Ein Abend zum Vergessen

Vilzing zahlt Lehrgeld: Aufsteiger verliert beim FC Bayern II klar mit 0:5

25.11.2022 | Stand 25.11.2022, 21:15 Uhr

Allein im Regen: Vilzings Coach Josef Eibl. −Foto: Eibner

Das hatten sie sich anders vorgestellt: Aufsteiger DJK Vilzing kam gestern Abend beim FC Bayern München II böse unter die Räder, am Ende hieß es 5:0 für die junge Truppe vom neuen Cheftrainer Holger Seitz (48), der damit im Grünwalder Stadion ein gelungenes Heim-Comeback feierte. Die Gefühlslage bei Vilzings Trainer Josef Eibl (36) passte dagegen zum Wetter, denn bei sechs Grad und Dauerregen auf Giesings Höhen machte Fußball spielen nur der Heimelf gute Laune.

In Halbzeit 1 zeigte der Aufsteiger zu viel Ehrfurcht vor dem großen Namen und geriet schon nach 14 Minuten ins Hintertreffen: Lucas Fernando Copado Schrobenhauser platzierte die Kugel aus sieben Metern neben den rechten Pfosten. Zu echten Chancen kam der Gast aus der Oberpfalz nicht, dafür setzten die Hausherren auf Offensive und belohnten sich mit dem 2:0 durch Timo Kern noch vor der Pause (36.). Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild: die Bayern-Burschen offensiv, die Eibl-Truppe zu passiv. Die nächsten Treffer fielen indes nach Standards: Kern verwandelte einen Elfer (59.) und Eyüp Aydin versenkte mit einem Kunstschuss einen Freistoß aus rund 22 Metern (63.). Damit gab sich die Seitz-Elf aber noch nicht zufrieden, Lovro Zvonarek (72.) traf in Minute 72 zum 5:0-Endstand.

− mis


Weiteres Ergebnis: Heimstetten – Unterhaching 0:3– die Spvgg bleibt damit unangefochten an der Tabellenspitze der Regionalliga Bayern.