Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Traunstein  |  09.07.2019  |  08:09 Uhr

SB Chiemgau: Pokal-K.o. als Zweiter des Blitzturniers – SBR kommt weiter

von Jonas Müller

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






SB Chiemgau Traunstein – TuS Holzkirchen 2:0. Holzkirchens Daniel Höpfinger (links) klärt im Eröffnungsspiel des Pokal-Blitzturniers gegen den Ex-Hammerauer Julian Galler, der das 2:0 markierte. −Foto: Weitz

SB Chiemgau Traunstein – TuS Holzkirchen 2:0. Holzkirchens Daniel Höpfinger (links) klärt im Eröffnungsspiel des Pokal-Blitzturniers gegen den Ex-Hammerauer Julian Galler, der das 2:0 markierte. −Foto: Weitz

SB Chiemgau Traunstein – TuS Holzkirchen 2:0. Holzkirchens Daniel Höpfinger (links) klärt im Eröffnungsspiel des Pokal-Blitzturniers gegen den Ex-Hammerauer Julian Galler, der das 2:0 markierte. −Foto: Weitz


Der SB Chiemgau Traunstein hat beim Blitzturnier zwar als Zweiter die Qualifikation zur entscheidenden Qualifikationsrunde um den Einzug in die 1. Hauptrunde im BFV-Toto-Pokal verpasst, Trainer David Balogh war mit dem Turnierverlauf dennoch zufrieden: "Das Ergebnis geht absolut in Ordnung. Es war ein sehr guter Auftritt der Mannschaft, aber es liegt auch immer noch sehr viel Arbeit vor uns."

Die Traunsteiner mussten gegen drei Konkurrenten aus der Landesliga antreten und erwischten dabei einen guten Start: Das Auftaktspiel gewann der SBC mit 2:0 gegen den Bayernliga-Absteiger TuS Holzkirchen. Goran Divkovic hämmerte in der 11. Minute den Ball in den Winkel, Julian Galler erhöhte nur zehn Minuten später auf 2:0. "Beide Tore waren toll herausgespielt, die Abläufe haben gut funktioniert", lobt Balogh.

Auch in der zweiten Begegnung gegen den TSV Kastl spielten sich die Traunsteiner gute Möglichkeiten heraus, haderten jedoch laut Balogh mit "zwei fragwürdigen Entscheidungen" des Schiedsrichters. Am Ende blieb das Spiel torlos. "Wir sind defensiv gut gestanden und haben immerhin zu Null gespielt", hebt der Trainer hervor.

Vor dem letzten Duell des Turniers gegen den SB/DJK Rosenheim bekamen die Traunsteiner noch einen Dämpfer versetzt: Torwart Thomas Unterhuber – Marco Kao ist noch im Urlaub – verletzte sich beim Aufwärmen an der Schulter, für ihn stand nun U19-Torwart Axel Schorb im Kasten.

Am Ende musste sich Traunstein mit 1:2 geschlagen geben. "Das erste Tor war in unseren Augen Abseits", sagt Balogh. Rosenheims Marko Dukic brachte seine Mannschaft bereits in der 3. Minute in Führung. Dem zweiten Rosenheimer Treffer ging ein Abstimmungsfehler der Traunsteiner voraus, Antonio Baldassarra erhöhte per Elfmeter auf 2:0.

"Wir haben die richtige Reaktion gezeigt", betont der SBC-Trainer. Seine Mannschaft stand nun höher und kam so zum Erfolg: Maxi Fenninger traf in der 28. Minute zum 2:1. "Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel und wäre es noch länger gelaufen, wäre es anders ausgegangen", ist sich David Balogh sicher. So aber belegte der SB Chiemgau am Ende den 2. Platz hinter den Rosenheimern, die das Turnier ohne Niederlage überstanden. Dritter wurde der TSV Kastl, Vierter und Letzter der TuS Holzkirchen.
Mehr übers Turnier lesen Sie in der Ausgabe vom Dienstag, 9. Juli 2019, im Trostberger Tagblatt, Traunreuter Anzeiger und in der Südostbayerischen Rundschau.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Enger als erwartet gestaltete sich das Duell zwischen Schlusslicht Landshut (rot) und Spitzenreiter Kassel (weiß). −Foto: Georg Gerleigner

Der EV Landshut muss im Nachholspiel des 4. Spieltags der DEL2 eine herbe Enttäuschung hinnehmen...



Erst in der Krise und nun entlassen: Mauricio Pochettino. −Foto: dpa

Ein renommierter Trainer ist plötzlich wieder auf dem Markt: Champions-League-Finalist Tottenham...



Bald wieder im Trostberger Dress mit der Nummer 11 im Einsatz: Wayne Grapentine (24) kehrt vom Bayernligisten Passau Black Hawks zu seinem Heimatverein zurück. −Foto: btz

Angesichts von neun Niederlagen in neun Spielen und notorischer Ladehemmung im Torabschluss ist es...



28 Tore, 11 Vorlagen: Paul Bejan von A-Klassist Rotthalmünster kann mit absoluten Topwerten punkten. −Foto: Gerleigner

Nach den Kreisen sind nun auch die Bezirksligen im Winterschlaf − gespielt wird nurmehr in...



Kommt nach Passau: Hasan Salihamidžic. −Foto: dpa

Es ist das Highlight eines jeden Bayern-Fanclubs. Ein Spieler, Verantwortlicher oder der Trainer des...





In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Wirbelwind und Torschütze: Osterhofens Patrick Drofa (links; im laufduell mit Benjamin Klose) machte viel Betrieb auf der rechten Angriffsseite der Spvgg und erzielte das zwischenzeitliche 0:1. −Foto: Michael Duschl

Der TSV Grafenau überwintert in der Bezirksliga Ost auf Platz eins! Vor 550 Zuschauern in der...



Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball- Schiedsrichtern...



Deutlich zu lesen: auf einem der eingesetzten Spielbälle beim Topspiel des TSV Grafenau gegen Spvgg Osterhofen ist "TSV Mauth" zu lesen. −Foto: Helmut Weiderer

Manchmal landet ein Fußball eben, wo er eigentlich nicht hin sollte... Einen speziellen Irrweg hat...



Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver