spiel abgeliefert", bis zur "91. Minute". "Wir mussten aber auch zwei gestandene Spieler auswechseln", so der SVK-Coach, bei Christoph Dinkelbach und Kapitän Tobias Janietz "ging es nicht mehr weiter". Damit habe sich seine Mannschaft "nicht für das tolle Spiel belohnt", wobei Kostner die Zuschauer lobte "die waren wirklich richtig top dabei".
Das 1:0 fiel in der 23. Minute, Tobias Schild bediente von links Christoph Dinkelbach im Strafrauf, der sah Manuel Omelanowsky und Omo schob die Kugel ins Netz. Bis zur Halbzeit sahen die Zuschauer ein klasse Fussballspiel von beiden Seiten, mit wenigen Fouls und tollen Spielzügen von beiden Seiten. Auch neutrale Beobachter schwärmten von vielen Torchancen und tollen Szenen auf dem Platz.

Nach dem Pausenpfiff konnte der SVK die Führung sogar ausbauen, Schild setzte sich über links wunderschön durch, Albert Deiter nahm das Leder mit rechts an Torwart Stefan Brunner vorbei mit- 2:0 (48.). Serhat Özek (65.) und Maxi Reiter (71.) stellen zwischendurch auf ein 3:1 für den SVK.
Als alle im SVK-Lager dachten, das könnte gegen diesen Tabellendritten gut gehen, schlugen die Gäste aus dem Schwabenland eiskalt zu: Ein individueller Fehler der SVK-Abwehr landete in der 92. Minute beim Top-Torschützen der Gäste Thomas Rudolph und der ließ die Chance nicht entgehen - 3:2. In der 94. Minute jubelten die Gäste erneut, Fahad Barakzaie fand sich am Ende in einer Spielertraube an der linken Eckfahne wieder und bejubelte mit der ganzen TSV-Mannschaft den 3:3 Ausgleichstreffer. Beim SVK sackten sie hinterher zu Boden, eine gefühlte Niederlage eben.

Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe der Heimatzeitung vom Montag, 30. September 2019.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Hat sein Glück gefunden: Thomas Haas ist als Stammspieler mit Türkgücü München in die 3. Liga aufgestiegen.

Eigentlich, sagt er, hatte er den Traum vom Profifußball abgehakt. Als Thomas Haas (22) Anfang 2018...



Training ohne Wettkampfdruck: "Die Gelegenheit, so ins Detail zu gehen, ergibt sich normal nicht", sagt Schöfwegs Trainer Matthias Süß (ganz in weiß) über die Phase während der Zwangspause. −Foto: Frank Bietau

Jeder hat seine Art, wie er mit der Corona-Krise im Amateurfußball umgeht. Die einen trainieren...



Da ist das Ding: Kapitän Nicolas Feldhahn streckt den Meisterpokal in den Himmel. −Foto: imagoimages

Karl-Heinz Rummenigge und Hasan Salihamidzic haben dem FC Bayern München II zum Meistertitel in der...



Türkgücü-Kaderplaner Roman Plesche mit Yi-Young Park. −Foto: Verein

Drittliga-Aufsteiger Türkgücü München kann eine weitere Neuverpflichtung präsentieren: Der...



Die Chefin geht: Kapitänin Theresa Hauer hat in den letzten vier Jahren das Rudertinger Spiel gelenkt. Jetzt beendet die 28-Jährige ihre überaus erfolgreiche Karriere. −Foto: Mike Sigl

Seit mittlerweile 15 Jahren schreiben die Fußballerinnen des FC Ruderting an ihrer bemerkenswerten...





Kündigt die ersehnten Infos für die Vereine auf Kreisebene an: Ost-Vorsitzender Christian Bernkopf. −Foto: Sigl

Für die Landes- und Bezirksebene haben die Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbands in...



Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes BFV und Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes DFB, während einer Videokonferenz in seinem Büro im Haus des Fußballs in München. −Foto: Imago Images

Wirbt der Bayerische Fußball-Verband im täglichen Politbetrieb nicht laut genug für die Nöte des...



Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Es war nicht mehr als eine Randnotiz in der Pressemitteilung der Passau Black Hawks...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Vorsitzender des Fußball-Kreisverbandes Mittelsachsen: Andreas Schramm. −Foto: dpa/privat

Die Sachsen machten den Anfang: Am Wochenende wurden im Osten Deutschlands erstmals seit dem...





Mit einem neuen Trainer in die 3. Liga: Alexander Schmidt, hier mit Pressesprecher und Kaderplaner Roman Plesche, steht künftig bei Türkgücü an der Linie. −Foto: Verein

Es ist fix: Türkgücü München hat vom DFB grünes Licht erhalten und die Lizenz für die 3...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver