Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kirchanschöring  |  27.06.2019  |  17:21 Uhr

Seppi Weiß: "Die Jungs sollen das Spiel einfach nur genießen"

von Christian Settele

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Hofft auf ein gutes Ergebnis seiner Kirchanschöringer Bayernliga-Truppe: Co-Trainer Seppi Weiß (39). −Foto: Butzhammer

Hofft auf ein gutes Ergebnis seiner Kirchanschöringer Bayernliga-Truppe: Co-Trainer Seppi Weiß (39). −Foto: Butzhammer

Hofft auf ein gutes Ergebnis seiner Kirchanschöringer Bayernliga-Truppe: Co-Trainer Seppi Weiß (39). −Foto: Butzhammer


SV Kirchanschöring gegen Red Bull Salzburg oder fünftklassiger Dorfverein gegen Champions-League-Vertreter. Egal, wie man die freundschaftliche Begegnung, die am Freitag, 28. Juni, um 18 Uhr im Stadion an der Laufener Straße angepfiffen wird, auch bezeichnen mag – sie wird ganz sicher eine tolle Kulisse zu bieten haben. "Vierstellig dürfte die Zuschauerzahl auf alle Fälle werden", mutmaßt der neue SVK-Co-Trainer Seppi Weiß, "ich kann das aber nur schwer einschätzen, wie viele Leute tatsächlich kommen werden. Die größten Optimisten bei uns im Verein rechnen sogar mit 2000 Fans."

Besonders im Fokus stehen wird der neue Salzburger Cheftrainer Jesse Marsch, der mit seiner Crew am vergangenen Montag das Training aufgenommen hat und nun erstmals auf der Bank der "Roten Bullen" Platz nehmen wird. Allein Marschs Premiere dürfte also jede Menge Besucher aus der Alpenrepublik anlocken.

Wie Weiß angekündigt hat, werden bei den Gelb-Schwarzen alle 21Kaderspieler zum Einsatz kommen, "auch alle Neuzugänge bis auf Kevin Kostner sind dabei", erklärt der ehemalige Spielertrainer des TSV Altenmarkt und SC Inzell. "Kevin ist gleich im ersten Training umgeknickt und hat sich am Sprunggelenk verletzt, mittlerweile hat er immerhin schon wieder mit dem Lauftraining angefangen", sagt Weiß, der im Vorfeld dieses Highlights betont: "Unser Jungs sollen dieses Spiel genießen, engagiert auftreten und versuchen, den ,Bullen‘ so gut es geht Paroli zu bieten. Gegen diese top ausgebildeten Profis kann sich jeder beweisen – wir haben ja nichts zu verlieren", meint der 39-Jährige.

Jesse Marsch sitzt erstmals bei den "Roten Bullen" auf der Trainerbank. −Foto: GEPA pictures

Jesse Marsch sitzt erstmals bei den "Roten Bullen" auf der Trainerbank. −Foto: GEPA pictures

Jesse Marsch sitzt erstmals bei den "Roten Bullen" auf der Trainerbank. −Foto: GEPA pictures


Übrigens: Tickets gibt es noch an den Abendkassen, der Einlass ist ab 16.30 Uhr möglich. Ein großes Kinderfest geht von 14.30 Uhr bis 17 Uhr über die Bühne und soll auch zahlreiche junge Fußballbegeisterte ins Stadion an der Laufener Straße locken.
Mehr über dieses Testspiel-Highlight lesen Sie in der Ausgabe vom Freitag, 28. Juni 2019, in der Heimatzeitung.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...



Zu Tränen gerührt: Der scheidende Bayern-Präsident Uli Hoeneß war überwältigt vom donnernden Applaus der gut 6000 Mitglieder in der Olympiahalle. −Fotos: imago images

Uli Hoeneß kämpfte bei seiner großen Abschiedsshow immer wieder mit den Tränen und kostete die...



Das i-Tüpfelchen auf eine bemerkenswerte Herbstrunde setzen wollen die Grafenauer um (von links) Johannes Vogl, Leo Molleker, Ondrej Sima, Kevin Nowak und Philipp Wilhelm. −Foto: Alexander Escher

Zwei Nachholspiele stehen am Samstag in der Bezirksliga Ost an. Titelfavorit Osterhofen kann mit...



So schön war’s im Juli: Das Ergebnis prangt im Hintergrund, Markus Gallmeier stimmt im Mannschafts-Kreis den Siegjubel an. Nun erwartet der TSV Aubstadt seinen Hinspiel-Bezwinger zum Rückspiel. −Foto: Andreas Lakota

Von Enttäuschung mag Markus Clemens nichts wissen. Sicher, man habe halt gegen Eichstätt das Tor...



Ehemalige Schulkameraden: Seebachs Innenverteidiger Mario Eller (l.) und Maxi Thiel. −Foto: Helmut Müller

Mit schwarzer Mütze und dicker Winterjacke hat sich am Samstag ein unerwarteter Gast unter die gut...





Gute Laune bei den Gelben: Passau-West gewann gegen Kößlarn mit 2:1. −Foto: Sigl

Der TSV Mauth war der ganz große Gewinner des letzten regulären Spieltag des Jahres in der Kreisliga...



In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Schwer angeschlagen: Trainer Nico Kovac. −Foto: dpa

In seiner wohl schwersten Stunde als Trainer des FC Bayern bekam Niko Kovac keinerlei Rückendeckung...



Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball- Schiedsrichtern...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver