Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...



  • Artikel 27 / 66
  • Pfeil
  • Pfeil




Der Ramsauer Toni Plazer unterbot beim Untersberg-Lauf seinen eigenen Streckenrekord. −Foto: red

Der Ramsauer Toni Plazer unterbot beim Untersberg-Lauf seinen eigenen Streckenrekord. −Foto: red

Der Ramsauer Toni Plazer unterbot beim Untersberg-Lauf seinen eigenen Streckenrekord. −Foto: red


Vor zwei Jahren stellte der Ramsauer Toni Palzer die Rekordmarke beim Untersberg-Lauf auf 46.09 Minuten. Dieses Mal lief Palzer vom Start in Glanegg über den Reitsteig mit 2500 Stufen zum Geiereck über 4,4 Kilometer und 1320 Höhenmeter in 45.41 Minuten noch einmal schneller. Palzer wies dabei den österreichischen Bergradmeister Robert Berger (47.09 Minuten) und dessen Landsmann und Staatsmeister im Skibergsteigen Armin Höfl (51.57) klar in die Schranken.

Für Toni Palzer war der Wettbewerb ein gelungener Test für den Dolomitenmann in Lienz, der seit vielen Jahren vom ehemaligen Weltklasseabfahrer Werner Grissmann organisiert wird. Der zweifache Sieger des Stöhrhaus-Laufes Raimund Reindl (53.53) vom Wallersee wurde Fünfter. Der Gewinner des ersten Untersberg-Marathons Gerhard Wörndl (1:01.28 Stunden) aus Salzburg lief an die 14. Stelle. Der Österreicher Alfred Mandl (1:02.19), Sieger des Jenner-Berglaufs 2007, erreichte Platz 18. Wolfgang Palzer (1:05.27) vom SK Ramsau kam auf dem 31. Rang am Geiereck an. Einen Platz hinter Palzer lief der Stöhrhaus-Lauf-Sieger von 2009 Franz Schreiner (1:05.47) vom CLR Sauwald ein. – pcw

Lesen Sie mehr in Reichenhaller Tagblatt/Freilassinger Anzeiger in der Ausgabe vom 12. September.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Seit dieser Saison in der Landesliga Südost – und bislang maximal Mittelmaß: Der TSV Waldkirchen (von links, Trainer Anton Autengruber), der FC Sturm Hauzenberg (Spielertrainer Alexander Geiger) und der 1.FC Passau (Kapitän Maximilian Schiller). −Fotos: Sven Kaiser (2), Michael Sigl

Knapp ein Drittel der Saison ist rum in der Landesliga Südost und die Neuzugänge aus der Landesliga...



Verletzte sich am Knie: Nico Dantscher. −Foto: Lakota

In Rosenheim drei Tore geschossen, in Garching zwei Treffer erzielt – aber zum Sieg reichte...



Ein Tor für die Vereinsgeschichte: Dominik Stolz feiert seinen Treffer gegen Nikosia. −Foto: afp

Zugegeben: Er war kein Schlechter in der Regionalliga Bayern. 23 Tore schoss Dominik Stolz in der...



Auch mit Ball am Fuß stark: Landaus Torhüter Lorenz Becherer. −Foto: Caroline Wimmer

Neun Spiele hat er sich gedulden müssen, dann rückte Lorenz Becherer ins Tor des FSV Landau an der...



Nach dem Pokalspiel unter der Woche in der Liga gefordert: Osterhofen (weiß) und Künzing (rot). −Foto: Franz Nagl

Der TSV Grafenau hat erneut ein echtes Kaliber vor sich: Der FC Salzweg schickt sich an...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver